Was wenn man bei Pralinen die Butter weglässt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ja sehr schlimm, weil Butter ja erst die Praline so richtig samtig weich auf der Zunge zergehen lässt, vielleicht lässt sich des Rezept aber auch mit süßer Sahne abwandeln?!

user1673 02.12.2012, 21:31

nee, weil die Praline mit Sahne nicht fest wird, sondern flüssig bleibt

0

Butter weglassen geht so einfach nicht wegen der Konsistenz (unabhängig vom Geschmack). Um helfen zu können, müsste man den Hinergrund wissen: Keine Butter wegen Fett oder Kalorien oder Veganismus oder Buttergeschmack - oder was auch immer.

Bine2050 02.12.2012, 21:40

Einfach aus der Erfahrung, dass wenn Butter oder Magarine oder Kokosfett bei den Rezepten dabei sind die Pralinien nicht die Konsistenz erhalten um sie zu Kugeln zu formen bzw. sie anschließend mit schokolade zu überziehen..wenn man sie dann in die Schokolade tunkt oder sie damit überziehen möchte "laufen sie einem davon" sie zerlaufen einfach.. :/

0
user1673 02.12.2012, 21:58
@Bine2050

Pralinen machen hat auch viel mit Zeit und Geduld zu tun. Wenn die Pralinenmasse fertig ist, muss sie erst einmal in den Kühlschrank. Wenn dann die Masse fest ist, werden mit "schnellen kalten Händen" die Kugeln geformt . Die dann wieder in den Kühlschrank. Erst dann werden sie getunkt und laufen auch nicht mehr davon.

0

Schmeckt halt net.

Mach mal Kuchen ohne Zucker, oder Schweinebraten ohne Fleisch...

;)

Was möchtest Du wissen?