Was wird damit gemeint. ....? Leicht erklärbare Antworten bitte

4 Antworten

Das bedeutet im Prinzip, dass Du nach Leistung bezahlt wirst. Provisionen werden z.B. bei Außendienstmitarbeitern bzw. im Verkauf tätige Mitarbeiter bezahlt. Stücklohn wird oft bei Heimarbeitern bezahlt. Du wirst sozusagen an dem Umsatz beteiligt, den Du mit deiner Arbeit produzierst.

Provision: wenn Du was verkaufen sollst, bekommst Du Geld pro Abschluss, Stücklohn ist ähnlich. Du stellst was her, und pro Stück bekommst Du Geld. Im Prinzip: je schneller und besser Du bist, desto mehr Geld - aber schau Dir den Vertrag genau an!

Du wirst nach deiner Leistung bezahlt. Du wirst nicht bezahlt weil du anwesend bist. Du musst dir dein Geld selber erarbeiten als ob du einen eigne Firma hast.

Gehalt Teilzeit bei Rewe im ersten Jahr?

Ich hab mich versucht online schlau zu machen, aber die Antworten gehen stark auseinander, und zum Thema Neueinsteiger habe ich erst recht nicht viel gefunden.

-> Meine Frage ist, mit was für einem Gehalt ich ca rechnen kann, wenn ich Teilzeit (20-25h/Woche) als Verkäufer/-in oder im Lager oder im Getränkemarkt (primär eigentlich interessiert an Getränkemarkt) arbeite. Lohnt sich Teilzeit, wenn ich um die 30-40 Stunden mehr arbeite, aber mein Gehalt nur geringfügig die 450-Nebenjob marke überschreitet?

Ich bin 19 Jahre alt, hab mittlere Reife und habe noch keine Ausbildung oder Erfahrungen vorher als Kaufmann/-frau gesammelt so dass ich eigentlich von 0 anfange. Ich habe gehört, dass das Gehalt über die Jahre und den Erfahrungen steigt, aber da mein Interesse als Teilzeit zu arbeiten nur vorrübergehend ist, ist das sowieso kein Thema für mich.

Sowohl Brutto als auch Netto würden mich sehr interessieren, da ich 19 Jahre alt bin und nur geringe Vorstellungen von Steuerabzügen habe.

Alternativ, habt ihr Vorschläge an Jobs, dessen Verdienst und Anforderungen zutreffender sind?

Danke für eure hilfe!

...zur Frage

Ausbildung + Kindergeld + Halbwaisenrente + Nebenjob möglich?

Hallo Leute

Ich bin seid bald einem Jahr in der Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie. Das Geld passt hinten und vorne nicht und mein Schuldenberg wird immer größer.

Deshalb überlege ich mir noch einen 450€ Job zu suchen.

Darf ich das überhaupt?

Mein verdienst sieht aktuell folgendermaßen aus:

~ 543 Gehalt | - 185 KiGe | - 175 Waisenrente | = 903€ / Monat

Davon muss ich Internet, Handy, Strom, Auto, Miete usw bezahlen.

Unterhalt von meinem Vater erhalte ich nicht und werde es leider auch nie bekommen (Dauerarbeitslos)

...zur Frage

Welche Sozialversicherungsbeiträge/ Krankenkassenbeiträge entstehen für einen Studenten, der nebenbei auf Honorbasis arbeitet?

Angenommen ein Student ist "ordentlich" immatrikuliert, studiert also in Vollzeit, jobbt aber nebenbei 10h die Woche auf Honorarbasis - wie steht es dann um die Sozialversicherungsbeiträge/Krankenkasse?

Der Nebenjob (EInzelfallhilfe) beläuft sich auf exakt 40 Stunden im Monat mit einem Honorar von 13 Euro die Stunde plus 1.95 Euro Aufwandsentschädigung, also Kosten, die im Rahmen der Betreuung entstehen, wie z.B Fahrkarten, o. Ä.

Macht in Summe monatlich 520 Euro brutto, ohne Aufwandskosten und mit den zusätzlichen 78 Euro Aufwandskosten 598 Euro im Monat. Der einzige weitere Verdienst besteht aus dem Kindergeld (184 Euro). Macht also ein monatliches Einkommen insgesamt von 782 Euro, bei dem 78 Euro Aufwandsentschädigung inbegriffen sind. Muss man diese 78 Euro überhaupt zum Gehalt dazu zählen, wenn man sie eh während und für die Arbeit ausgibt?

Die Arbeitszeiten sind überwiegend abends, manchmal auch am Wochenende, aber im Jahr durchgängig, also sowohl in der vorlesungs-als auch in der vorlesungsfreien Zeit.

Welche Kosten für Sozialversicherung und Krankenkasse kommen damit auf denjenigen zu?

MfG AleGinger

...zur Frage

Minijob als Telefonist empfehlenswert?

Huhu. ich habe ja bereits die Frage gestellt, ob es gut bezahlte Tätigkeiten gibt, die man bis zum beginn einer Ausbildung ausführen kann. Ich habe hier einen Heimnebenjob als Telefonist gefunden bei Gigajob.de. Da steht etwas von 950€ drin, was ich für ne Heimarbeit dann doch etwas viel finde. Deswegen wollte ich hier mal fragen, ob das denn als zeitweilige Tätigkeit empfehlenswert ist. Hier ein paar Daten der suchenden Firma:

Anbieter: Voigt GmbH & Co.

Bereich: Heimarbeit /Zeitarbeit

Arbeitsverhältnis: Nebenjob

Arbeitszeit: Teilzeit

Vergütung: variables Gehalt


Stellenbezeichnung Minijob 950€ - Telefonistin in Heimarbeit

Jobbeschreibung Wir suchen Mitarbeiterinnen im Bereich Telefonline

Das bieten wir Ihnen: − eine hochfrequentierte Telefonline − nach 14 tägiger Probezeit auch Einstieg als 950 € Minijob oder 950 – 1300 € Minijob möglich − Stundenlohn ab 12,80 € - 16,20 € netto + Wochenendbonus − Pünktlich Auszahlung

Das benötigen Sie: − eine Festnetznummer und ein Telefon − Spaß im Umgang mit anderen Menschen

...zur Frage

kindergeld und nebenjob ´jobcenter will kindergeld entziehen?

hallo liebe community ich bekomme bafög und kindergeld und habe einen nebenjob gefunden bei dem ich 200 euro verdienen würde , da mein vater hartz vier bekommt ich aber nicht habe ich dies dem jo´bcenter mittgeteilt. sie hat mir dann gesagt das mir das kindergeld streichen wird da ich jetzt arbeiten gehe . ich brauche das geld für meine führerscheinprüfüng und bekomme keine unterstüzuüng dort kann sie mir das geld einfach so entziehen?

...zur Frage

Was trag ich beim Bafög Antrag ein?

Hallo, ich fange in diesem Wintersemester mein Studium an und möchte Bafög beantragen. Ich hatte bisher einen Nebenjob (Zeitungen austragen) habe diesen jetzt aber gekündigt. Ich muss das noch einen Monat lang machen kriege im Oktober somit mein letztes Gehalt. Meine Frage ist jetzt was ich bei meinem Antrag eintragen muss was meinen monatlichen Verdienst betrifft. Ich habe keine anderen Jobs oder irgendwelche anderen Geldquellen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?