Was wird zur Fachhochschulreife benötigt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit ich das mitbekommen habe, musst du ein Praktikum von 6 Monaten machen, zumindest ist es im technischen Bereich so - ist wahrscheinlich aber auch vom Bundesland abhängig. Du kannst deine qualifizierte Fachhochschulreife aber auch durch eine Ausbildung erlangen. Dafür musst du den Meisterbrief schreiben, das geschieht meist nach 5 Jahren Lehre.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

- Hyperius

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lillyla23
06.03.2016, 23:43

also im technischen Bereich will ich nichts machen und studieren möchte ich auch nicht. Mir gehts nur darum ob ich wenn ich nach der 12. statt 13. aufhör und gleich eine Ausbildung anfang, dann auch die Fachhochschulreife hab. Ich wohn in Baden Württemberg :)

0

Wenn du nach der 12. Klasse gehst, hast du den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Danach musst du ein 4 oder 6 monatiges Praktikum machen (frag am besten den Schulleiter, das ist soweit ich weiß Bundeslandabhängig). Das Praktikum musst du dir bestätigen lassen und dann zurück zur Schule gehen. Die stellen dir dann die allgemeine Fachhochschulreife aus. Eine Ausbildung geht selbstverständlich auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast am Ende von Q1 nicht automatisch den schulischen Teil der Fachhochschulreife (FHR), sondern nur, wenn Du eine gewisse Mindestpunktzahl erreicht hast. Das ist leider in jedem Bundesland anders geregelt.

Mit einer FHR vom Gymnasium brauchst Du immer ein zwölfmonatiges Praktikum oder eine abgeschlossene Berufsausbildung (auch eine schulische zählt !).

Eine Berufsausbildung kannst Du fast immer bei adäquaten Leistungen in der Berufsschule deutlich verkürzen.

Bitte beachte, dass eine Fachhochschulreife vom Gymnnasium in Bayern und Sachsen nicht anerkannt wird, da es dort sowas auch nicht gibt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?