Was wollen eigentlich die IS?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Schiitisches Blut. 

Imam Ali der Schwiegersohn, Cousin und Nachfolger des Propheten Mohammed sagte:
"Wenn du die schwarzen Flaggen siehst, dann bleibe auf den Boden und bewege nicht eine Hand oder ein Bein! Eine Gruppe von Schwächlingen wird dann erscheinen...ihre Herzen sind wie Eisen. Sie sind die Eigentümer des Staates und erfüllen weder ein Vertrag noch ein Bund. Sie rufen zu Wahrheit auf, aber sie sind nicht ihre Menschen. Ihre Namen sind Kunya (dh. sie heißen Abu so-und-so) und ihre Abstammung (Nachmnamen) sind eine Stadt. Ihr Haar is losgewickelt, wie die Haaren der Frauen. (Sie werden den Staat besitzen) bis sie sich selbst (mit ihrem Staat) unterscheiden. Dann wird Allah (swt.) diejenigen das Recht geben, wenn Er will, es zu geben."

(Quelle: Kanz al-Ummal)

Shiat Ali = Anhänger/Befolger von Imam Ali. 

Imam Ali sagte: "In diese Welt werden meine Shia (Anhänger) die größte Unterdrückung ertragen müssen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In etwa Verhältnisse wie in Saudi Arabien sowie in jenen Teilen Afghanistans, die von der Al Quaida kontrolliert werden. Dort heißt es mit 7-Meilenstiefeln zurück ins Mittelalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal das was sie machen hat nichts mit dem Islam zutun, der Islam ist eigentlich ein friedlicher glauben und die IS wurde nur von Amerika gegründet damit der Islam so einen schlechten ruf hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adenosi
25.08.2016, 01:08

Warum hat Mohammed dann soviele Kriege geführt und alle Überlebenden versklavt und ausdrücklich erlaubt dass Sklaven vergewaltigt werden dürfen?

Warum hat er mit einer 9 Jährigen geachlafen?

0

"Mit der Ausrufung eines Kalifats am 29. Juni 2014 nennt sich die Organisation nur noch Islamischer Staat. Mitte November 2014 gab der IS in einem Statement bekannt, eine eigene Währung auf Basis von Gold- und Silbermünzen einzuführen. Das Ziel sei es, sich der „Gewaltherrschaft des Finanzsystems“ zu entziehen und „Muslime von einem globalen Wirtschaftssystem [zu] entlassen, das auf satanischem Wucher basiere“"

hier mit viel weiteren infos nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Islamischer_Staat_(Organisation)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das so klar wäre,würde man mit Ihnen verhandeln können.Da es den einen um Rache geht,unmöglich.Anderen geht es um eine andere Staatsform,eine andere Form des religiösen Islam.Da diese auch untereinander verfeindet sind,mit anderen islamistischen oder terroristischen Gruppierungen im Kampf sich befinden,kann man allgemein nur sagen,Sie bekämpfen alles pro westliche im Islam,Sie bekämpfen jegliche laizistische Staatsformen.Sie verrherrlichen die Scharia,und heben die Koranlehre über alles.Da die Art des Kampfes und deren Ausübung nicht beeinflusst werden kann,die Kämpfer nur durch Zufälle einmal im Vorfeld ergriffen werden können,erübrigt sich die Frage fast.Die Frage wäre,was muß man unternehmen ,um islamiistischen Terror auszutrocknen.Die Antwort kann nur lauten,verdrängen des gesamten Islams aus Europa.Nur das könnte langfristig zumindestens in der westlichen Welt zielführend sein.LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saliksemi
25.08.2016, 09:49

genau der EINZIGE weg den terror aus europa zu entfernen ist es alle molsems zu verjagen und warcheinlich auch noch zu vergasen 😅

1

Oftmals geht es bei solchen Bewegungen längst nicht mehr um das Eigentliche. Solche "Gruppierungen" oder "Interessensgemeinschaften" (verharmlost) reagieren und agieren ständig um neue Prinzipien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

IS hat eigentlich nicht viel mit Islam zu tun. Sie nennen sich so damit die einen Grund zum töten haben und auch damit viele Menschen hass auf den Islam entwickeln und so ihrer Ideologie anschließen damit die mehr Macht bekommen.
Das ist zumindest meine Meinung und das was ich denke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort steckt eigentlich im Namen.

IS=islamischer Staat

Und das wollen sie auch. Sie wollen ihr bild von der idealen Welt durchsetzen und diese radikal erschaffen indem sie "nichtgläubige" töten. Dabei geht es ihnen nicht mal wirklich um ihre Religion sondern ihre Interpretation dieser Religion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

der IS will im Wesentlichen seine Machtposition demonstrieren,daher verüben sie dort Anschläge,wo viel los ist,das heißt,wo mehr Menschen zuschauen.

Desweiteren wollen sie über uns herrschen,uns versrängen.

In letzter Zeit werben sie Flüchtlinge ohne Arbeit,sprich ohne Erwerbstätigkeit an.Die Lösung:

Mehr Arbeitsplätze schaffen,allerdings nicht nur in Deutschland,sondern ganz Europa,hier spielt die Umverteilung der Flüchtlinge eine Rolle.

Außerdem sollten Flüchtlinge stärker betreut und überwacht werden,die Kriminalitätsrate soll nicht noch mehr steigen,wie zum Beispiel Diebstahl wegen Geldmangel.

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wollen alle töten ("Ungläubige"), auch Muslime.

Wenn man Ihre Pläne, Aufbaustruktur etc ansieht, sieht man, dass sie nichts mit dem Islam zu tun haben. Sie wollen nur Macht und Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

satanisten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die wollen am uralten festhalten und sperren sich gegen den weltenfortschritt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

M.E. wollen diese Männer und Frauen Macht erleben und ausbauen. Alle anderen Gründe sind nur vorgeschoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?