was wird mich der Scheidungsanwalt kosten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Scheidungskosten basieren auf dem sogenannten Gegenstandswert, der sich aus dem Nettogehalt beider Ehegatten aus den letzten drei Monate berrechnet.: Nettogehalt (beider Ehepartner) x 3 = Gegenstandswert!

Hiermit werden die Scheidungskosten errechnet, die sich aus den Gerichtskosten und Rechtsanwaltsgebühren errechnen. Für eine erste Voraussicht hilft dir vielleicht ein Scheidungskostenrechner. Solche findest du hier zum Beispiel: https://www.online-scheidung-deutschland.de/scheidungskosten/scheidungskostenrechner 

:-) 

Die Kosten deiner Scheidung kann dir dein Anwalt ausrechnen. Du findest auch viele Scheidungskostenrechner im Internet, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass nicht alle Rechner was taugen.

Versuch mal den hier: http://anwalt-scheidung.net/modules.php?name=Scheidungskosten_berechnen

Der war ziemlich genau bei mir

Clint70 19.04.2015, 08:40

Link führt ins Leere.

0

Es gibt meines Wissens Unterschiede zwischen Österreich und Deutschland vor allem was einen eventuellen Unterhalt für deine Frau beträfe.

In Österreich könntest du mit einer Unterhaltsforderung von deiner Frau konfrontiert werden. Dann gilt es, die Verschuldensfrage für die Scheidung zu klären. Gibt es Werte, die aufgeteilt werden müssten - es könnte ein Aufteilungsverfahren drohen.

Die Scheidungskosten wird dir im Vorhinein niemand sagen können - auch kein Anwalt.

Geh erstmal zum Gericht und beantrage, dass deine EX Kindergeld bezahlen muss.

Eine Scheidung kostet etwa 2000€. Verdient deine Frau mehr? Wenn ja geh zum Anwalt und lass dir Trennungsunterhalt zukommen.

Wenn ihr in einer Wohnung wohnt schmeiss sie raus nachdem sie Unterhalt bezahlt. Falls sie dagegen angeht, keine Sorge da es unzumutbare Umstände sind sollte das klappen.

Viel Glück noch

stonehenge255 09.10.2013, 03:21

Wie ergeben sich diese 2.000 €???

0

Was möchtest Du wissen?