Was weiß das Internet noch nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Internet weiß im dem Sinne nichts.

Alle das Wissen, Halbwissen und Unwissen, welches man im Internet findet, entstammt dem, was die Menschen wissen die es nutzen. Das Internet ist nur das Netz und der Speicher für all das, was wir kollektiv als Menschheit dort "liegen lassen"

Das Internet weiß dementsprechend all das nicht, was die Menschheit nicht weiß und das ist weitaus mehr, als das was wir wissen. Die Annahme, dass es nicht "nicht genug [wäre] um damit ein Forum zu füllen." halte ich dementsprechend für falsch. 

Was natürlich außer Frage steht, ist das dieses gesammelte Wissen, qualitativ wie auch quantitativ, für eine einzelne Person unmöglich fassbar wäre - zumal mit jeder Sekunde immer mehr hinzu kommt. Es ist schon unmöglich alle YouTube Videos zu schauen - pro Minute werden circa 400 Stunden Videomaterial bereitgestellt.

Das Internet ist aber kein eigenständiges Lebewesen. Es weiß also nichts, es speichert nur und bildet eher eine Schwarmintelligenz ab und da diese aus uns besteht, findet sich noch sehr viel, worauf es noch keine Antwort gibt - auch nicht im Netz.

Liebe Grüße.

..es tummelt sch dort aber auch eine schwarmdummheit!

1
@rubicon66

Das kann man, wenn es auch etwas scharf formuliert ist, so stehen lassen. Dennoch ist auch das eine Form von Wissen, sofern sie als solche erkannt wurden, Falschaussagen oder Fehlinformationen zu kennen. Gerade im Bezug auf gesellschaftliche und soziale Diskurse sind diese sogar relevant, um die Situation auch konkret einschätzen zu können. 

Schließlich kann man auch Dinge wissen, die falsch oder schlich "dumm" sind.

Dein Einwand ist aber an der Stelle berechtigt. Vielleicht trifft der Bezeichnung "Großkollektiver Austausch" es besser. Da fällt dann jegliche Wertung der Inhalte weg und die, bis ins endlose führbare, Differenzierung fällt weg.

Liebe Grüße.

0

Beweis der nicht-Existenz bzw Existenz von Gott

Wobei man damit wahrscheinlich schon ein Forum füllen könnte... Alleine aufgrund der verschiedenen Meinungen und angeblichen Beweise.

1

Damit würde wir sozusagen eine Abstimmung Machen und schauen, wie viele Prozent der Menschen an Gott glauben und wie viele nicht, das wäre nicht der Sinn der Sache. Es ist schlichtweg unmöglich die Existenz von Gott bzw die nicht-Existenz von Gott zu beweisen, und sowas weiß nicht mal das Internet

0

Das Internet weiss zum Beispiel nicht, wer du wirklich bist, da kommt gar nichts. Oder wer du warst, bevor du geboren wurdest.

Das Internet weiss etwas, aber Du bist nicht Etwas oder Jemand, also kann es dir da nicht hilfreich sein.

Das was du bist ist eine Erfahrung, kein Wissen, deshalb suchen ja alle immer noch und finden keine Antwort.

Wenn du weisst, wer du bist, dann lachst du ueber das Internet, denn das ist nicht, was du jemals gesucht hast, es ist Ablenkung vom Sein. Du willst Sein, nicht Wissen.

Wissen ist immer mit Leid verbunden!

Meine Geheimnisse und Gedanken weiß das Internet noch nicht ;)

Was möchtest Du wissen?