Was wenn mir einfach die Kraft bei der arbeit fehlt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn dir die Nachtschicht so zusetzt dann solltest du den Wechsel ernsthaft in Betracht ziehen.

Arbeite lieber tagsüber körperlich mehr und habe abends und an den Wochenenden Zeit, die vernünftig zu erholen und deine Sozialkontakte wieder zu pflegen. Das würde dir und deiner Seele sicherlich besser tun.

Klar, am Anfang kann das sehr anstrengend werden, aber dafür gibt es ja eine Probezeit. Ich glaube kaum, das sie von dir erwarten, dass du ab Tag 1 im selben Tempo und mit der gleichen Belastung durcharbeiten kannst wie die Leute, die das schon seit Jahren machen. Aber dafür sollte eigentlich Verständnis da sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvenniJay
16.09.2013, 12:07

Viele dank, dein Ratschlag ist genau das was ich eigentlich tun will und das was sich am besten anhört. Besonders diese Wochenenden und sozialen kontakte fehlen mir richtig.

1

Du baust die Kraft ja nach und nach auf in deinem Job. Allerdings sollte dir klar sein, dass Maurer, Lagerarbeiter und Co. also diese gewerblichen Jobs alle körperlich anstrengend sind und zum Großteil auch schlecht bezahlt (und die Leute auch nicht wirklich gut behandelt werden).

Wenn es dir seelisch jetzt schon schlecht geht, solltest du versuchen auf etwas anderes umzusatteln, z.B. einen kaufmännischen Beruf.

Auf jeden Fall such dir eine Arbeit die dir Spaß macht und mit der du noch Zeit für dein Privatleben hast. Mit allem anderen machst du dich auf Dauer nur kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SvenniJay
16.09.2013, 12:13

Naja, ich habe 1 Jahr im Einzelhandel gearbeitet und dort ist es mit bezahlung auch nicht so rosig. Noch dazu hast du auch wieder schlechte Zeite und samstags arbeit, es ist nicht ganz so schlimm wie als kurrierfahrer aber rosig ist es auch nicht. Ich glaube auf dem Bau sind 9€ mindestlohn verhandelt laut irgendeinem vertrag und das finde ich schonmal eine gute Summe. Körperliche arbeit ist zwar schwer, aber ich denke ich würde besser damit zurecht kommen meine 8 Stunden körperlich schwer zu schuften und dann mein wochenende und meinen freien feierabend mit freunden und einem bier oder der freundin zu verbringen

0

Hallo!

Diese Fragen solltest du unbedingt vorher für dich klären! Wenn dein Job mal gekündigt ist, gibt es selten ein Zurück!

Sprich doch mal mit dem zuständigen Arbeitgeber, ob es möglich wäre Probe zu areiten. So kannst du für dich selbst feststellen, ob dieser Job dir liegt und genügend Kraft vorhanden ist.

Nachtschichten sind exrem belastend und nicht für jeden gemacht. Dafür muss man wohl "der Typ" sein und es ist keine Schande, wenn dem nicht so ist.

Ich würde es mit einer Probeschicht probieren, insofern das möglich ist.

LG Chrissy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du es nicht mal in der Lage bist die Menschen positiv zu bewerten, die sich bemühen, dich mit hilfreichen Antworten zu unterstützen, würde ich dich auf meinen Baustellen nicht sehen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!

Die Frage, ob du die Schichtarbeit noch machen möchtest, hast du ja für dich schon beantwortet.

Du könntest ja als Lagerhelfer oder Maurer anfangen, und dir in dieser Zeit überlegen, was du noch machen könntest. (Evtl. Umschulung, 2te Ausbildung, etc..) Es heißt ja nicht, dass du das dein Leben lang als Lagerhelfer oder Maurer arbeiten musst.

Meiner Meinung nach, muss der Beruf einem Spaß machen.

Viel Erfolg.

MfG!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such dir nen gescheiten Job ... ist immerhin ne Menge Zeit die du in deinem Leben dort verbringst. Diese Zeit sollte sich nicht negativ auf dich auswirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schichtdienst ist halt anstrengend.. aber dafür gibts ja auch schichtzulage..

wenn du unglücklich bist und es nicht mehr erträgst, solltest du es jedoch ändern............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?