Was wenn Diabolo, der Verwirrer, den Koran, die Bibel und die Tora geschrieben hat?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Zumindest enthalten alle diese Werke auch Aussagen, die sich gegenseitig ausschließen, und die Ausdrucksweise ist an vielen Stellen so abgefaßt, daß sie verwirrend wirken und Raum für Interpretation jedweder Art und Güte zulassen.

Doch geschrieben wurde das alles von Menschen. Wenn es den Menschen diktiert wurde, dann von dem Geist, der in diesen Menschen wohnte (Denkweise, Charakter). Doch mit ziemlicher Gewißheit ist davon auszugehen, daß diese Schreiber auch einem damaligen Gruppengeist unterworfen waren, der durchaus eine ganz andere Gesinnung haben konnte wie die einzelnen Mitglieder, also auch der Schreiber.

Klar ist lediglich, daß dann, wenn Menschen z. B. Wahrheitsliebe und Gerechtigkeitsgefühl in sich haben, sich auch zur selben Sache ganz anders ausdrücken werden als solche, die das Lügen und die Ungerechtigkeit bevorzugen. Und wo beides gemischt wird, da entstehen zwangsläufig auch sich gegenseitig ausschließende Aussagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Böse die heiligen Bücher geschrieben hätte, so hätte er bei der Bibel einen riesigen Fehler gemacht.

Den Gott sei Dank war der Text der Bibel (bzw. Gott) unter anderem dafür verantwortlich, dass die grössten privaten Sozialwerke  in Deutschland christlich sind. 

Die katholisch Caritas ist der grösste Arbeitgeber im Sozial- und Gesundheitswesen. 

Für den evangelischen Bundesverband  Diakonie arbeiten über eine Million Menschen. 

Es hat im Verlauf der Weltgeschichte, immer wieder gerne erwähnt die Kreuzzüge (1000 - 1400), christlich motivierte negative Vorkommnisse gegeben. Im Ganzen gesehen haben die Menschen die sich in der Nachfolge von Jesus Christus begeben haben, unendlich viel mehr positives, soziales erreicht. Das dürfte kaum Sinne eines Bösen geschehen sein. 

Wie viel Soziales eine der fünf Säulen des Islam, Zakat (Hilfe an Bedürftige) bewirkt hat und Jahr für Jahr bewirkt, dürfte in die Milliarden € gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
31.07.2016, 18:29

ja, ich spreche da von manschaftsbildung. beim fussball hat nie einer seinen eigenen mann gefault.

in sich sind die werke sozial. auch die räte der religionen rufen zu besonnenheit auf. aber so gesehn ist die sozialität, national. also chrislich oder islamisch oder judisch.

insgesammt ist das alles zimlich verworren und verstickt. manche denken nicht klar und die dies tun können nicht handeln.

0

Hallo sukuum,

was wäre, wenn der Diabolos, der Durcheinanderbringer, die Bibel geschrieben hätte?

Was ist das Wichtigste, das Essentielle in der Bibel? Warum ist Jesus ans Kreuz gegangen, hat sich opfern lassen?

In Kurzform zusammengefasst: In der Bibel wird beschrieben, dass Gott diese Erde geschaffen hat und dass sie zu Anfang ihrer Existenz vollkommen war. Vollkommen in allen erdenklichen Aspekten! Auch die Menschen hatte nichts Böses an sich. Doch dieser diabolos hatte schon zuvor im Himmel an der Güte und Liebe Gottes gezweifelt und behauptet, Gott wäre in Wahrheit grausam und egoistisch.

Dieser Durcheinanderbringer hatte zuvor als Lucifer - Lichtträger - am himmlischen Thron als der höchste der Engel - angelos bedeutet Botschafter - gedient und war damit in der unmittelbaren Nähe zu Gott. Somit hatte er die Gelegenheit, Gott wirklich gründlich kennenzulernen. Doch er fixierte sich immer mehr auf seine Idee eines grausamen und rachsüchtigen Gottes, dass er innerlich von Gott abfiel. Und er erzählte jedem, der es hören wollte, von seiner Idee! Deshalb wird er in der Bibel an manchen Stellen auch Satanas genannt, was "Verleumder" bedeutet.

Wie sollte Gott mit diesem Aufbegehren umgehen? Wie sollte Gott damit umgehen, dass Sein Charakter vor allen Welten in den Schmutz gezogen wurde? Bedenke - selbst Astronomen schätzen, dass wenn wir unsere Hand in Armlänge vor uns hochhalten und in den Himmel sehen, sich hinter dem Daumenendglied etwa 3.000 Galaxien befinden. 3.000 Galaxien! Und wenn wir pro Galaxie mit zehn Planeten rechnen, sind das 30.000 Planeten. Nur hinter dem Daumenendglied!

Als Konsequenz für sein Aufbegehren wurde Satanas - Verleumder - zusammen mit seinen Anhängern, den ebenfalls von Gott abgefallenen Engeln - die seither Daimonos, also Dämonen genannt werden (Zutat aus https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4mon#Etymologie: "Das Wort stammt vom griechischen Wort δαίμων (Daimon) ab. Daimon stand in der griechischen Mythologie ursprünglich für den Geist der Abgeschiedenen") - aus dem Himmel ausgestoßen.

Doch wie sollte Gott beweisen, dass Er wirklich gütig und Liebe ist und nicht, wie Satanas behauptet hat und immer noch behauptet, "besänftigt werden" muss?

Besteht Schulunterricht nur aus Theorie? Wenn wir im Unterricht sitzen, welches Beispiel ist am plausibelsten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte der Teufel ein Buch wie die Bibel schreiben lassen, in dem er hohe moralische Standards aufstellt (nur an einen Gott glauben, nicht töten, nicht stehlen, seine Nächsten und sogar seine Feinde lieben, die Eltern ehren, nicht begeheren, nicht Böses mit Bösem vergelten sondern segnen usw.)? Außerdem beschreibt die Bibel den Teufel als "Vater der Lüge" und "Menschenmörder von Anfang an" (Johannes 8,44), erläutert den Sieg Jesu über den Teufel und das Ende des Teufels im Feuersee. Es ergibt keinen Sinn, dass er Teufel so ein Buch schreiben lassen sollte.

Die Bibel wurde m. E. von Gott inspiriert (eingegeben): "Die ganze Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes ganz zubereitet sei, zu jedem guten Werk völlig ausgerüstet."

Da der Teufel daran interessiert ist, die Menschen von Gott wegzubringen, damit sie nicht mehr an die Wahrheit glauben, gibt es viele Irrlehren und falsche Propheten, vor denen schon Jesus gewarnt hat.

Sehr interessant, aufschlussreich und empfehlenswert zur Frage, ob die Bibel oder der Koran die Wahrheit sind, ist die logisch aufgebaute Argumentation der folgenden Seite: http://www.islamseite.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
31.07.2016, 18:35

es ist ein spiel für ihn. grade wo deutschland und europa sich festigt, legt der islam los (einige der moslems oder auch islamisten). lustig für einen menschenmörder. nicht? :)

1

Gott ist lebendig, und die Bibel ist sein Wort, geschrieben durch Menschen, die aber durch seinen Geist inspiriert waren. Du musst entscheiden, was du glauben willst. Entweder gibt es gar keinen Gott, oder, w e n n es ihn gibt, wird er sicher dafür gesorgt haben können, dass sein Wort echt und authentisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich die Geschichte der Religionen von damals und heute ansieht, dann liegt die Vermutung sehr nahe, dass diese Bücher nicht Gotteswerk, sondern eher von der Gegenseite verfasst wurden.

Aber zum Glück gibt es weder Gott noch den Teufel, sodass wir uns darüber keine weiteren Gedanken machen müssen.

Die Erde ist entstanden wie alle Planeten, Sternenstaub, der sich verdichtet hat (ganz kurz gesagt). Dafür sind keine Götter notwendig, das geht von alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
31.07.2016, 17:22

ja  die enstehung von planeten läuft von allein, entlang der gesetze der physik. diese gesetze jedoch können von einem schöpfer geschaffen worden sein. das universum also ein biliartspiel des schöfers.

nur mit der mathematik bin ich mir nicht sicher ob die von einem schöpfer kommen muss. sie scheint auch ohne da zu sein :D

0
Kommentar von derMannohnePlan
31.07.2016, 17:23

Dass es Gott nicht gibt, mag ich ja noch unterschreiben. Beim Teufel wäre ich mir da nicht so sicher?

0
ich denke aber das diese bücher von menschen 
geschrieben wurden

so ist es.
Die Schriften der Religionen enthalten "Botschaften", deren Befolgung die Menschen zum  (transzendentem) Heil (Reich Gottes, "Paradies") führen soll.
Manche Autoren dieser Schriften behaupten, daß ihnen ihre Aufzeichnungen von "Gott" (direkt oder indirekt) übermittelt wurden.
Die Schriften können "Wahrheiten" enthalten, welche dem Menschen dienlich sind, aber sie sind selbst (im Ganzen) nicht die Wahrheit.
Wahrheit ist das, was man erkennen bzw. nachvollziehen kann.
So kann man z.Bsp. die Botschaft Jesu (im NT enthalten) weitgehend nachvollziehen.
Auch viele Weisheiten in der Bibel oder im Koran (oder anderen religiösen Schriften) sind nachvollziehbar.
Das macht aber weder Bibel noch Koran selbst "wahr".
Ein "Diabolo" hat mit den Schriften nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel wurde von Menschen geschrieben, aber sie ist (nach unserem Christlichen Glauben) das Wort Gottes.

Wenn man davon ausgeht, dass ALLE Schriften gefälscht sind, dann wirft das natürlich die Frage auf, wie sich Gott uns denn dann offenbart hat/offenbaren wird. Wie soll ich wissen, "wie Gott tickt", wenn ich keine Informationen dazu bekomme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann ändert es ja nichts an der Tatsache , das ein und derselbe sie geschrieben hätte ! Wie könnte er dann noch wollen , das wir sie miteinander entzweit sehen ? In der Konsequenz hieße es , das wir ihn mit sich selbst entzweit sehen müssten ! Armer Teufel , der sich mit seinen eigenen Werken nicht zu identivizieren vermag !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
02.08.2016, 12:08

ja diabolo ist der teufel. aber nicht arm sondern gewitzt. er hat sich dann wenn es so wäre ein schönes schauspiel geschaffen.

was heisst identifizieren. er tat was er wollte. wie ein mörder.

0

Für den Koran magst du recht haben, denn die "Satanischen Verse" des Salman Rushdi beschreiben das genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann war Diabolo ein erfolgreicher Plagiator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Was wenn Diabolo, der Verwirrer, den Koran, die Bibel und die Tora geschrieben hat?"

Dann hat er bei Bibel und Tora aus seiner Sicht Mist gebaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
08.08.2016, 19:38

vlt ist es nicht perfekt aber für einen übelbringer sicher genial. denn er predigt auf allen seiten das gute und sorgt doch für zwiespalt.

0

geschrieben hat er die glaubensbekundungen nicht, aber die "interpretatoren" sind von ihm verwirrt worden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das wirklich der Teufel war, dann werde ich Satanist.

Und ich würde den Teufel bitten, Erdogan zu sich zu holen. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
01.08.2016, 17:57

satanisten werden sich wunden. satan hat keine freunde. :D

0

die frage ist berechtigt, denn laut dem alten testament wird ein gott beschrieben,der ALLE eigenschaften des teufels besitzt........

ich sage schon immer, wenn dieser dort beschriebene gott existiert, dann wäre es kein gott sodnern der teufel persönlich.............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArbeitsFreude
01.08.2016, 03:08

dann müssen wir ihn halt mit dem Beelzebub austreiben! (dessen Aufenthaltsort mir allerdings unbekannt ist...)

2

Der "Gott dieser Welt" (Offb.12,9) hat schon versucht, die Bibel (Gottes Wort - Joh.17,17) zu fälschen, es gelang ihm auch in wenigen Fällen (z.B. Dr. Martin Luther in dessen Übersetzung von 1912, in welcher er "Passa" mit "Ostern" übersetzte).

Aber Gott lässt sich nicht spotten (Gal.6,7).

Auch Satan als Urheber des Bösen  und dessen Diener (1.Joh.2,13; Mk.7,21) werden zur Rechenschaft gezogen werden (Offb.20,2; Offb.22,18-19)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Gottes Wort" ist Wahrheit (Joh.17,17), sonst gäbe es keinen "Allmächtigen Gott" (Jes.45,22).

Wenn wir uns nicht auf Sein Wort verlassen könnten (Offb.22,18-19), wären wir "tot" (Röm.6,23).

Der "Gott diese Welt" (Offb.12,9) kommt ins ewige Feuer (Offb.20,10), wenn er sein "Werk" (Offb.17,1-6) vollbracht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuum
24.01.2017, 10:52

1)was verstehn sie unter allmacht?

2)jedes wort kann täuschung sein, die ziele falscher worte müssen nicht der tod sein. ich denke eher an volter, der täter will uns kennen lernen.

3)schade ich wollte die erde nach meinem tod behalten. ich wollte allein hier bleiben


nur worte die einem selber schaden sind immer wahr. (mut und ehrlichkeit, sind charakter dieser worte) gott hat noch nie auf erden mut bewiesen, noch nie.

0

Es gibt zwar keinen Teufel, aber gäbe es einen, dann könnte man ihm durchaus unterstellen, Koran, Bibel und Tora geschrieben zu haben. Denn nichts hat mehr Verwirrung, Gewalt, Mord und Ausbeutung unter die Menschheit gebracht wie diese üblen Machwerke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danhof
01.08.2016, 12:49

Eine sehr einfache Sicht der Dinge.

Was ist mit Nordkorea? Was ist mit dem zweiten Weltkrieg? Was ist mit Stalins Säuberungsaktionen?

1

Alle drei Bücher können nicht von Satan kommen. Es sind immer die anderen die Bösen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArbeitsFreude
01.08.2016, 03:07

Bei aller Liebe Klaus 02: Ich bin nunmal ein anderer - bin ich also böse? Ich hab die 3 Werke nicht geschrieben - ehrlich! - Bin ziemlich gegruselt ob der Videos - Was sollte aber ich nun damit zu tun haben - als anderer??? - und warum können die nicht alle 3 von Satan kommen? Fragen über Fragen...

0

das buchd es lichts vereint alle religionen. Must mal bei youtube ucken buch des lichts oder allereligonenvereint .com . Also jede Religion hat Wahrheiten und das die anderen die ungläubigen schlecht sind führt nur zu kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanistHeart
31.07.2016, 17:46

und das die anderen die ungläubigen schlecht sind führt nur zu kriegen.

Wie bitte?

0

Was möchtest Du wissen?