Was würde denn passieren wenn man die NPD oder AFD wählt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man darf NPD und AfD nicht auf eine Stufe stellen. Die NPD vertritt rassistische, nationalistische und revanchistische Ideen, die nicht im Einklang mit unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen – nicht umsonst gibt es Bestrebungen, ein Verbot der NPD zu erwirken.

Die AfD hingegen vertritt in erster Linie nationalkonservative, rechtspopulistische und wirtschaftsliberale Positionen – die man zwar nicht gutheißen muss, aber in Übereinstimmung mit unserem Grundgesetz stehen. 

Nur frage ich mich was merkel für Ziele verfolgt, immer mehr Flüchtlinge nach Deutschland holen ohne zu fragen wann sie wieder gehen und im gleichen atemzug den IS immer mehr Waffen verkaufen nur wegen dem Geld?

Sie verfolgt das Ziel, eine europäische Lösung zu finden – die Idee an sich ist auch nicht verkehrt, nur leider gibt es Staaten, die sich weigern, einen internationalen Kompromiss einzugehen – es führt also nichts daran vorbei, das Problem auf nationaler Ebene zu lösen.  

Wenn nur du die NPD oder AFD wählen würdest würde erstmal fast nichts passieren. Ich verstehe aber, dass du dir Gedanken machst, welche Partei in der jetzigen Situation die richtige für dich ist.

Auch Unzufriedenheit mit dem Umgang mit der Flüchtlicngskrise ist mehr oder weniger verständlich. Deshalb aber im Falle der NPD eine rechtsradikale Partei zu wählen, die ziemlich klar als verfassungsfeindlich eingestuft werden kann erscheint mir etwas übereilt. 

Die AFD wiederum ist selbst kein Stück ehrlicher als die von ihr angegriffene "Lügenpresse". Man erinnere sich an den AFD-Landtagsabgeordneten der frei heraus die Geschichte einer vergewaltigten Vierzehnjährigen erfunden (!) hat. 

Die derzeitige Wahlsituation ist kompliziert. Was mir aber Sorgen bereitet ist das Aufflammen des Nationalismus auf der ganzen Welt. Ja, mittlerweile kann man meiner Meinung nach von Nationalismus sprechen.

Diese Bewegung der Abgrenzung von anderen Staaten durch die Wahl von AFD, NPD und co. zu unterstützen, sehe ich nicht ein und ich hoffe du denkst da ähnlich!

Ein paar Dinge, die du schreibst, sind nicht korrekt. Zum Einen verkaufen weder die deutsche Bundesregierung noch deutsche Firmen dem IS Waffen oder Munition. Richtig ist, dass die BRD den Peschmerga-Kämpfern, die GEGEN den IS kämpfen, Waffen unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. 

Die aktuelle Regierungskoalition macht vieles, führt aber dieses Land sicherlich nicht in den Ruin. Kein Land der EU hat die Wirtschaftskrise besser überstanden als Deutschland. Wir haben eine niedrige Arbeitslosigkeit und letztes Jahr einen Überschuss im Bundeshaushalt, was es viele Jahrzehnte lang vorher nicht gab. Das alles ist nicht einfach vom Baum gefallen sondern ist das Ergebnis richtiger Entscheidungen. 

Flüchtlinge ins Land zu lassen, die in ihrer überwiegender Mehrheit jünger als 30 Jahre sind, ist zur Finanzierung des demografischen Wandels nicht unbedingt falsch. 

Das heisst, hier wurde in den letzten Jahren so einiges richtig gemacht. 

Glaubst du wirklich, die AFD könnte das besser? Glaubst du eine Exportnation wie Deutschland würde mit geschlossenen Grenzen und folglich begrenzten Möglichkeiten zum Export wirklich besser dastehen? 

Denk doch einfach noch mal in aller Ruhe darüber nach. Du hast ja noch ein paar Stunden, bis die Wahllokale schließen.

Hi, also erstens musst du feststellen das durch die alten Parteien ( vorallem cdu ) der heutige Zustand von Deutschland sehr gut ist. ( Im übrigen vorallem finanziell ) ! Rechtspopulistische Parteien zu wählen ist keine wirkliche Alternative zumal diese nicht wirklich fähig sind in anderen polit. Bereichen. Aber du kannst doch mal den Wahl O Mat machen, das wäre bestimmt ein Ansatz!

Gar nichts keine Angst lass dich nicht so unter Druck setzen mit den ganzen Rechtsgerede!

Ich persönlich denke auch daran die AFD meine Stimme zu geben,die anderen Pateien haben es verkackt und eine Veränderung ins Positive bleibt Wunschdenken.Das haben die oft genug gezeigt nach der Wahl ,das was nicht kommen sollte kam.

Du kannst wählen wenn du willst, das ist ein Menschenrecht, hab aber ein bisschen Repsekt vor der Riesenaufgabe die Merkel hat (Flüchtlingskrise)

Noch dazu ist die Behauptung das sie dem IS Waffen verkauft völliger Unfug! Oder glaubst du der "Lügenpresse" nicht?

es sind schon recht viele waffen aus deutscher produktion beim is im angebot.

auch wenn die deutschen hersteller sich gern damit herausreden das sie die ja eigentlich jemand anderem verkauft haben.

0
@martinzuhause

Das sind doch fast zu 100% Beutewaffen die die IS nie gekauft haben . So was wie den IS als Kunden will keiner haben  die jeden umbringen die nicht nach den kranken Glauben sind . Sollten die den Krieg nach Europa bringen wollen sollte die EU auch ABC Waffen gegen den IS einsetzten .

0
@fuji415

"So was wie den IS als Kunden will keiner haben"

wie kommst du darauf? ein kunde der zahlt ist bei fast allen händlern gern gesehen. auch bei deutschen  waffenlieferanten - auch wenn diese da aber umwege liefern müssen

0
@martinzuhause

auch wenn die deutschen hersteller sich gern damit herausreden das sie die ja eigentlich jemand anderem verkauft haben.

Wenn es um pauschale Aussagen geht seid Ihr immer richtig gut...

1

Diese "Aufgabe" hat die Merkel selbst proklamiert um andere zahlen zu lassen und das Volk aufzuhetzen,zu spalten,uneingeschränkte Selbstverleugnung,Selbstaufgabe oder Nazikeule .Respekt könnte man von dem noch jungen Innenminister Österreichs haben.Er hat erkannt,welche Fehler gemacht wurden,hat Lösungen gesucht,und als die nicht zu erreichen waren,hat er in Abstimmung mit der gesamten Regierung Österreichs eine Lösung herbeigeführt.Aber die Übeforderung Österreichs wird vermieden.Aber das Merkel mal zurückrudert oder zurücktritt....ausgeschlossen,gelle?

1

Wenn man sich deine Bedenken" reinzieht" kann man dir letztendlich empfeh-len, eine eigene Partei zu gründen. Ob es uns dann besser ginge, das würde ich mit einem überdimmensionalen Fragezeichen versehen.

Also wenn ich lese was du da so schreibst, kann ich mir schon gut vorstellen das du die AfD oder NPD wählen würdest.

Ich bin einfach unsicher, hitler hat es leider auch nicht anders gemacht damals. er hat viel versprochen und leider nichts davon eingehalten und nur seine eigenen Ziele verfolgt. Das sowas nicht nochmal an die Macht kommt ist ja klar wegen dem GG (grundgesetz) Nur bin ich nicht damit einverstanden, das die CDU ( Merkel ) dem IS immer mehr Waffen verkauft und aber immer wieder sagt das sie etwas gegen den IS tun wollen. Doch sie unterstützen ihn doch nur noch mehr, nur wegen dem geld. Und mit den Flüchtlingen ist es auch so eine Sache, sie holt immer mehr hier rein auch wenn es vllt Wirtschaftsflüchtlinge sind die nur wegen dem Geld nach Deutschland kommen. Ich frage mich wirklich wie Deutschland in 20-30 Jahren aussehen wird, werden dann alle deutschen auf der Strasse sitzen und die damaligen Flüchtlinge haben ihre Jobs bekommen? Es kommt mir beinahe so vor als ob Merkel Deutschland in den Untergang führen will und keiner sagt etwas dagegen weil sie angst haben das es noch schlimmer wird.

1
@DerHartii

Den Satz "Sie holt immer mehr rein" hört man immer wieder. Das Problem dabe ist, dass die Flüchtlingsbewegung nicht von Angela Merkel ausgelöst würde, geschweige denn, dass sie irgendwen bitten würde, nach Deutschland zu kommen. Vielmehr ist die Bewegung zu einem großen Anteil durch das Versagen der Industrienationen im Mittleren Osten entstanden. Die halbherzigen und von wirtschaftlichen Interessen getriebenen Versuche dort für Frieden zu sorgen sind mit Schuld am Jetzt-Zustand.

2
@DerHartii

Die Bundesregierung verkauft dem IS keine Waffen. Woher du diese Falschinformation hast, wäre sehr interessant. 

Du solltest dir auch die Frage stellen, wie Deutschland mit dem demografischen Wandel aussehen wird, wenn wir keine Einwanderer ins Land lassen, denn dann haben wir eine überalterte Gesellschaft mit vielen Rentnern und wenigen jungen Leuten. Die Deutschen setzen seit Jahrzehnten zu wenig Kinder in die Welt. 

1
@Interesierter

Und woran liegt das, das immer mehr deutsche sich weigern kinder in die Welt zu setzen? Das liegt wohl an der jetzigen Politik und der Flüchtlingskrise.Sie haben angst und wollen nicht das ihre Kinder in so einer Welt aufwachsen müssen. Wenn man sich mal die Schulen genauer ansieht, wird man schnell feststellen das in einer Klasse mehr Ausländer sind als deutsche. Das bedeutet das es bald nur noch überwiegend Ausländer in Deutschland geben wird und das ganze läuft eben drauf hinaus das sie dann die Arbeitsplätze wegschnappen werden. Und ich habe nichts gegen Ausländer, denn ohne sie hätten wir kein Kaffe oder andere Artikel die aus dem Ausland kommen in Deutschland. Aber wenn wir Flüchtlinge die wahrscheinlich nur wegen dem Geld nach Deutschland kommen reinlassen, wird das der finanzielle Untergang für Deutschland sein. Es ist auch komisch das immer mehr deutsche auswandern, und Deutschland den Rücken kehren.

0
@DerHartii

Die rückläufigen Geburtenzahlen haben wir seit rund 45 Jahren. Sie sind also nicht, wie von dir behauptet, eine Folge der jetzigen Politik oder der Flüchtlingskrise. 

Diese Entwicklung ging mit der 68-er Bewegung und der flächendeckenden Einführung der Pille einher. Selbstverwirklichung wurde wichtiger als Nachwuchs. Nicht die Angst oder finanzielle Nöte sondern der Egoismus sind der Grund für diese Entwicklung. Oder wie erklärst du dir, dass die Kinderzahl mit zunehmendem Einkommen abnimmt?

Wenn die Deutschen weniger Kinder haben, die Anderen aber nicht, wird der Anteil mit Migrationshintergrund in jeder Generation größer werden. Das einzige Mittel wäre, die Deutschen würden mehr Kinder in die Welt setzen. 

Hast du eine Ahnung, was gerade in Syrien abgeht? Stell dir einfach mal die Frage, wie groß der Druck sein müsste, damit du deine Heimat, deine Freunde, Haus und Hof verlassen und dich mit dem, was du in einer Tasche tragen kannst, auf den Weg in ein fremdes Land mit fremder Kultur und fremden Menschen machen würdest.

Und selbst wenn sie nur vor den wirtschaftlich katastrophalen Zuständen in ihrer Heimat fliehen, wer sagt, dass sie kein funktionierender Teil der deutschen Bevölkerung werden können? Ähnliche Diskussionen hatten wir in den 70ern mit türkischen und italienischen Gastarbeitern. Diese sind heute ein Teil Deutschlands geworden und haben ihre Kultur mit in unsere Gesellschaft eingebracht. 

Offenbar bist du nicht bereit, den Wandel, den die Zeit mit sich bringt, zu akzeptieren. Oder frei nach Michail Gorbatschow: "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."

3
@DerHartii

Ich würde die Probleme im System suchen, und nicht an Menschen die vor einem Krieg und oder Genozid fliehen (!).

2

Dann wird bestimmt der Weltuntergang eingeleitet.

Was möchtest Du wissen?