Was wird bei der bar mitzvah gemacht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist sozusagen die "Volljährigkeit" im Judentum. Von da ab ist ein Jude voll und ganz verpflichtet, die Gebote einzuhalten und selbst dafür verantwortlich.

Das hat auch zur Folge, dass er als vollwertiges Gemeindemitglied zählt und zu dem Quorum von 10 jüdischen Männern, das für gewisse Gebete erforderlich ist, dazugezählt wird.

Das heisst auch, dass er vorbeten und aus der Torah vorlesen darf. Und um von dieser Möglichkeit gleich gebrauch zu machen, ist es üblich, dass man Bar-Mitzwa-Jungen erlaubt, das Gebet anzuführen (vorausgesetzt, sie können das) und aus der Torah vorzulesen.

d.h. die meisten Jungen bereiten für die Bar Mitzwa den Wochenabschnitt vom Shabbat nach ihrem 13. Geburtstag vor, damit sie ihn richtig, mit den richtigen Kantilenen, auf hebräisch vorlesen können, und machen das dann in der Synagoge.

Normalerweise gibt es dann eine Feier, (bzw. eine ganze Reihe von Feiern, am eigentlichen Geburtstag, am Shabbat danach, wenn sie vorlesen, und auch noch eine extra-Feier am Sonntag oder so), bei der der Bar-Mitzwa normalerweise auch noch einen Kommentar zu seinem Wochenabschnitt vorträgt. Und natürlich kriegt er von allen Gästen Geschenke. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erklaert dir Wikipedia sehr genau! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?