Was würde da dann passieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke, dass ist ebenso, wie wenn man an der Ampel steht, und einer fährt dir hinten drauf- dann muss auch der hinter dir bezahlen,weil er dich auf jemand anderen draufgeschoben hat. Ausserdem hätte da Handbremse auch nicht geholfen- bei einen Auffahrunfall an der erwähnten Ampel hättest du wahrscheinlich auch en Fuss auf der Bremse gehabt :DAllerdings solltest du dir angewöhnen, die Handbremse anzuziehen- wärst du auf jemanden drauf gerollt, ohne den Rempler von hinten, wärst du schuld. Frag aber im Zweifelsfall einen Anwalt für Verkehrsrecht- dafür hast du hoffentlich eine Rechtschutzversicherung mit deiner Auto-Police abgeschlossen :)

Wie gesagt ich fahre weder auto noch is mir das passiert aber danke;)

0

In dem fall ist der der dir hinten Aufgefahren ist der alleinige Schuldige. Mir ist nicht bekannt das es in BRD Bedingung ist die Handbremse beim Parken Anzuziehen. Außerdem konntest du ja nicht Wissen das dir in dem Moment wo der vor dir stehende PKW jemand auffährt. das alles wird wohl ein Gericht zu entscheiden haben. Nimm dir einen Anwalt wenn es sich so verhält.Peter

Is ja nich so gewesen, wollte nur wissen wer schuld hätte xD

0

es muss immer der zahlen der dem anderen hinten drauf rauscht unabhängig von der handbremse denn es steht nirgends dass man die ziehen musszahlen tut das ja eh die versicherung

mein mann (versicherungsmarkler) sagt hättest du da nicht geparkt hätte der hinter dir dem anderen drauf rauschen können also hast du automatisch mitschuldist aber alles unabhängig von der handbremse lass den klagen rein hypothetisch natürlich

angenommen.. ? du zahlst den schaden des vorderen. also : bremse anziehen.

Ihr beidE ( du und der hintere)Hättet dann Schuld.

Das ja unfair...

0

Was möchtest Du wissen?