Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?

... komplette Frage anzeigen

30 Antworten

Man spürt ja seit den letzten Jahren als Migrant auf der Straße fast täglich die Rassismus

Schau, dass ist ein beiderseitiges Missverständnis! Die Mehrheit der Deutschen lehnt "Rassismus" vollkommen ab. Es gibt allerdings Deutsche, die Muslimen allgemein und Türken ganz besonders mit bestimmten Vorurteilen begegnen. Wie leicht man zu Vorurteilen kommen kann, belegt deine eigene Aussage! Also, etwas mehr Differenzierung, wenn ich bitten darf!


man hat das gefühl einfach zu Hause in Deutschland einfach als nicht Wilkommen obwohl man hier geboren ist.

Hier ist schon das zweite Missverständnis, für das du ganz allein die Schuld trägst! Du bist hier geboren, also bist du kein "Migrant"! Dass du dich dennoch als ein solcher fühlst, belegt eindeutig, dass deine Einstellung gegenüber deinem Geburtsland Deutschland ziemlich fragwürdig ist. Du solltest dringend deine Einstellung überdenken. Wenn du aber Deutschland und der einheimischen Gesellschaft weiterhin so distanziert gegenüberstehst, dann wundere dich nicht, dass dich auch die deutsche Gesellschaft nicht aufnehmen und akzeptieren will!

Die AfD kommt aufjedenfall in den Bundestag und bekommt drastisch immer mehr an Stimmen.

Die AfD wird 2017 in den Bundestag einziehen. Aber sie wird in so geringer Zahl einziehen, dass sie die Politik in Deutschland nicht bestimmen kann. Damit ist deine Frage:

Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?

auch schon beantwortet. Du bist in Deutschland geboren, kannst also jederzeit die deutsche Staatsangehörigkeit beantragen. Nach geltendem Recht darfst du deine türkische Staatsangehörigkeit sogar behalten. Wer deutscher Staatsangehöriger ist, darf nicht ausgewiesen werden!

Kann die AfD eines Tages die Regierung bilden? In absehbarer Zeit nicht!

Langfristig kommt es natürlich darauf an, wie sich die Migranten und die von Migranten abstammenden Generationen verhalten, wie sie zu Deutschland und der deutschen Gesellschaft stehen werden. Es wird ihre Aufgabe sein, sich in die deutsche Gesellschaft zu integrieren, ohne sich von ihrer Herkunft bzw. der Herkunft ihrer Vorfahren distanzieren zu müssen. Vielmehr sollten du und alle anderen jungen Menschen, die wie du "Migrant(en)kind(er)" sind, euere Kenntnisse verschiedener Kulturkreise nutzen und an die einheimische Gesellschaft vermitteln, damit ein gegenseitiges Verstehen möglich ist. Völlig falsch wäre es, wenn ihr eine Kultur gegen die andere auszuspielen versucht, wie es einige junge türkische Migranten - bewusst oder unbewusst - tun, die über Menschenrechte und demokratische Gesinnung nicht zuletzt in der Schule gelernt haben, aber dann für einen undemokratischen, Menschenrechte in der Türkei aussetzenden Diktator wie Erdogan demonstrieren, ihm zujubeln und auf Deutschland, das Land, in dem sie geboren und aufgewachsen sind, schimpfen! Wenn sich diese gegen Deutschland gerichtete Gesinnung vieler junger Türken, wenn sich ferner die religiöse Absolutheit vieler Muslime durchsetzen wird, dann könnte es dazu kommen, dass die AfD eines Tages bei einer Regierungsbildung nicht mehr übergangen werden kann. Über Maßnahmen, die die AfD dann in die Wege leiten würde, kann man heute noch nicht sinnvoll spekulieren!

Soweit braucht es aber nicht zu kommen! Wir sind doch alle Menschen!

MfG

Arnold



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cr33p
06.09.2016, 15:49

Dass du dich dennoch als ein solcher fühlst, belegt eindeutig, dass
deine Einstellung gegenüber deinem Geburtsland Deutschland ziemlich
fragwürdig ist.

Vorsichtig mit solchen Aussagen! Viele Deutsch-Türken  haben große Schwierigkeiten, sich mit einem Land zu identifizieren. Die Wurzeln sind alle in der Türkei, man selbst wurde jedoch in Deutschland geboren und lebt zum Teil beide Kulturen.

Für Dritte mag es einfach sein, zu behaupten: Du wurdest hier geboren, also bist du Deutscher. Nein, so einfach ist das leider für viele nicht. Besonders, wenn man vom Umfeld nicht als Deutscher, sonder Ausländer oder Türke wahrgenommen wird.

Von Schuld kann man hier also wirklich nicht reden, das ist ein generelles Problem der Identitätsbildung.

3

Lieber Mais,

ja, das Wahlergebnis in M-V ist erschreckend, aber wenn du den Wahlabend mit den Umfragen genau verfolgt hast, sind ca. 75 % der AfD-Wähler Protestwähler, die selbst gesagt haben, daß sie wüssten, daß die AfD nichts verändern kann und auch die Lösungen nicht hat.

Wenn die AfD jetzt die nächsten 5 Jahre in den Landtagen auf die Fragen zur

- Bildungspolitik

- Umwelt- und Verkehrspolitik

- Finanz- und Wirtschaftspolitik

- innere Sicherheit usw.

immer nur schreit: "Ausländer raus!", aber keine Lösungen anbietet, werden wir in 5 Jahren erleben, wie die AfD Verluste von 16 - 18 % hinnehmen muß. Wer hoch steigt, fällt auch um so tiefer!

Ferner bin ich davon überzeugt, dass der MEHRheit der Wähler/innen bei der Bundestagswahl 2017 bewusst ist, wie gut es uns hier wirtschaftlich geht und keiner diesen Wohlstand und auch seinen Arbeitsplatz durch diese "Hitler-Kopien" gefährden will.

Selbst wenn die CDU/CSU nur auf 31 % und die SPD auf 22 % käme, hätten sie zusammen 53 %. Da die AfD dann im Bundestag und im Bundesrat keinerlei Bedeutung hätten, könnten sie auch nichts bewirken.

Wenn "morgen" wieder eine Finanz- und Wirtschaftskrise wie 2008/9 käme und hunderttausende von Jobs in Gefahr wären, würde das Flüchtlingsthema ganz schnell unwichtig werden und der GROßTEIL, behaupte ich, würde ganz schnell wieder hoffen, daß Mutti (Angela Merkel) und Wolfgang Schäuble DAS wieder, wie damals auch schon, wieder hinbekommen.

Schon wäre Mutti wieder auf Platz 1 oder 2 der Beliebtheit und die CDU/CSU bei 38,5 % und die AfD bei 6,5 %. Geh den Menschen an ihre Geldbörse, ihre Wohnung/Haus, ihren Urlaub, ihren Wohlstand und schon setzt die Vernunft und der Verstand wieder ein. Denn dann wüsste Deutschland, wer den Karren wieder in Dauer-Nachtsitzungen aus dem Dreck zieht. Nämlich Mutti Angela und Wolfgang Schäuble! Bestimmt nicht Petry, Höcke, Gauland und Konsorten! Mit denen wollte dann in der Welt keiner reden!

Damit will ich aber nicht sagen, daß die AfD-Wähler alle Nazis oder Rechtsradikale sind. Da sind Menschen dabei, die sich abgehängt fühlen. Es ist eben ein Unterschied, ob du als 48jähriger in Frankfurt am Main, München, Stuttgart oder in Regionen mit extrem hoher Arbeitslosigkeit wie Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Gegenden von Mecklenburg-Vorpommern arbeitlslos wirst oder bist.

Dazu kommt die Angst vor der Weiterentwicklung der Technik, die halt in Zukunft den heute 43jährigen Straßen-, U- und S-Bahn-Fahrer arbeitslos werden lässt, wenn diese Bahnen dann ferngesteuert fahren. Sollen alle diese Leute dann übernacht IT-Berater oder Softwareentwickler werden?

Denke mal an den 52jährigen Lagerarbeiter in einer wirtschaftlich schwachen Region mit hoher Arbeitslosigkeit, wenn seine Arbeit in Zukunft durch Roboter ersetzt wird! Der fragt sich dann: "Was wird aus meiner schönen Wohnung?, Muß ich jetzt erst alle meine Rücklagen aufbrauchen, um Hartz IV zu bekommen? Muß ich in Zukunft in eine Sozialwohnung ziehen usw.?"

Der gut ausgebildete 26jährige IT-Ingenieur in Frankfurt am Main muß sich diese Sorgen eben nicht machen, weil der am Arbeitsmarkt gesucht wird!

In dieser Hinsicht muß die Politik eben mehr Antworten geben und DIESE Menschen nicht mit ihren Ängsten und Nöten alleine lassen!

Aber noch einmal konkret auf deine Frage: NEIN, ich will nicht glauben, dass die Mehrheit der Wähler/innen der AfD dieses Land in die Hände gibt. Denn wir erinnern uns: Der Adolf wollte auch ein grrrroßes deutsches Rrrreich und am Ende lag "sein Rrrreich" in Trrrümmerrrn! Auch seine teuer erbaute Rrrreichskanzlei in Berrrlin!

Und auch wenn es jetzt viele nicht "hören" bzw. lesen wollen. Die Türken haben in den 60er und 70er Jahren erheblich zum Aufbau und zum Wohlstand dieses Landes beigetragen. Die Ford-Werke in Köln hätten nie so schnell wachsen können, wenn wir die Türken damals nicht gehabt hätten. Auch wollte in den 60er und 70er Jahren kein Deutscher hinten am Müllauto stehen und die Mülltonnen ausleeren. In der Regel wurde das Müllauto von einem Deutschen gefahren, aber die Drecksarbeit hat damals der heute so "ungeliebte böse" Türke gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LukDill02
06.09.2016, 18:47

 Ich glaube eine Wirtschaftskriese würde die Lage für die AfD mehr verbessern als verschlechtern (siehe 1930/31)

1
Kommentar von Mark1616
07.09.2016, 12:52

Und auch wenn es jetzt viele nicht "hören" bzw. lesen wollen. Die Türken haben in den 60er und 70er Jahren erheblich zum Aufbau und zum Wohlstand dieses Landes beigetragen.

Das "Wirtschaftswunder" war bereits in vollem Gange, als wir aufgrund der Beeinflussung durch die USA türkische "Gastarbeiter" aufgenommen haben. Es handelte sich dabei mehr um ein Gefallen für die Türkei, die aufgrund hoher Arbeitslosigkeit zunehmend instabiler hätte werden können. Die USA, mitten im kalten Krieg, konnten es natürlich nicht zulassen ihren Nato-Verbündeten, mit Kontrolle über die Dardanellen und den Bosporus, im Chaos versinken zu lassen.

Die Ford-Werke

Das ist vielleicht eher ein schlechtes Beispiel, da Ford keine Deutsche Firma ist.

2

Nichts wieso wird die AFD eigentlich immer mit der NPD verglichen?Nur weil die mal das Thema Islam ansprachen erlich?Das macht doch nicht direkt rechts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die wollen das wir gehen 😂😂 nehmen wir all unser Essen mit, alles was von den Türken hergebracht wurde, nehmen wir wieder mit.
Dann kannst du sehen wie Deutschland zurecht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
06.09.2016, 19:17

Für mich kein Problem...ich liebe die italienische Küche...

1
Kommentar von uzaktan
06.09.2016, 19:59

Das würde mich zuerst hart treffen, aber eine Lösung würde ich dann doch finden.

0
Kommentar von Aktzeptieren
06.09.2016, 20:05

:D die Arbeitslosen Zahl würde direkt steigen

0
Kommentar von WALDFROSCH1
11.09.2016, 16:00

:  )

 Deutschland ist  auch schon 2000 Jahre ohne Kebab nicht verhungert ...Zumal die Türkische Küche auch noch viel von der Griechischen Küche übernommen hat ,genau so wie die Türkische  Musik aus der Byzantinischen Liturgie stammt .

0

AAch ist DAS mal trübe: Wenn schon Mitglieder der selben Volksgruppe in der Bülent Ceylan, Murat Topal, Fatih Cevicoglu und der großartige Django Asül zu hause sind, hier so übles erzählen müssen, da schäme ich mich für meine Mitbürger "deutschen Blutes" (was immer das auch sein mag) und kann das grimmige Gesicht Serdar Somuncus ABSOLUT verstehen! Ohne Euch wäre Deutschland verdammt arm!! Und da habe ich noch nicht mal die leckere türkische Küche im Text gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme mal an,nur die Terroristen würden mal ihren Denkzettel kiegen!

Die anderen würden so weiterleben wie bisher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nur hoffen, dass die Menschen zur Vernunft kommen, und eben NICHT AfD und andere Bauernfänger wählen.

Es wurde in und für Europa so viel gekämpft und erreicht in den letzten Jahrzehnten. Die Vision vom gemeinsamen Haus Europa ist zumindest in kleinen Teilen bereits umgesetzt.

Wir haben Frieden, eine Währung, Freizügigkeit, keine Zölle und viele gemeinsame Normen. Leider wird das von vielen Menschen vergessen. Zu dieser Politikverdrossenheit tragen sicher auch hier und da Skandale und Skandälchen bei.

Und wenn man dann auch noch empfänglich für populistische Rattenfänger-Propaganda ist, kippt die Stimmung ganz schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts würde passieren. Ich gehe mal davon aus das Du die deutsche Staatsbürgerschaft hast. Solange sich ein Migrant, Gastarbeiter, etc. hier nach unseren Gesetzen richtet und verhält passiert nichts. Kriminelle Migranten sollen abgeschoben werden. Ich spreche da von den Nordafrikanern (siehe Silvester in Köln, Stadtfest in Essen).
Es soll auch der Zuzug von Migranten eingedämmt werden. Es kann nicht sein das Deutschland die halbe Welt aufnimmt. Andere Staaten, ich nenne da mal Polen, Slowakei) gehören auch zu Europa und sollten Flüchtlinge aufnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
06.09.2016, 13:46

"Nichts würde passieren."

In etwa wie "Niemand will hier eine Mauer bauen"


Klein fängt´s an, dann gehts weiter.

Danke nein.

Und Verallgemeinerungen gibts null, hm? A l l e Nordafrikaner kriminell.

5

Die afd punktet nur da, wo es keine ausländer gibt, da wo es sie gibt, haben die leute keine angst und wählen die afd auch nicht, zudem haben 75% aller wähler in Mecklenburg-Vorpommern nicht die afd und npd gewählt und die meisten wohl auch nur aus protest gegen die flüchtlingspolitik, sobald die großen parteien ihren kurs ändern, wählt auch keiner mehr die afd, du brauchst dir keine sorgen zu machen, dass irgendwer dir an den kragen will! Und was den gefühlten rassismus angeht, joa gibt halt dumme leute auf beiden seiten, habe deutsche erlebt die mir dumm kommen, aber auch türken und araber, kenne aber auch korrekte leute auf beiden seiten, bin selber russe! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es keine Ausländer mehr in Deutschland geben würde, dann würde die Arbeitslosen Anzahl deutlich gestiegen :)
Und die AFD ist schneller draußen wie wir Ausländer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WALDFROSCH1
11.09.2016, 16:02

inwiefern würde die Arbeitslosenzahl denn hier steigen ? 

Ich meine sie würde aus den verschiedensten Gründen wohl eher drastisch sinken .

1
Kommentar von RonnyFunk
27.09.2016, 14:37

Ich wollte nur noch mal daran erinnern, dass man im 3. Reich auch nicht alle Ausländer ablehnte. Bei den "Comedian Harmonists" passte ein Bulgare besser in das Menschenbild der Nazis, als die drei Deutschen, welche die Gruppe und das Land verließen.

Oder wie wäre es damit:

http://www.ns-archiv.de/verfolgung/antisemitismus/mufti/in_berlin.php

Und noch etwas:

Wer sagt, es sei Ausländerhass, wenn man nicht möchte, dass kriminell gewordene hier bleiben und Leute, die geschummelt haben, dafür belohnt werden, dann ist das Arbeitsamt arbeitslosenfeindlich und die Schule schülerfeindlich und "Gute Frage" fragantenfeindlich.

0

Lies doch zuerst das Parteiprogramm der AfD bevor du in Ängste verfällst.

Im Programm steht nichts davon, die AfD will das jetzige Chaos beenden und ist für eine geregelte Zuwanderung. Nicht anders wie es die USA, Kanada und Australien halten. Sie will aber und das betrifft dich als Türken, den Einfluss fremder Staaten über die Hintertür der Moscheen Finanzierung und Entsendung von Imanen beenden. Die AfD möchte keinen türkischen AKP Einfluss auf die hier lebenden Türken und auch nicht das Kurdenproblem nach Deutschland importieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yunus18
06.09.2016, 22:46

Ich bin ein Türke und habe mir mal das Parteiprogramm der AFD mal durchgelesen.
Um ehrlich zu sein nur gewisse Themen die mich Interessiert haben, aber egal, was ich sagen möchte ist das diese AFD sehr wohl was gegen uns hatt undzwar weil wir Muslime sind und den Islam nun mal Leben(Gläubige Muslime) es geht auch nicht um ein paar Verbände die vom Ausland finanziert werden, aber das sollten sie eigentlich Wissen. Es regelrecht um den Islam. Also würde ich das mal nicht so klein darstellen

1. Wär sollte ihrer Meinung nach für die Kosten der Verbände sowohl auch der Imame aufkommen der Deutsche Staat?? Das glaubst Sie doch selber nicht!

2.Wir reden hier auch nicht von einer Minderheit sonder von 4 bis 7 Millionen Muslime darunter 3 Millionen Türken.

3.Es gibt keine AKP Einfluss! Vielleicht schauen Sie mal in der Moschee selber vorbei und sehen es mit eigenen Augen.

Wenn die AFD an die "Macht" kommen sollte, wird das sowieso nicht funktionieren.
Deshalb mach ich mir da auch eher weniger Sorgen.

0

Solange Du und viele andere durch die nationale Brille schaut, kann das passieren. Wir Türken, wir Kurden, wir Armenier, wir Deutsche...

Mal klar nachdenken und gemeinsam gegen Rechtsextremisten aufstehen, egal ob AfD, Grauer Wolf oder Die Rechte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aktzeptieren
06.09.2016, 20:07

Du sagst es Wir sind alle Menschen:) und in Deutschland hat jeder Menschenrechte

0

das Land verlassen?

Wenn die AfD mal die Bundestagswahl gewinnt, gehe ich gleich mit dir mit und such mir ne neue Heimat.

Aber keine Sorge, unser Land wird von wirtschaftlichen Interessen gelenkt, die Hirngespinnste der AfD, auch die abseits der völkischen Parolen, würden ein ökonomisches Fiasko heraufbeschwören. Die Lobbyisten und Strippenzieher hinter den Politikern würden niemals zulassen, dass dermaßen gegen Ihre Interessen gehandelt wird.

Die AfD ist grad im Aufwind, aber das legt sich schon wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach einer Umfrage wollen ja etwa 3/4 aller Türken Deutschland verlassen. Was ist also dein Problem?

Schlimmstenfalls behandelt man die Türken dann genauso, wie sie die Armenier in diesem Völkermord behandelt haben. Steht aber nicht die Rache schon im Koran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
07.09.2016, 12:48

Nach einer Umfrage wollen ja etwa 3/4 aller Türken Deutschland verlassen.

Wo finde ich die?

Schlimmstenfalls behandelt man die Türken dann genauso, wie sie die Armenier in diesem Völkermord behandelt haben.

Und die Deutschen so, wie sie die Juden im Dritten Reich behandelt haben? Was für ein unsäglicher Kommentar.

1

Es gibt auch Ausländer in der AfD. In Schleswig-Holstein haben die sogar einen Schwarzen als Vorsitzenden. Ich habe auch schon von Türken und Muslimen in der AfD gehört und gelesen. Lass dich nicht von den Medien verängstigen, es ist genau das was die Medien und die Regierung wollen, nämlich Spaltung zwischen den Menschen schaffen. Vielleicht denkst du mal darüber nach der AfD beizutreten, um dir selbst ein Bild von dieser zu machen. Ich garantiere dir, du wirst ein ganz anderes Bild bekommen, als wie es dir von den Medien und den Spitzenpolitikern vorgekaut wird!

LG. Belruh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AalFred2
07.09.2016, 12:46

es ist genau das was die Medien und die Regierung wollen, nämlich Spaltung zwischen den Menschen schaffen.

Und das wo die AFD sich so deutlich gegen jede Spaltung positioniert. Es sei denn man ist homosexuell oder Moslem oder so...

0

nichts, soweit sind wir noch nicht, warte erstmal ab, was die afd wirklich zu bieten hat, ich denke mal. nach 5 jahre ist die AFD sowieso wieder geschichte, also, ruhig bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ersterFcKathas
06.09.2016, 13:39

so wurde in D schon mal gedacht... das bittere ende kam schnell... komischerweise hat keiner diese partei gewählt onder konnte sich im nachhinnein nicht mehr dran erinnern

1

Ich denke mal, dass sich die Maßnahmen einer Ausweisung auf ausländische Straftäter beziehen würde und ich denke mal, dass das vielen Deutschen auf den Zeiger geht, wenn man als Gast in unserem Land Straftaten begeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DinoSauriA1984
06.09.2016, 17:08

Ausländer, die einen legalen Aufenthaltsstatus haben, können nicht so einfach ausgewiesen werden, selbst wenn sie hier Straftaten begehen sollten. Vor Gericht sind alle gleich. Wenn ich einen deutschen Einbrecher zu Gefängnis verurteile, kann ich z. B. einen Italiener, der hier das gleiche Verbrechen unter vergleichbaren Umständen begangen hat, auch nur zur selben Strafe verurteilen. Abschiebung ist kein Sanktionsinstrument der Strafjustiz.

Gewisse Parteigänger sehen das jedoch leider nicht ein.

0

Sieh dir an was in der Türkei mit den Kurden passiert. Das müsste deine Frage beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aktzeptieren
06.09.2016, 20:14

Kurden leben genau so wie Türken in der Türkei!!!! Die PKK ist das was du meinst und das sind Terroristen die jeden Monat mehrere Anschläge machen und unschuldige Leute töten!!!! kuk nicht soviel Medien, geh selber in die Türkei und kuk nach!

0
Kommentar von KaeteK
06.09.2016, 21:07

Du meinst, wir fallen dann über die Türken her? Seufz...

1

Gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„Was würde dann mit uns Türken in Deutschland passieren, wenn die Afd im Jahr 2017 den Bundestagswahl gewinnt und Deutschland regiert, das Land verlassen?“

Vielleicht, dass es wieder so ist, wie in den 90er Jahren…

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?