Was wird bei einer ausschabung aufgeschnitten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Wort Schnitt bedeutet in diesem Fall den Beginn des Eingriffes, Naht bedeutet in dem Fall das Ende des Eingriffes ... beides wird mit der Uhrzeit dokumentiert .. ich weiss, das ist verwirrend, aber es wird dabei nichts aufgeschnitten

 

Frag doch Deine Ärztin bei der Nachuntersuchung - und Arztberichte sind keine "Briefe von anderen". Die betreffen Dich ganz persönlich und können natürlich auch von Dir gelesen werden - Du kannst ja sogar eine Kopie haben, wenn Du möchtest.

Das Recht zum Lesen des Briefes hast Du auf alle Fälle, auch wenn die Adresse des Arztes angegeben ist.  Deine Ärztin muss Dir auf jede Deiner Fragen Antwort geben.

Es tut mir leid wegen Deinem Baby, ich wünsch Dir alles Gute!

Ultraschall nach Ausschabung?

Hallo,

ich habe eine Fehlgeburt hinter mir und hatte eine Ausschabung. Die nächste Kontrolle habe ich erst in 2 Wochen. Vielleicht kennt sich da einer aus und kann mir sagen, ob das Ultraschallbild normal ausschaut weil es irgendwie komisch aussieht aber ich weiß ja nicht wie es auszusehen hat, nach so einem Eingriff.. kann einer mir behilflich sein? War übrigens in der 13 Schwangerschaftswoche.

...zur Frage

Hat unser Baby gelitten?

Heute... der warscheinlich schlimmste Thread in meinem Leben,

Ich hab frisch geheiratet einen Tag vor der Trauung eröffnete mir meine Frau sie sei schwanger.. schönes Geschenk zur Hochzeit.. wir haben aufgepasst.. sie hat sich geschont, weil sie Diabetes typ 1 hat und somit schon risikoreich schwanger war. Irgendwann fingen dann Blutungen an, sie war dann zwei Tage im Krankenhaus, mit dem Baby war alles ok... es vergingen paar Wochen und die Blutungen gingen wieder los, wieder Krankenhaus... das war am Montag... Dienstag wurde es besser... dann Mittwoch am Morgen.. hatte sie/wir eine Fehlgeburt... sie hat dann eine Ausschabung benötigt.. und die Ärztin meinte die Ursache sei ein Polyp... auf dem Entlassbrief stand verdacht auf PlanezntärPolyp... die haben das dann ins Labor geschickt und Dienstag kommen dann Ergebnisse... ich habe solche Angst dass es bösartig ist... also das Polyp... im Nachhinein hat mir meine Frau erzählt dass sie auf dem lezten Ultraschall gehört hat wie das Herz langsam schlug ... und dann aufgehört hat zu schlagen... es lag schon ganz unten.. sie war Anfang der 10ten Woche... hatte das Baby schmerzen beim sterben ?... Hat es etwa gelitten ? Die tröstenden Worte... dass die Natur weiss was sie tut sind für den Arsch.. ich weiss nichtmehr was ich denken und fühlen soll... meine Frau ist natürlich auch am Ende... ich weiss nicht mehr was ich tun kann um sie zu trösten...

...zur Frage

ganz wenig Blut in den Wechseljahren?

Hallo,

Ich bin 59 und seit ca. 10 Jahren in den Wechseljahren und keine Periode mehr. Vor ca. 14 Tagen habe ich beim Toilettengang beim abwichen etwas hellrotes Blut am Toilettenpapier . Es war nicht den ganzen Tag so und dies war über 3 Tage verteilt. Bin gleich zur Frauenärztin und sie hat Ultraschall gemacht. Sie sagt das das Blut aus der Gebärmutter kommt aber sonst keine Auffälligkeit erkennen kann. Sie hat mich zur Ausschabung geraten. Gestern hatte ich einen Termin im KH zu Voruntersuchung sie hat auch noch mal Ultraschall und konnte auch keine Veränderungen feststellen. Sie meinte dann nur " dann hoffen wir mal das bei der Ausschabung nichts schlimmeres raus kommt. Jetzt bin ich total verängstigt und habe Panik. Morgen schon findet die Ausschabung statt .Angst vor diesem Eingriff habe ich nicht .Aber große Angst das etwas bösartiges dabei ist. Ich lese im Internet immer nur bei Blutungen von Krebs :-(

...zur Frage

Anti Baby Pille - wie nehmen?

Hey :)
Also ich (16) und mein Freund (18) Tasten uns langsam an Sex heran.
Petting und Oral sind uns nicht mehr fremd, mit dem 'richtigen' Sex lassen wir uns aber noch ein bisschen Zeit, wobei wir trotzdem sicher sein wollen (doppelt, also Pille und Kondom und ich möchte mit der Einnahme vertraut sein).
Jetzt ist es so, das ich am 26 Januar die erste anti Baby Pille genommen habe, der erste Tag meiner Periode (wie meine Frauenärztin gesagt hatte).
Sie sagte das ich die Pille bis zum voraussichtlich nächsten ersten Tag der Periode (laut Kalender 26 Februar) nehmen soll, so weit ich mich erinnere (das Gespräch war Anfang des Jahres, 3 Januar).
Aber im Internet stand (ich habe aus sorge nochmal gegoogelt) das ich nach der ersten Packung eine Pause machen sollte...
Aber ich habe seit gestern schon die erste Woche der zweiten Packung durch (es sind ja nur für 3 Wochen Pillen da)!
Ich bin jetzt durcheinander...
Habe ich was falsch gemacht/verstanden?
Wenn ja, was kann ich jetzt noch tun?
Schützt sie mich bzw uns noch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?