Was will er mir damit sagen? Männersprache?

6 Antworten

Er will sich rausreden, weil es ihm vor den Kollegen peinlich war, dich zu kennen. Oder er sagt damit, ich kenne dich so wenig, dass ich grübeln muss, wer du überhaupt bist. Jedenfalls als Entschuldigung für sein Verhalten untauglich.

So wie ich es bisher erlebt habe, sagen Männer oft frei heraus, was sie denken. Also würde ich behaupten, er hat dich zunächst nicht erkannt und hat deshalb zwar der Freundlichkeit halber zurückgewunken aber ist nicht zu dir rüber gekommen. Er hat dich sicherlich in der Näher seiner Arbeit auch nicht erwartet. Mir passiert das auch manchmal dass ich Leute nicht erkenne, wenn ich sie an dem Ort nicht erwarte. Deshalb hat er auch so komisch geguckt. Vielleicht nicht entsetzt aber verwirrt, dass ihm eine "unbekannte" Frau winkt? Als er dann weggefahren ist, hat er dich erkannt. Und weil er seinen Fehler einsieht schreibt er dir diese E-Mail. Damit du weißt, dass er dich doch erkannt hat. Nicht mehr und nicht weniger. "Hallo, hatte dich erst nicht erkannt aber dann doch, bis bald." So ungefähr.

Das ist vielleicht alles was er dir sagen will? Man könnte jetzt natürlich alles mögliche hinein interpretieren aber meiner Erfahrung nach meinen Männer in solchen Fällen eigentlich genau das, was sie sagen bzw. schreiben.

Er will Dir damit sagen: Ich bin verheiratet und hab 2 Kinder, und nichts was wir miteinander machen könnten, wird das ändern ...

Ist doch nicht schwer oder?^^

Ein Freund möchte, dass ich das Auto seiner Mutter fahre um paar Kollegen abzuholen - ich bin nicht auf das Auto angemeldet welche Gefahren bestehen?

Das Auto ist versichert - aber ich bin nicht auf das kfz als Fahrer oder sonstiges angemeldet. Würde es gehen oder mach ich mich strafbar?

...zur Frage

Vorfahrt genommen,Probezeit?

Hey,war grad mit meinen Brüdern und deren Freundinnen eine Probefahrt machen, auf dem Rückweg befänden wir uns in einem Verkehrsberuhigten Bereich, bin Vorschriftsmäßig dort gefahren also Ca 10kmh eher weniger, aus der Straße rechts kam ein Auto, war dabei abzubremsen und stand auch schon fast, doch das Auto aus der rechten Straße hielt trotzdem an, also fuhr ich dann wieder weiter um den nachfolgenden Verkehr nicht aufzuhalten, konnte nicht sehen ob der von Rechtskommende gewunken hat, hat allerdings nicht gehupt oder sonstiges, als ich weiter fuhr, auch nicht als ich hinterher eingeparkt habe. Alle Beteiligten in meinem Wagen meinten ich soll mir keine Sorgen machen, da er/ sie angehalten hat obwohl ich schon abgebremst habe.. Mache mir aber dennoch sorgen, ich meine ich habe 4 zeugen die bestätigen können, dass ich abgebremst habe und erst dann weiter gefahren bin, als ich gesehen habe, dass er stehen blieb, habe ich eventuell mit folgen zu rechnen, mache mir sorgen, feiern grad meinen Geburtstag nach und ich denke an nichts anderes mehr, und dem entsprechend ist meine Stimmung ziemlich im Keller...

...zur Frage

zu schnell? aber nicht angehalten?

Eben bin ich zur Ortseinfahrt rein und etwas gefahren, stand dort die Polizei. Ich bin sofort aufs Gas gegangen Kann sein, dass ich zu schnell war. Ich weiß es aber nicht

Das Auto stand am linken Straßenrand. Ich fuhr aber auf der rechten Spur. Also nicht an der Spur, an der der Wagen parkte.

Ich wurde nicht angehalten, oder raus gewunken.

Kann da trotzdem noch was auf mich zukommen, falls ich denn zu schnell war?

...zur Frage

Auf parkendes Auto gefahren - Teilschuld?

Hallo,

Mit wurde heute morgen gegen mein parkenden Auto gefahren die Frau hat auch die Polizei allamiert und die rufen mich dann jetzt meinen die das es Teilschuld wäre da ich etwas dumm eingeparkt habe eben schief auf einer seite stand ich ca. 50cm vom Bordstein entfernt.

Soll ich mir ein Anwalt holen?

...zur Frage

Welche Aussagen von anderen Personen findet ihr am bedeutsamsten/könnt ihr am ehesten nachvollziehen?

Guten Morgen.

Ich meine konkret, was für Aussagen/Sprüche von anderen Menschen (historisch oder auch aus der jetzigen Zeit) oder auch aus Liedern, Büchern, von (Film-)Seriencharakteren etc. ihr persönlich im philosophischen und/oder auch psychologischen Sinne am meisten nachvollzieht.

Vielleicht gibt es ja sogar etwas in der Richtung, womit ihr euch selbst identifizieren könntet oder vertretet.  

Liebe Grüße <3

...zur Frage

wenn der richter bei der verhandlung stellen aus dem protokoll von der vernehmung anspricht/zitiert, kann man dann klar machen dass das falsch dokumentiert is?

auch wenn man das protokoll unterschrieben, aber vorher nich gelesen hat weil der bei der vernehmung einem gesagt hat dass er alles korrekt festgehalten hat...kann man dann sagen, dass man netter weise nicht die zeit zum lesen des protokolls in anspruch genommen und sich darauf verlassen hat dass alles richtig is, jetzt jedoch erst merkt, dass die eigenen aussagen im protokoll gefälscht und für einen ins negative umgewandelt wurden/was dazu gedichtet wurde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?