Was wollen Männer bewirken, wenn sie Frauen nachpfeifen/nachschauen?

18 Antworten

Hallo elmacipane.

Ich denke da gibt es drei Gründe:

  1. Um in Fröhlilchkeit mit jemanden in (Blick-)Kontakt zu treten, um für einen Moment ein Gemeinsamkeitsgefühl zu erleben und die Lebensfreude zu teilen. In der Tat ein Aufmerksamkeitsmacher, der jedoch mit einem "Hallo" oder einem "Guten Tag" auch erreichbar wäre. Bei Fremden kennt man den rufbaren Namen ja nicht. Alternative Formulierung: Um sich aus einer Langweile herauszukatapultieren.

  2. Um zu erniedrigen. Sich darüber freuen jemanden zu verletzen, wenn man ihn wie einen (abgerichteten) Hund behandelt, der auf jeden Pfiff gehorcht. Das funktioniert bei den meisten Pfeif(en) nur in Beisein anderer gleichgesinnten, die sich gegenseitig schützen und in der Masse sich unangreifbarer empfinden. Außerdem hat man dann da auch gleich die Kumpel(inen) dabei, denen man mit seinem armseeligen, brutalen Dominanz-und Machtgehabe um Anerkennung buhlen kann. Protzer sind übrigens Möchtegern-Sichselbstgenießer. Meist reagieren, gekränkte, ängstliche Leute so, die auf dem "normalen" Weg zu nichts kommen, warum also nicht mit Gewalt und Berechnung? Sich über die (sensorische) Offenheit anderer und deren naturbedingten reflexartigen Reaktion (=Nötigung)Lustig zu machen, da sie sie dadurch mißbrauchen bringt manchen das Gefühl doch noch irgendeinen Einfluss/Wert zu haben. Pervertierte Sehnsucht. Verzweiflung die zur Rache/Angriff führt.Erhabenheitssucht.

  3. Weil sie es so von anderen abgeguckt haben. Nachmacher ohne selbständiges Nachdenken.

Man kann übrigens in verschiedenen Tönen pfeifen und in unterschied- licher Art. Das kann jedesmal eine andere Aussage/Absicht bedeuten. Es kommt auch darauf an was man nach dem Pfiff/Blickkontakt-bzw. herumdrehen macht. Wie geht es weiter? Widme ich mich dem Befiffenen, bin ich bei ihm/ihr winke zu, oder drehe ich mich um (und renne weg). Oder drehe ich mich zu den anderen um, und amüsiere ich mich mit ihnen in kindisch-brutaler Manier über meinen "Einfluß"?

Auch wenn es neckig gemeint war: Nicht jeder befiffene Mensch fühlt sich wohl dabei. Denn im Pfeifen ver- steckt sich auch eine schon vorrausge setzte Reaktion, eine Befolungserwartung, die nicht nur zu Dehmütigung führen kann sondern auch zur Beleidigung. Also Vorsicht mit dem was ihr mit anderen Menschen tut. Sie haben auch eine Seele und ein Herz, das lieber gerne gefragt, bzw. eingeladen wird und nicht befehligt und einfach benutzt.

Gruß, Misanthrop2

Vielleicht bin ich das alphamännchen was sie schon lang sucht.Das pfeifen ist nur als eine Aufwertung in der Gruppe um zu zeigen das man auf der selben Seite steht nur etwas weiter oben.Den etwas Mut gehört ja auch dazu.

Na, hoffentlich pfeifft das Alphamännchen nicht einem Alphaweibchen nach. Nicht dass es noch zum Konkurrenzkampf der Machtansprüche kommt! ;-) Am besten: Ohren zu halten! :-)

0

nachschauen heisst nicht das man diejenieg person ge il findet. ich schau aus gewohnheit aufn ars ch bei interessanten frauen, egal welche alterklasse. (auser omis)

Schau an. Das mach' ich bei Männern genauso (außer Opis)

0

Auf sich aufmerksam machen. Wie ein Lockruf bei Tieren. Klappt aber meistens nicht. :-)

das ist nicht böse gemeint sondern der mann will dir damit sagen wie gut du aussiehst und glaub mir das ist meist ernst gemeint also ist das doch was tolles oder nicht?:D

Es ist nicht immer böse gemeint. Aber oft schon. Man macht sich gerne über Frauen lustig. Schon alleine, der Gedanke, dass man(n)/frau nur durch "gutes" Aussehen für andere eine Bedeutung haben ist nicht besonders nett -auch den nicht "gut" aussehenden leuten gegenüber, die es nicht Wert sind begrüßt zu werden- belohnt. Wofür eigentlich? Sagt über den Charakter nichts aus, und getan hat der /die Bepfiffene erst mal gar nichts. Es sagt aber über die Pfeifenden aus, dass sie sich das Recht nehmen über andere zu bestimmen. Man erwartet, dass die Bepfiffenen so reagieren, wie man selbst möchte. Kann auch belästigend wirken. Wie wäre es mit einem lobenden Pfiff für eine Frau, die eine gute Geschäftsführerin ist? Eine gute Chefin? Oder eine gute Mutter?

Wie schon in meiner Direktantwort erwähnt: Es gibt unterschiedliche Pfeifen mit unterschiedlichen Intentionen. Wohlwollende und Angreifende/Denuzierende. Ohren (und Augen) auf!

Habt Ihr Frauen mal probiert den Männern nachzupfeifen? Wie reagieren sie? Die meisten von mir bepfiffenen fanden es wohl nicht so gut. Gingen ignorierend weiter. Nur wenige haben mir zugelächelt. Warum nur?????

0

Nee, ist nicht toll.

0

Was möchtest Du wissen?