Was wenn man bei der Geburt auf die Toilette muss?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

wenn du noch normale wehen hast kannst du ganz normal auf toilette gehen. willst du nicht laufen bekommste nen kleines schüsselchen bzw. schieber. wärend der presswehen kannst du es einfach laufen lassen. das kennen die hebammen und ärzte und dir ist eh alles egal. allerdings solltest du der hebamme sagen wenn du wärend der normalen wehen stuhldrang hast, denn das könnten schon die ersten presswehen sein.

Du kannst jederzeit auf die Toilette gehen, das ist gar kein problem.

Je weiter die Geburt voran schreitet, desto mehr Druck lastet wegen des Köpfchens auf dem darm und somit kannst du nicht verhindern, dass da mal "etwas" raus kommt. Das ist ganz normal für die Hebammen und man braucht sich nicht zu schämen.

Wer mag, kann sich zuvor ein Abführmittel geben lassen. Ich selbst habe es gemacht und somit konnte ich den größten Teil ohne Beobachtung los werden.

Allerdings darf man auf der Toilette nicht abschließen, damit die hebammen und Ärzte ggf. schnell zur Hilfe eilen können. Reine Vorsichtsmaßnahme.

Eine Geburt dauert länger und somit hast durchaus die Gelegenheit auf die Toilette zu gehen. Solltest Du trotzdem während der Geburt Harn lassen müssen, dann ist das auch kein Problem. Glaub` mir da kommt genug anderes Sekret (Fruchtwasser, Blut ..) raus, das ebenfalls weggewischt werden muss. Ist alles ganz natürlich.

Da hast du erstmal ganz andere Sorgen und außerdem bekommen werdende Mütter in den meisten Fällen einen Einlauf, da ist vorher schon so gut wie alles draußen.

Wenn du noch nicht in der Austreibungsphase bist, wirst du die Möglichkeit bekommen, entweder auf die Toilette zu gehen oder eine Schüssel zu bekommen. Und wenn es in der Austreibungsphase passiert, brauchst du dich nicht zu genieren. Das passiert öfter, die Hebammen und Ärzte haben das schon oft erlebt und denken sich deshalb nichts schlechtes von dir.

evaness 09.10.2010, 22:59

Das ist kein Problem. Die Hebamme weiß dann schon, was sie tun muss.

Zu Beginn der Austreibungsphase kann es sich aber auch so anfühlen,

als ob man müsste, und in Wirklichkeit drückt das Köpfchen des Babys

mit der Rückwand der Vagina gegen den Mastdarm. Auch das kann

die Hebamme erkennen. Das ist alles okay.

0

Mein Freund ist Anesthesist und berichtete mit schon von einigen Fällen. Einen Fall vergisst er nie und erzählt es immer wieder. Eine Frau hatte wohl ziemlichen Dünnschiss. Als sie nun Pressen sollte, passierte es. In einem hohen Bogen bekam der nägst stehende Artzt alles ab, und das ins Gesicht. Alle anderen wurden aber auch mehr oder weniger mit dem Geschenk beglückt! So etwas kommt öfter vor, nur nicht so oft mit Dünnsch...

wenn du während der geburt das gefühl hast auf toilette zu müssen, dann sind das ganz warscheinlich die presswehen

Sophia2008 13.10.2010, 12:08

Ähm, nee? Presswehen fühlen sich GANZ anders an als der Druck, "groß" zu müssen

0

Gar nicht, du entleerst dich einfach auf dem Tisch oder wo auch immer du liegst... das sehen die jeden Tag.

viele Frauen haben während der geburt stuhlgang, das ist halt so.

blöd für die Hebammen und Ärzte ^^

Einfach laufen lassen!!

Was möchtest Du wissen?