Was wird als drohung/erpressung empfunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

§ 240 StGB             Nötigung


(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.


(3) Der Versuch ist strafbar.

Aber die blosse Androhung, du beendest die Freundschaft, ist keine strafbare Handlung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine Anklage wegen Erpressung wird es nicht reichen, aber die Freundin bist du dann los. Jemanden, der sowas macht, will niemand zum Freund haben.

Das mit den "anderen Konsequenzen" könnte allerdings als Bedrohung aufgefasst werden, und sowas ist strafbar http://dejure.org/gesetze/StGB/241.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo mother5,

kurz: Nein. Aber wenn du sagt es wird noch ganz andere Konsequenzen haben, kann man das schon als Drohung und Erpressung sehen.

---
Mit freundlichen Grüßen
GromHellScream

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mother5
19.08.2016, 16:03

Reicht das aber für eine Anklage, denn ich habe ja nirgends auf ihre Körperliche Gesundheit angedeutet, eben nur auf Kündigung der Freundschaft, was man vlt. als verletzung der Gefühle sehen kann.

Danke für die Antwort

0

Das nennt man Nötigung. Wenn jemand entweder oder sagt, ist oder immer die bessere Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von mir würdest du einen Laufpass bekommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mother5
19.08.2016, 16:06

Wir haben alles geklärt und es ist längst vergessen.. nur habe ich mich gefragt, ob der Screenshot dieser Nachrichten als Beweis für "Erpressung" reicht

0

Was möchtest Du wissen?