Was waren/sind die wichtigsten Ideologien von1871-1955?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In meinen Büchern finde ich dazu nichts genaues und mein Lehrer kann mir dabei momentan nicht wirklich helfen

Das ist nicht ok. Mittlerweile werden die Klausuren zwar zentral gestellt. Die Aufgabe deines Lehrers ist es aber dich in der Qualifikationsphase  so gut wie möglich vorzubereiten.

Googel mal nach Hinweisen  und Vorgaben zu den Abiprüfungen für dein Bundesland für das Fach Geschichte. Es kommen die Sachen dran, die auch im Lehrplan stehen und ihr auch durchgenommen haben solltet.

Hiert die Vorgaben für NRW:

https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentralabitur-gost/faecher/fach.php?fach=12

Den Lehrplan kannst du ergoogeln mit "Curriculum, Bundesland, Fach und G8 oder G9.

Willkürliche Hinweise  von usern bringen Dich da nicht weiter- bis auf diejenigen, die in das aktuelle  Abitur in deinem BL involviert sind. Ansonsten wirst du Schweirigkeiten haben mit der Eingrenzung.

Ich empfehle Dir die Bücher von STARK. Da gibt es fächerspeziell "Abiturwissen " oder "AbiturTraining".

Ansonsten hat der Duden auch Ausgaben für die Abivorbereitung.

VG

Gugu




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor dem Imperialismus gab es noch als Ideologie das Gottesgnadentum des Kaisers. Der Imperialismus wurde von Bismarck allenfalls in Bezug auf Elsaß-Lothringen vertreten; Kaiser Wilhelm II. ging dann „imperialistisch“ über Europa hinaus (imperialistischer als Deutschland waren aber die anderen europäischen Großmächte, allen voran Großbritannien). Danach folgten als Ideologien der Kommunismus / Sozialismus (Marx / Lenin / Stalin) in Russland, der Kapitalismus in den USA und in der Weimarer Republik (die „goldenen Jahre“ von 1924 bis 1928); der Nationalsozialismus (Hitler) in Deutschland; nach dem 2. Weltkrieg etablierte sich der Kapitalismus in Westeuropa und der Sozialismus in Osteuropa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies das Kapital, dann Werke von Lenin, Stalin, Hitler und Heidegger.

Das wäre eine Habilitationsarbeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext05
14.02.2016, 12:08

hi marylinjackson - ein Werk haste aber vergessen zu erwähnen: die Doktorarbeit von Helmut Kohl  .)

1
Kommentar von Gugu77
14.02.2016, 12:28

Das hast du Recht., marylin. Deshalb habe ich dem FS auch zur Eingrenzung  vor dem Hintergrund des Lahrplasn geraten. Ist eigentlich der Lehrkraft...



0

Was möchtest Du wissen?