was wenn ein vater nicht genug geld hat um für unterhaltgelder zubezahlen?

7 Antworten

Der Unterhaltsanspruch wird durch die Leistungsfähigkeit des Unterhaltsschuldners begrenzt. §1603 BGB. Dadurch reduziert sich der Unterhaltsanspruch jedes Kindes entsprechend. Wichtig für den Vater ist natürlich, das es keine überzogenen Unterhaltstitel unterschreibt, sondern nur so viel tituliert, wie er nach der Leistungsfähigkeit auch zahlen kann.

Würde es sich um einen echten "Playboy" handeln, hätte er genug Geld, um alle seine gezeugten Kinder bis zu ihrer Selbständigkeit finanziell zu unterstützen...

Handelte es sich allerdings lediglich um Jemanden, der sich ohne Sinn und Verstand durch die Welt vögelt und ansonsten nichts auf dem Kasten hat, müsste wohl Väterchen Staat für die Kinder aufkommen..., denn von den Frauen, die sich so einem Typen hingeben, wäre ja vermutlich auch nicht zu erwarten, dass sie ihren Nachwuchs selbst versorgen....

Wer nicht viel Geld verdient, kann meist schon kaum den Unterhalt für ein einziges Kind zahlen.

In diesem Fall springt Vater Staat ein und leistet einen Unterhaltsvorschuss, den er vom Kindsvater wieder einfordert, sollte der jemals zu Geld kommen.

Tat die Geburt von Jesus nicht höllisch weh?

Ich meine wenn Maria wirklich noch Jungfrau war und ohne 'vorherige Dehnübungen' ein Kind zur Welt bringen musste, dann will ich mir das gar nicht vorstellen, was die für Schmerzen hatte.

...zur Frage

Familienleben - was hat sich alles bei euch verändert?

Vorwiegend Frage an die Männer aber gerne auch Frauen: was hat sich alles verändert als das Kind auf der Welt war? Beziehung, Sex, Ausgehen etc - interessiert mich!

...zur Frage

Unterhalt nach Scheidung trotz Umzug nach Russland?

Hallo

Meiner Eltern wollen sich scheiden lassen da mein Vater öfters fremd gegangen ist . Er möchte nach Russland zurück kehren ( sie kommen bei aus Russland und haben dort geheiratet) da meine Mutter nicht viel verdient( mein Vater hat das meiste Geld verdinnt) und wir uns keine Wohnung leisten können brauchen wir Unterhalt.Aber wir denken er will kein Geld zahlen und einfach verschwinden.Was sollen wir tun ? gibt es irgendein Gesetz oder Hilfe bei wenig Geld ? ( Meine Mutter und ich (14) brauchen dringend eine Antwort )

Danke

...zur Frage

Muss Vater, 20 Jähriger, arbeitslosender Tochter geld zahlen?

Hallo. Wenn das Kind bei dem Vater wohnt mit geschiedenen eltern und dieses Kind 20 Jahre alt ist und Arbeitslos ist, muss er ihr dann geld zahlen? Sie fängt im August ihr fachabi an, aber bisdahin verdient sie ja gar kein geld.

...zur Frage

Unterhalt vom Vater verlangen/einklagen

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und lebe mit meiner Mutter allein. Meine Mutter arbeitet Vollzeit und sorgt sich finanziell um mich. Mein Vater hat damals eine Eidstaatlicheversicherung abgelegt und war somit Schuldenfrei und besaß 7 Jahre lang eine Sperre, oder wie man das auch nennt. Von ihm konnte man sogesehen 7 Jahre lang kein Geld verlangen und er war in der Schufa alles drum und dran. Die 7 Jahre sind um, ich bin 18 Jahre alt und möchte von meinem Vater Unterhalt erhalten. Ich bin übrigends noch Schüler und verdiene selbst kein Geld. Mein Vater arbeitet seit kurzem wieder als Leiharbeiter und seine Freundin, mit der er schon seit 5 Jahren zusammen lebt und ein Kind hat, verdient ebenfalls Geld als Krankenschwesterin.

Wie sehen meine Chancen aus und wie müsste ich vorgehen? Wenn es um Geld geht, zieht sich mein Vater TOTAL aus der Verantwortung.

...zur Frage

Kind nur des Geldes wegen ausgenutzt - was tun?

Hallo liebe Leute,

ich habe ein wichtiges Anliegen. Und zwar hat mir meine ex Freundin gesagt das sie ein Kind mit mir gezeugt hat, weil sie auf das Geld aus war und ich sozusagen nur der "Samenspender" des Kindes war. Es ist und war nicht gerade eine erfreuliche Nachricht für mich, aber nun würde ich gerne Rechtlich gegen diese Situation vorgehen - nur wie? In meinen Augen nutzt sie den Kleinen ja nur aus und verlangt nur Geld und das ist nicht sinn des ganzen, da ich gerne mehr Zeit mit ihm verbringen würde. Im übrigen haben wir beide das gemeinsame Sorge/Aufenthaltsrecht.

Gibt es da irgendwelche Rechtlichen Schritte oder ist man da als Vater machtlos? Über jeden Beitrag würde ich mich sichtlich freuen, danke!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?