Was wird im Öffentlichen Dienst bezahlt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise ist schon bei Ausschreibung der Stelle festgelegt, nach welcher Gehaltsstufe sie vergütet wird, z.B. TVöD-6L bedeutet, Tarifvertrag Öffentlicher Dienst der Länder, Stufe 6.

Die entsprechenden Tabellen findet man im Netz.

Den Punkt mit dem Hochschulabschluss würde ich vielleicht durch Kontaktaufnahme mit dem DGB versuchen zu klären.

Merci, es stimmt, die Vergütungsgruppe ist oft in den Stellenanzeigen angegeben. Die Frage ist halt, ob sie mich wegen meines Hochschulanschlusses in dieser Vergütungsgruppe überhaupt einstellen dürften! Das mit dem DGB ist ein guter Hinweis.

0
@Etaner2000

Klar dürfen sie. Du darfst arbeiten, was du möchtest. Du kriegst aber dann auch das entsprechende (kleine) Gehalt und nicht nach deinem Abschluss. Weiß nicht, wer dir so ein Märchen erzählt hat....

0

Die Bezahlung erfolgt im öffentlichen Dienst nach Eingruppierungsrichtlinien, Lohngruppenverzeichnissen etc. Nan erhält immer das Gehalt, das der Tarifvertrag (TVöD oder TV-L) dafür vorsieht. Man kann zwar als Arzt auch Pförtner sein, erhält dann aber auch nur das Gehalt eines Pförtners. Eine Skretärin wird im öffentlichen Dienst in der Regel in die Entgeltgruppe 5 oder 6 eingruppiert. Ich kann mir vorstellen, dass viele dich ablehnen, weil du eindeutig überqualifiziert bist.

Jeder unterschreibt seinen AV und ist damit mit den Einstellungsbestimmungen, u.a. Gehalt einverstanden egal ob er oder sie höher qulifiziert ist.

Ich habe im öffenl.dienst 5 Jahre eine sogar vom Arbeitgeber bescheinigte höherwertige Tätigkeit ausgeübt.Bezahlung wurde aber abgelehnt,da kein Studium?

Auf Bitte meines Chefs habe ich 5 Jahre (bis zum Burnout)eine vom Arbeitgeber (öffentlicher Dienst)mir schriftlich bescheinigte höherwertige Tätigkeit ausgeübt.Ich bin Techniker und mein Vorgänger war Diplombiologe und Doktorand.Bezahlung wurde im nachhinein abgelehnt da ich kein Studium hätte. 5 Jahre für lau gearbeitet ???

...zur Frage

Freiberuflich als Ernährungsberater?

Hallo alle zusammen,

ich habe gerade den schriftlichen Teil eines 14 monatigen Fernstudiengangs bei der SGD zum Ernährungsberater abgeschlossen und mache jetzt demnächst meine Prüfung, nach deren erfolgreichem Abschluss oich auch ein Diplom bekomme. Dieses Diplom ist allerdings nicht vergleichbar mit einem Diplom, was man an der Uni nach einer Doktorarbeit erhält.

Nun meine Frage: Ich möchte mich dann gerne selbständig machen, habe aber von einem Kaufmann für Steuerfragen gehört, dass das nicht zu den freiberuflichen Berufen gehört, weil ich eben kein Oecotrophologe bin, sondern dass ich Gewerbesteuer zahlen muss.

Wisst Ihr da was? Ich lese überall verschiedene Sachen und vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.

Danke schon mal!

...zur Frage

Nach welchen Abschluss richtet sich das Gehalt im öffentlichen Dienst?

Hallo, ich wollte fragen, wie das ist, wenn man zwei Uni Abschlüsse gemacht hat, z.B. Master, Diplom oder Staatsexamen. Wonach richtet sich das Gehalt im öffentichen Dienst, z.B wenn an der Universität in der Verwaltung arbeitet, wenn die Studenlöhne unterschiedlich sind? Ist das immer an dem "höheren" Abschluss gerichtet oder dem niedrigen?

...zur Frage

Vorstellungsgespräch öffentlicher Dienst. Sekretärin des Geschäftsführers.

Hallo,

ich hoffe, jemand kann mir ein paar Fragen beantworten.

Ich habe nächste Woche ein Vorstellungsgespräch im öffentlichen Dienst. Sekretärin der Geschäftsführung bei der Handwerkskammer.

Ich komme nicht aus dem öffentlichen Dienst und bin daher noch etwas unsicher.

Ist es immer noch so, dass man im öffentlichen Bereich einen einigermaßen sicheren Arbeitsplatz hat?

In der Stellenausschreibung stand: Gehalt bis Entgeltgruppe TV-L 8. Wie schaffe ich es in diese Entgeltruppe einsortiert zu werden. Ich bin seit 10 Jahren ausgelernte und vollzeitbeschäftigte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte mit einer Weiterbildung zur Finanzbuchhalterin. Ich hätte gerne meine Berufsjahre angerechnet.

Kann mir jemand etwas über die Arbeit bei einer (Handwerks-)Kammer erzählen?

Bereich "Hoheitsaufgaben". Was darf ich mir hierunter vorstellen.

Welche Fragen können (abgesehen von den typtischen Fragen nach positiven/negativen Eigenschaften etc.) noch kommen?

Ich bin für jede Antwort dankbar.

Mit vielen Grüßen juliana82

...zur Frage

Kann man Volljurist werden ohne Jurastudium?

Hallo zusammen, ich beginne dieses Jahr mein duales Studium als Diplom Finanzwirt (gehobener Dienst) bei einem Finanzamt. Ich interessiere mich aber auch sehr für den höheren Dienst. Jetzt zu dem Problem, und zwar stellen sie für den höheren Dienst Volljuristen ein. Ich habe gehört, dass man nach dem Bachelor noch den Master machen kann, aber als Voraussetzung wollen sie 2 Staatsexamen. Jemand hat mir dann erzählt, wenn man ein Bachelor und ein Masterstudium eingetütet hat hat man automatisch das 1. Staatsexamen. Und wenn ich das 2 Staatsexamen dann auch noch mache bin ich doch ein Volljurist und bin qualifiziert für den Höheren Dienst und das ohne Jurastudium oder stimmt das alles nicht.

Hoffe jemand weiss das genau

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?