Was wenn, Eltern keinen Strafantrag stellen?

3 Antworten

Hallo!

Für dieses Verhalten kommen ganz viele Möglichkeiten in Frage. Nur mal ein paar:

Angst vor Folgekosten

Nicht ausreichende Beweise und somit Angst vor Folgen wegen falscher Verdächtigung / Rufmord

Nicht erkennen der Lage

Kind ist unglaubwürdig, weil es vielleicht vorher schon oft gelogen hat oder den Täter auf dem Kieker.

Angst, weil sie gar nicht wissen, was auf sie zukommt und sich deshalb nicht trauen einen Antrag zu stellen oder nicht wissen wo (v.a. Ausländer sind oft überfordert wegen der Sprache)

Angst in eine Schublade gesteckt zu werden oder dass jemand mit dem Finger auf sie zeigt.

Der Gedanke, dass es Aussichtslos ist, weil der Gegner ein sehr großes ANsehen genießt.

Verjährung.

Im Zweifelsfall sollte ein betroffenes Kind die Hilfe vom Jugendamt einfordern. Die kümmern sich dann in jedem Fall nach Kräften und Möglichkeiten.

Auch die Polizei ist in so einem Fall ein guter Ansprechpartner für das Kind. Es entstehen bei einem Beratungsgespräch keine Kosten und die Eltern müssen es nicht zwangsläufig mit bekommen, falls das Kind sich schämt.

Deine Frage ist gleich erst mal zu Teilen.

Es gibt einige Straftaten da werden die Eltern gar nicht erst gefragt. Da wird einfach eine Anzeige geschieben. Wie diese Anzeige dann weiter bearbeitet wird da können sie drauf Einfluß nehmen. Aber verhindern können sie die Anzeige nicht.

Dann gibt es aber auch Straftaten die müssen sie Anzeigen sonst passiert da gar nichts.

In allen Einzelteilen weiß ich drüber nicht bescheid.

Das Jugendamt macht das.


Mahnbescheid nach Beleidigung?

Hallo zusammen, ich habe eine ziemlich unschöne Sache: Und zwar habe ich eine Nachbarin, die mich regelrecht verfolgt und stalkt. Darüber hinaus beleidigt sie mich regelmäßig. So auch wieder vor ein paar Tagen. Ich telefonierte mit einer Kollegin und sie fing wieder an, mich zu beleidigen. Meine Kollegin hört das mit, später kam noch mein Freund vorbei, der das Spektakel auch noch mit erlebte.

Ich habe sie angezeigt, da ich endlich einmal gleich zwei Zeugen habe. Nun habe ich von der Polizei Post bekommen. Die Sache wird nur weiter verfolgt, wenn ich Strafantrag stelle. Ich habe mich mal ein wenig informiert und einige Leute haben mir von dem Strafantrag abgeraten. Wenn sie freigesprochen wird oder als schuldunfähig eingeschätzt wird, dann könnte es sein, dass ich auf den Prozesskosten sitzen bleibe (stimmt das?) Das will ich natürlich nicht. Ich denke aber auch nicht, dass die bloße Anzeige die Frau ruhig stellen wird. Daher würde ich ihr gerne einen Brief schreiben und Schmerzensgeld einfordern (damit es einmal weh tut)

Kann ich ihr nach einer Beleidigung einen Mahnbescheid zustellen?

Ich möchte ungern zum Anwalt gehen, da ich noch Studentin bin. Die Rechtsberatung an bei der ASTA war nicht sonderlich hilfreich (die haben mir nur vom Strafantrag abgeraten) Danke und liebe Grüße

...zur Frage

Strafantrag, wer trägt die Kosten?

Hi,

wer kennt sich mit der rechtlichen Situation zu Strafanträgen aus?

 

Zum Problem: Vor einigen Wochen hat jemand was geschafft, das ich nie für möglich gehalten hätte. Ein Spanner hat mindestens ein Foto von mir gemacht, und es hat sich für ihn gelohnt :/

Dazu ist er in unseren Garten eingedrungen, hat gewartet und beobachtet bis ich mich umgezogen habe, und dann mit nem Handy fotografiert. Den Blitz habe ich dann schliesslich gesehen.

Ich habe Anzeige erstattet (ohne zu erwarten, dass der Typ geschnappt wird, aber ich will wenigstens dass man bescheid weiß falls in der Nachbarschaft nochmal sowas passiert). Jetzt bekam ich nochmals Post von der Polizei, wo ich aufgefordert werde, noch Fragen zu beantworten, unter anderem, ob ich einen Strafantrag stellen will. Zur Erklärung steht dabei, dass nur dann die Straftat verfolgt werden kann.

Also, ich habe bisher null Erfahrung mit Anzeigen/Strafanträgen, daher frage ich mich, ob irgendwelche Kosten auf mich zukommen? Bisher dachte ich auch, mit ner Anzeige ist es getan. Was ist der Unterschied zum Strafantrag?

 

Danke schonmal...

...zur Frage

Werden Privatklagedelikte durch die Staatsanwaltschaft verfolgt oder direkt auf den privatklageweg verwiesen?

Für den Delikt der Verleumdung ist ja ein Strafantrag zu stellen,ansonsten könnte die Anzeige ja im Sand verlaufen. Wenn der Rechtsfrieden von zwei Personen gestört ist, wird die Staatsanwaltschaft das öffentliche Interesse bei einem Privatklagedelikt bejahen?

...zur Frage

Kaufvertrag mit den Eltern gültig?

Wen ich meinen Eltern etwas abkaufe für einen marktüblichen Preis (Auto, Boot...) und schriftlicher Kaufvertrag sowie schriftliche Empfangsbestätigung (in bar erhalten) vorliegen, können dann später nach Ableben meiner Eltern meine Geschwister den Vertrag anfechten und Ansprüche stellen (Pflichtteil, vorweggenommenes Erbe) oder die Barzahlung anzweifeln oder andere Beweise für die erfolgte Barzahlung verlangen ?

...zur Frage

Kann Wohnrecht angefochten werden?

Ich habe mein Elternhaus vor einigen Jahren überschrieben bekommen,meine Eltern haben ein lebenslanges Wohnrecht. Nun machen sie uns aber das Leben zur Hölle. Ich sehe meine Familie gefährdet. Nun haben wir beschlossen aus zu ziehen und unsere Wohnung zu vermieten. Wenn sich meine Eltern querr stellen und den Mieter auch terrorisieren, kann ich dann das Wohnrecht anfechten?

...zur Frage

14 Jähriger Sohn holte das geklaute Handy seines Bruders mit der Spielzeugpistole zurück kann man das Verfahren einstellen lassen?

Mein Jüngster wurde von einem schulbekannten 17 Jährigen abgezockt. Leider hat mein 14 Jähriger Sohn das ganze in seine Hand genommen seine Spielzeugwaffe mit seinen Modellbaufarben so angemalt dass sie echt aussieht und das Handy gegen Abend am Jugendzentrum mit Gewalt zurückgeholt. Hat auch geklappt dummerweise rief ein Betreuer des Jugendzentrums die Polizei mein Sohn wurde verhaftet. Kann man das Verfahren einstellen lassen weil er erst 14 ist noch niemandem was zu leide getan hat. Mein Sohn ist ein normaler Junge aus gutem Hause der 17 Jährige ist ein wirklich schlimmer Finger mit Mihigru der hatte als 17 Jähriger meinen 12 Jährigen Sohn gedroht ihn zusammenzuschlagen. Ich mein ja nur vor dem Hintergrund sollte lieber er bestraft werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?