Was wohl kommt nach dem Tod?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Was nach den Tode passiert offenbarte uns bereits jesus Christus vor 2000 Jahren .

Wenn du Jesus Christus als deinen Erlöser annehmen willst und ihm folgen willst ,dann wird** Ostern das Fest der Auferstehung unseres Herrn Jesus** auch für dich in Zukunft eine Freudentag werden.

Denn durch seine Auferstehung wissen auch wir ,dass wir nach unserem Irdischen Leben weiterleben werden. Es gilt es eine Entscheidung für oder gegen Jesus Christus zu fällen...den der Mensch ist frei ...die Erlösung anzunhmen oder abzulehnen.

Die Christliche Auferstehungshoffnung ist ganz und gar mit der Begenung mit dem auferstandenen Christus geprägt.

Das Jenseits:

Das Lebnesprinzip Mensch auch unsterbliche Seele genannt besteht aus :

  • Irdischem Körper

  • Geist =Odem des Lebens

  • und der Vernunft

    Ist es Gott zu erkennen und ihn zu lieben um nach seinem Irdischen Tod in das Jenseits hinüber zu gehen, um dort ewig mit Gott unserem Schöpfer Anteil am vollkommenen Glück Gottes Anteil zu nehmen .( Himmel )

Die Einheit des Leibes und der Seele ist so tief dass man die Seele als die Form des Leibes zu betrachten hat., das heißt die Geistseele bewirkt, dass der aus Materie gebildete Leib, ein Lebendiger menschlicher Leib ist.

Im Menschen sind Geist und Materie nicht zwei verreinte Naturen, (Wie zum Beispiel im Hinduismus )sondern ihre Einheit bildet eine einzige Natur.

Die Kirche lehrt, dass das jede Geist Seele unmittelbar von Gott erschaffen ist ,sie wird nicht von den Eltern "hervorgebracht "-und dass sie unsterblich ist .

Sie geht nicht zugrunde,wenn sie sich im Tod vom Leibe trennt, und sie wird sich bei der Auferstehung im Jenseits von neuem mit dem Leib vereinen.

Der Mensch im Paradiesischen Zustand war nicht dazu bestimmt zu sterben .Der Tod kam erst durch die Sünde in die Welt. Die Folge der Sünde ist der Tod! Geht der Mensch nun ein durch diese Tod betritt er das Jenseits.

Der welcher Untadelig =heilig zum Zeitpunkt seines Todes war wird mit Christus auferstehen. Diejenigen welche zu Lebzeiten die überaus große Barmherzigkeit unseres Herrn Jesus Christus abgelehnt haben werden wiedererweckt zur Verdammnis, denn nichts unreines kann vor Gott treten.

Wer Jesus Bezeugte als den Sohn des Lebendigen Gottes , aber noch in Sünde lebte ,der kommt an den Ort der Läuterung (Purgatorium ) Ihm ist die Ewige Herrlichkeit gewiss nach seiner Läuterung .

Der Mensch ist also hier im wahrsten Sinne seines eigenen Glückes oder Unglückes Schmied. Denn Gott hat den Menschen auch zur Freiheit berufen.

Wir werden gleich ihm und mit ihm und durch ihn auferstehen. Um dies zu erreichen gilt es gewisse Vorarbeit zu leisten , das Ziel fest ins Auge zu fassen und unser ganzes Leben nach Christus auszurichten.

Die Gebote zu halten und ihm nachfolgen mit allen konsequenzen.

Nun könnte einer Fragen : wie werden die Toten auferweckt ? Was für einen Leib werden sie haben ?

was für eine törichte Frage ! "auch das was du säst wird nicht wieder lebendig,wenn es nicht stirbt. Und was du säst hat noch nicht die Gestalt,die entstehen wird ;es ist nur ein nacktes Samenkorn...was gesät wird,ist verweslich,was auferweckt wird ,unverweslich..die Toten werden zur unvergesslichkeit auferweckt...Denn dieses Vergängliche muss sich mit Unvergänglichem bekleiden und dieses sterbliche mit Unsterblichkeit."(1.kor 15,35-37.42.25-53)

Ich vermute mal, das Gleiche, was vor dem Leben war. Was das allerdings ist, bzw. war kann auch nicht sagen. Vorstellen kann ich mir viele Dinge.

Es macht keinen Unterschied wie du gelebt hast... für niemanden... ein einzelnes Leben ist total unwichtig... selbst wenn es einen Gott gibt wird der seine Zeit nicht damit verschwenden über etwas so unwichtiges zu richten. Doch je mehr ich darüber nachdenke desto sicherer bin ich mir dass nach dem Tod nichts mehr kommt... endlose Ruhe... kein letztes Gericht oder gar eine zweite Chance... Einfach nichts... und das lässt sich nciht verhindern. Egal ob du gut oder böse gelebt hast. Fals es etwas wie gut und böse überhaupt gibt. Objektiv gesehne ist dem nämlich nicht so...

MEINE MEINUNG: je nachdem ob du gutes oder schlechtes getan hast gehts dir nach dem tod besser oder schlechter ....... ich stell mir das wie eine neue...etappe des lebens vor, nur einfach nach dem leben! :)

der physiker in mir sag mir: es ist nicht übrig die existens verschwindet der liebende in mir sag: ich werde mit meinen freunden und meiner liebe zusammen kommen der mensch in mir sag: es ist nie zu ende es geht weiter gandalf sagt: der tod ist nur ein weitere weg den wir alle gehen müssen..

und er hat recht

nach dem tode kannst du nur noch mit geist,gefühl und spirit arbeiten und einem sogenannten astralkörper,der ein double ist von deinem alten körper (d.h.er sieht so aus). gedanken befähigen dich,im nu diese zu erfüllen.belohnung für gut-getanes bekommst du (d.h.:je nach deiner evolution.zunächst braucht es vielleicht eine zeit des "schlafes".irgendwann erkennst du,dass du gestorben bist.und dann gehts weiter) jedesmal,wenn ein wesen stirbt,hat der körper ausgedient,denn was du in diesem leben erreichen wolltest und hast,dafür hast du dir solch einen körper ausgesucht und die eltern,die dazu passen.(nach aussage einer userin kann man auch den lebensplan nicht ganz erfüllen und tut das dann im nächsten leben.allerdings kommt das meiner meinung nach nicht oft vor) .und so gehts von wiedergeburt zu wiedergeburt,bis man das ziel,ständig eins zu sein mit seiner quelle,erreicht hat: sein wahres SELBST,gott,pure energie,wie man es auch immer nennen will.dann ist wiederkommen überflüssig geworden.man kann wiederkommen,um anderen zu helfen.wie der dalai lama. z.b. gott hat das so eingerichtet.

diese Frage habe ich mir auch schon mal gestellt und wenn ich das wüsste wäre ich etwas schlauer.Den Himmel gibt es das ist klar aber eine Hölle nein ansowas kann ich nicht glauben-ich denke nach dem tot kommt nichts und ich glaube nicht das man wiedergeboren wird.Glauben ist aber nicht Wissen mehr kann und will ich nicht drüber schreiben

ghostraider 18.03.2012, 00:11

MEINE MEINUNG: du kannst nicht, an den himmel aber nicht an die hölle glauben

0
pusteblume29 18.03.2012, 00:17
@ghostraider

wer sagt denn das ich an den Himmel glaube kannst du nicht richtig lesen ich habe geschrieben das es den Himmel gibt es ist doch offensichtlich mach mal die Augen auf.

0

gute frage - neu einloggen ist dann wohl nicht - aber es geht irgend wie weiter .

ewige ruhe hört sich eigendlich gut an ,ist aber auch langweilig .

jeder hat seinen glauben - ich glaub, ich trink noch eins und werd irgend wann aus dem jenseits hier einfach weiterposten ! :))) .-lg.

Nach dem Tod kommt in der Regel eine Beerdigung.

Cliff 18.03.2012, 00:08

... nur wenn man mich findet ;-)))

0

Du wirst als Tier wiedergebohren,meine tote Schwester steht jeden Morgen als Amsel vor der Tür...

Lass dich dcoh mal überraschen ;)

waldfrosch 18.03.2012, 00:14

Ein recht riskanter Vorschlag !

0

Nach dem Tod geht man nach Hause, da wo man auch vor der Geburt hergekommen ist:-) In die geistige Welt ...

Cliff 18.03.2012, 00:15

... nach Hause, oje dann schlägt mich mein Vater ja weiter

dann lieber in die Hölle ;-)

1
opperator 10.08.2013, 00:52
@Cliff

in der hölle hat dein vater " personal " dafür ^^ :))) -lg.

2
Cliff 12.08.2013, 17:30
@opperator

Dann bleibe ich bei der Zeitarbeitsfirma, hat von jedem was ;-)))

1

futsch wusch weg :(

Hoffentlich bekommt jeder dass was er verdient hat!

Hölle ist nur ein Wort. Die Realität ist viel, viel...schlimmer!

Was möchtest Du wissen?