Was würde gechehen wenn...? Riesen Metallring um die Welt!

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auf die Höhe an. Wenn er weit genug von der Erde entfernt wäre, hätte die Erde einen künstlichen Ring, ähnlich den Saturnringen. Er wäre ziemlich stabil auf einer bestimmten Höhe. Mal vom Mond abgesehen der den Ring ähnlich den Gezeiten einseitig anziehen würde. So würde eine Seite den Boden berühren und um die Erde rotieren. Ist die Höhe aber zu niedrig, würde er durch sein Eigen Gewicht, verformt und würde mal hier und mal da, auf die Erde prallen. Die Anziehung der Erde ist nämlich nicht überall gleich!!! Jeder Erhebung und jedes Tal, wirkt anders auf den Ring. Die Erde ist keine glatte und gleichmäßige Kugel. Die Erde besteht aus Gebirgen, Ozeanen und Tälern. Und genau diese Ungleichmäßigkeit würde dazu führen, das die Schwerkraft völlig ungleichmäßig auf den Ring wirkt und an einer Stelle zu Boden fallen würde und auf der anderen, in den Himmel. Ziemlich abwechselnd. Allerdings könnte es natürlich nicht passieren, da der Ring verbeult oder reißen würde. Man kann also sagen, in beiden Fällen würde er nicht einfach schweben können. Er wird immer den Boden berühren.

Danke für das gelbe Bändchen! Gruß...

0
@Iran666

Die Gezeiten kommen durch die Inhomogenität des Mondgravitationsfeldes zustande, dies hat nichts mit dem zu tun, was du oben geschrieben hast.

(Bin mal gespannt, wie lange dieser Kommentar hier steht, bevor du ihn wieder löschen lässt). 

 

0
@lks72

"Scheherezade" löscht selber eifrig, was ihr/ihm nicht genehm ist.

0

Leider stimmt die Antwort auch nur teilweise. Wenn der Ring ausreichend hoch wäre, könnte er möglicherweise relaiv stabil einen Ring wie die Ringe des Saturn bilden, nur eben au festem, zusammenhängenden Material.

Das wäre aber praktisch nicht der Fall. Er würde nämlich durch die Gezeitenkräfte des Mondes derarz verzogen, dass kein Material der Welt ihn alleine durch chemische Materialeigenschaften zusammenhalten  könnte. Er würde zerbrechen, zuerst in tausende Stücke. Diese würden dann aber wie ein rin um die Erde liegen, durcheinandergewirbelt durch die Gezeiten, gegeneinander stoßen und einen Haufen an Weltraumschrott erzeugen.

Wenn die Höhe des Rings zu niedrig wäre, würde er unweigerlich zerbrechen und dir Bruchstücke würden auf die Erde fallen. Wie im ersten Fall gibt es kein Material, was über diese Größen solchen Kräften standhalten kann.

0
@Mixia

Er würde auch durch die Gezeitenkräfte der Erde zerissen werden. Die Inhomogenität des Erdgravitationsfeldes ist bei einem Ring um eben unsere Erde wegen der nahen Entfernung natürlich größer als beim Mond. 

 

0

 

Die Unregelmäßigkeiten der Gravitation der Erde bewegen sich im Promille-Bereich. Deshalb ist meine Überlegung, daß dies bei deutlichem Abstand von den Gebirgen(Himalaya) als quasi homogenes Feld betrachtet werden könnte.

Als Beispiel könnte man die geostationären Satelliten heranziehen. Demzufolge ist es denkbar, daß der Eisenring für eine Weile schweben könnte. Allerdings müssen die geostationären Satelliten von Zeit zu Zeit auf ihre Bahn durch Korrekturdüsen zurückgeschoben werden. D.h. der Ring würde nur vorübergehend in der Anfangs-Position bleiben, wenn er über dem Äquator schwebt - nur da würde das Experiment funktionieren. Ob er von selbst eine stabile Lage findet - ist physikalisch vorstellbar - müßte man durch Simulationsrechnung überprüfen.

Nachtrag: Der Ring muß mit der Geschwindigkeit rotieren, die sich aus den Keplergesetzen ergibt.

0

All diese Antworten treffen nicht den Kern der Frage. lassen wir mal alle praktischen Bedenken beiseite. Wenn der Ring stabil genug wäre und so hoch über der Erde schweben würde, dass er nicht an den Gebirgen aufliegt, dann würde er tatsächlich so im Gleichgewicht bleiben. Er würde nicht ins All abdriften, weil die Gravitation ihn genau symmetrisch um die Erde halten würde. Man stelle sich vor er würde von der Erde wegdriften, also sozusagen ohne die Erde zu berühren seitlich wegdriften, dann würde ihn die Gravitation wieder zurückholen. Die Gravitation der Erde ist übrigens nicht so unregelmäßig wie manche annehmen, das Gweicht eines Kilogramm Masse ist auch auf dem Mount Everest nur 0,3% weniger als auf Meereshöhe.

Die Gravitationsunterschiede der Erde spielen keine Rolle, wohl aber die Festigkeit des Materials und die Gezeitenkräfte des Mondes. Das Material müsste so stabil und elastisch sein, dass es die Verformung durch die Gezeitenkräfte des Mondes übersteht. Mir wäre kein solches Material bekannt.

0

An die Autobastler: Gummimuffe vom Stoßdämpfer hat sich "gelöst"?

Ich hoffe ich kann es hier verständlich erklären... Heute morgen hatte ich nach dem los Fahren auf einmal bei Bodenunebenheiten vorne links ein klackerndes Geräusch. Da mir sowas keine Ruhe lässt, hab ich mal den Wagenheber bemüht um "hinter den Reifen" schauen zu können. Siehe da, Klackergeräusch gefunden! Und zwar liegt der obere Teil des Stoßdämpfers ja in einer Gummimuffe, die anscheinend mit einem Metallring und ner Dichtung im oberen Bereich irgendwie "befestigt" ist. Der Metallring scheint sich nun aber aus irgendeinem Grund gelöst zu haben und die Muffe schlackert nun samt dem Ring im Stoßdämpfer herum, was eben dann das Klackern verursacht. Nun an die Autoexperten: Muss der Stoßdämpfer komplett getauscht werden oder kann die Muffe wieder befestigt werden? Und ganz wichtig: Kann irgendwas richtig kaputt gehen oder es beim Fahren auch gefährlich werden? Weis ja nicht, wie schnell ich einen Werkstatttermin bekomme und bin leider auf das Auto angewiesen, um zur Arbeit zu kommen....

Danke schon mal für die Hilfe!

...zur Frage

Stand Wc zu Wand Wc umbauen?

Ich habe eine Firma beauftragt, einen Geberit Vorwandelement ohne es zu beplanken zu montieren. Heute wurde es montiert aber die Gewindeschraube oben links in der Ecke die an der Wand mit einer anderen Schraube befestigt wird, die wurde wegen der schlechten Wand nicht fest geschraubt, einfach so locker gelassen. Die eine lange Gewindeschraube vom Vorwandelement ist quasi in der Luft und stützt auch nicht gegen die Wand. Nach dem es beplankt wird, würde angeblich alles stabil werden. Kann dass sein? nur die Schraube oben rechts in der Ecke und natürlich die, die in den Boden kommen sind fest. Das Vorwandelement kann ich also bewegen. Wenn der Sitz anmontiert wird, dann geht dass doch mit der Zeit kaputt oder nicht?

...zur Frage

Warum ist die Mondumlaufbahn um die Erde trotz Sonne stabil?

Gravitationskraft ist ja proportional zur Masse und umgekehrt proportional zum Quadrat der Entfernung. Angenommen der Mond befindet sich gerade auf seiner Umlaufbahn an dem Punkt zwischen Erde und Sonne. Die Sonne hat ungefähr die 333.000-fache Masse der Erde. Sie ist zwar etwa 400-mal so weit weg vom Mond wie die Erde, aber 400^2 = 160.000 < 333.000. Das heißt, an jenem Punkt ist die Anziehungskraft der Sonne auf den Mond mehr als doppelt so stark wie die der Erde. Müsste der Mond dann nicht von der Erde entrissen werden?

...zur Frage

Lenz'sche Regel, induktion, Thompson ringversuch?

Ich habe eine Spule, oben drauf befindet sich ein Metallring. Warum wird beim ausschalten die Dose wegfliegen ? Ich dachte beim ausschalten wird das Magnetfeld schwächer und der Wirbelstrom in dem Ring versucht dem entgegen zu wirken ? 

...zur Frage

Ring reparieren , metall?!

Hallo,

ich habe diesmal eine Frage zu einem Ring... Ich bin ein großer Ringfan und daher kaufe ich auch nicht die teuersten... Mein Lieblingsring ist eine Erdbeere, die ein Metallblöcken hintendran hat und somit am Ring selber befestigt wird..Leider ist mir das abgebrochen vom Ring, weil ich wo gegen gestoßen bin, aber anscheinend sehr heftig. Naja, auch egal. Ich würde ihn so gerne wieder tragen !

Kann ich ihn selbst reparieren und wenn ja wie ?

Danke schonmal :)

LL

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?