Was, wenn man nur noch für andere lebt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich gehe davon aus, dass Du so um die 20 ig bist...da stellt sich bei vielen diese Frage, schliesslich ist man am Weichen fürs`s Leben legen und fragt sich natürlich nach dem Sinn..

Diese Lebensfrage stellt sich später so zwischen 40 und 50 wieder...war es dies nun was ich wollte....oder soll ich nochmals etwas ganz Neues beginnen...denn auch in dieser Zeit kann nochmals der Wunsch auftauchen einen neuen Weg einzuschlagen, weil man sich in einer Sackgasse fühlt...

Es sind Lebensphasen in denen man Entscheidungen mit Tragweite trifft und darum fühlt man sich so zweifelnd, Gesellschaftskritisch auch...

Darum ist dies Grundsätzlich eine gute, gesunde wenn auch anstrengende Suche nach dem Sinn, die man durchläuft...nur wer nicht denkt lässt sich einfach blind und bequem in der Masse treiben...deshalb gratuliere ich Dir zu Deinen Gedanken, die Dir bestimmt den momentan richtigen Weg weisen werden...

Zur Selbstfindung könntest Du Dir zum Beispiel Ferien in einem Kloster buchen....das hat nichts mit Religiosität zu tun, sondern eher mit der Abgeschiedenheit, der Ruhe, dem Kargen...in die Klause gehen um sich neu zu finden...

Oder aber einen Sommer lang auf die Alp, wenn Du es lieber uriger möchtest...falls Du gerne Sprachen magst, wäre dies auch eine Möglichkeit als Aupair....oder Du arbeitest mal für ein Jahr mehr ehrenamtlich, denn Gewinnbringend in einer sozialen Institution...

So kriegst Du die Gelegenheit Zeit zu gewinnen, denn manchmal macht es dann einfach Klick und es entsteht das was einem persönlich zufrieden macht...

Was andere tun muss Dich nicht kümmern.....so wenig wie die das etwas angeht, was für Dich stimmig ist...

Also viel Glück und erachte es einfach auch als etwas spannendes, weil Du nicht weisst wohin die Reise geht...also viel Spass beim Abenteuer leben  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sehr spannendes Thema, welches mich auch sehr interessiert. Wir bewegen uns alle in einem Strom und nur die wenigsten schwimmen dem entgegen, weil sie alle einfach nur ihr Leben "ableben" ohne das Leben eigentlich richtig zu leben! Klingt vielleicht erstmal kurz kompliziert, aber gemeint ist damit, dass wir an den lebenswerten Dingen vollkommen vorbeivegetieren. Heutzutage dreht sich alles nur ums Geld bzw, dass man ein normales Leben führt. Man hat ein Auto, eine Wohnung/Haus, geht 5 Tage die Woche arbeiten zu 40 Stunden, was uns schon mal die meiste Zeit des Lebens nimmt. 

Was man dagegen tun kann ist, man sollte sich selbst verwirklichen. Versuch mal in einer ruhigen Minute rauszufinden, was du überhaupt vom Leben willst und schaue dann, wie du das verwirklichen kannst. Ich zum Beispiel fühle mich in diesem Land alles andere als Wohl, weil hier alles so schnelllebig ist und irgendwie ist das alles nicht so meins. Ich würde gerne etwas "einfacher" Leben, weniger ist mehr. Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen im nächsten Jahr auszuwandern und zwar nach Norwegen. Ein Land, welches größer ist als Deutschland, jedoch nur weniger als 10% der Einwohner hat als bei hier in Deutschland. Dort ist viel Natur, die einem Lebensfreude schenkt und wo man Energie tanken kann. Klar muss mann überall auf der Welt für sein Leben auch was tun uns arbeiten gehen, aber es gibt Länder, wo es wesentlich "ruhiger" abläuft, bzw man fühlt sich nicht so angetrieben wie hier. Es fehlt hier einfach die Menschlichkeit und ich komme mir vor wie im Kapitalismus langsam. Deswegen sage ich bald, Good Bye Deutschland! In diesem Land will ich nicht sterben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcoAH
18.08.2016, 13:55

Nimmst du mich mit?

0

Was in unserer Gesellschaft als schlecht dargestellt wird ist, wenn man Fehler macht. Dabei sind Fehler notwendig um besser zu werden oder um zu erkennen das etwas nicht passt. 

Ich kann dir nur raten den Kopf frei zu machen und zu überlegen was du willst. Nicht die anderen müssen mit deinen Entscheidungen leben sondern du! Falls du auf diesem Weg merkst, dass z. B. der gewählte Beruf nicht zu dir passt, dann such dir einen anderen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal denke ich mir das gleiche, doch dann denke ich daran das es irgendwo einen Menschen gibt für den es sich lohnt zu leben, mit dem man den Rest seines Lebens verbringen wird und irgendwann mal eine Familie gründen wird.
Wenn dir das hilft kannst du ja auch mal genau an das Denken (ich weiß diese Antwort beantwortet nicht deine Frage, aber ich denke sie könnte dir vielleicht auch ein bisschen helfen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dir fehlt es leider an selbstbewusstsein - lass dir doch nix vorschreiben und wenn jemand dich nicht so toll findet ist doch egal , jemand anderer mag dich dann um so mehr weil du nicht wie alle bist sondern einfach DU

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich an das " vorgegebene " Bild hältst un danach Lebst, hast du verloren ! Mein Wahlspruch, immer ein bischen gegen den Strom Schwimmen, damit du merkst das du noch Lebst ! Und es macht Spass ! Bin bis jetzt gut gefahren damit. Kannst ruhig auch mal zu jemandem sagen, ist Blödsinn was du da erzählst. Du wirst es herausfinden !

Viel Glück !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?