Was würde eigentlich passieren, wenn ich gar nicht mehr zur Fahrschule gehe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast mir der Fahrschule einen Vertrag abgeschlossen, diesen Vertrag musst du rechtskräftig kündigen. Das geht nur, in den du zur Fahrschule gehst und den Vertrag mit deiner Unterschrift kündigst. 

Du hast i.d.R. jedoch einen Vertrag mit der Fahrschule, dieser sollte auch in der verlangten Form gekündigt werden.  Zudem brauchst du ja auch den Nachweis über die bisherige Ausbildung für deine neue Fahrschule. Also einfach vorbei gehen,  die Sache regeln und gut ist. 

Die Fahrschule heißt zwar Schule, hat aber mit einer allgemeinbildenden Schule nichts gemein.

Über allgemeinbildende Schulen liest man hier auf gutefrage täglich gefühlte 10.000 x Schülergekreisch, z.B. "Lehrer ungerecht", "Noten ungerecht", "keine Lust auf Klassenfahrt" und dergleichen Teenie-Gefasel mehr.

Über die Fahrschule kannst Du natürlich auch gern verärgert sein und Dich, genauso wie die genannten dämlichen Gören, ungerecht behandelt usw.usw.usf. fühlen. Kostet aber alles nur Dein Geld, insbesondere dann, wenn Du bockig sein möchtest und nicht zur Fahrschule zwecks Abmeldung und Entgegennahme der Unterlagen für die andere Fahrschule gehen willst.

Nicht hingehen reicht nicht, du mußt deinen Vertrag kündigen.

Dann bekommen die lange Gesichter.

Wenn du hingehst auch nicht. Meld dich einfach ab, dann hast du deine Ruhe, solange dein Name im System ist, kommen die eh auf dich zurück.

Du bist ja keine Abnahmeverpflichtung an Stunden eingegegangen oder? Im Zweifelsfall schriftlich mitteilen.

Was möchtest Du wissen?