Was ist Russlands Ziel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Putin hat nach dem Zerfall der Sowjetunion fast ein Trauma erlebt, weil er selbst überzeugter Kommunist war. Jetzt versucht Putin Russland von seiner starken Seite zu zeigen. Dass Putin die Ex-Sowjetstaaten züruck annektieren möchte, halte ich für ein Gerücht. Er fühlt sich einfach von der NATO, die fast in jedem Ex-Sowjetstaat Militärstützpunkte hat bedrängt und möchte den Westen zurück in seine Schranken weisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außerdem darfst du auf keinem Fall dem Boris Reitschuster glauben. Er spricht über Russland, wie ein Hassprediger und sieht in Russland nur das "böse". Letztlich lief im ZDF die Doku:"Machtmensch Putin". Der erste russische Sender "Rossija 1" hat über die Doku berichtet und viele interessante Fakten ans Licht gebracht. Kannst du dir wenn du Lust hast mit deutscher Übersetzung auf YouTube ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einmal folgendes: Es gibt wohl niemanden, der ein Referat von dir hören oder lesen möchte, denn auf Wiederkäuen ohne eigene Meinung verzichtet jeder, der als seriös wahrgenommen werden möchte, gern.

Hast du auch eine eigene Meinung, Troll?

Oder musst du den peinlichen B. Reitschuster bemühen, um hier überhaupt etwas posten zu können?


Abgesehen von der perfiden Unterstellung, Putin würde AFD und NPD unterstützen, hier mal die öffentliche Meinung über diesen Möchteger-Experten, der selbst gewiefte Journalisten unangenehm berührt:

Aus: Die Propagandaschau

Wahnvorstellungen der deutschen Journaille: Putins kalte Online-Krieger

Wer sich wundert, dass Boris Reitschuster ..... kaum eine Rolle spielt, dem kann die recht einfache Erklärung gegeben werden, dass der Unsinn, den Reitschuster regelmäßig von sich gibt, so absurd und teils irre ist, dass man sich damit nicht auseinandersetzen muss. Auch die BILD spielt hier im Blog bekanntlich kaum eine Rolle, weil es genauso überflüssig ist, diesem transatlantischen Hetzblatt Propaganda nachzuweisen, wie etwa dem “Stürmer”.
Mit Boris Reitschuster muss man im Grunde Mitleid haben, denn die Psyche dessen, der so gerne – um sich selbst aufzuwerten – am russischen Präsidenten herumpsychologisiert, offenbart schon auf den ersten Blick selbst schwere Beschädigungen. Mimik und Gestik in Interviews und Talk-Shows offenbaren einen wichtigtuerischen und nach Zustimmung heischenden Charakter…"

DEN, FreedomPeace666, nimmt kein seriöser Journalist für voll. Die gibt es nämlich trotz allem auch noch.

Ich empfehle auch

www.nachdenkseiten.de

wo man alles finden kann, wer und wie Desinformation in wessen Auftrag betreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreedomPeace666
06.03.2016, 15:56

Schwachsinn!!! Gott schütze uns vor Putin.

0
Kommentar von nikfreit
06.03.2016, 16:23

Wer sich wundert, dass Boris Reitschuster ..... kaum eine Rolle spielt, dem kann die recht einfache Erklärung gegeben werden, dass der Unsinn, den Reitschuster regelmäßig von sich gibt, so absurd und teils irre ist, dass man sich damit nicht auseinandersetzen muss.

Reitschusters Gestammel ist sogar den Qualitätsmedien zu peinlich geworden, weshalb seine Präsenz in den Talkshows inzwischen deutlich abgenommen hat. 

Mimik und Gestik in Interviews und Talk-Shows offenbaren einen wichtigtuerischen und nach Zustimmung heischenden Charakter…"

Du hast den Nagel auf d. Kopf getroffen :))

6

Was möchtest Du wissen?