Was waren die Ziele der französischen Revolution?

6 Antworten

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Unter anderem fand die allgemeine Bevölkerung es mehr als nur schlecht, wie die Adeligen und auch die Kirche mit ihnen umgegangen sind. LG

Von fraternité steht in keinem der Artikel was.

0

Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit waren die Parole der französischen Revolution. Des weiteren forderten die unterdrückten Mitglieder des dritten Standes, dass alle Abstimmungen nicht mehr nach Ständen, sondern nach Stimmen entschieden wurden, da der erste und zweite Stand (Klerus und Adel) immer zusammenhielten. Als das nicht durchgesetzt wurde, forderten die Revolutionäre, dass die ersten beiden Stände auf ihre Privilegien wie z.B. Steuerfreiheit, Grundherrschaft und Gerichtsbarkeit verzichten sollten (auch feudale Lasten genannt). Als das ebenfalls nicht durchgesetzt wurde, forderte man eine radikale Abschaffung der Ständegesellschaft. Ein weiteres Ziel, das sich im Verlauf der Revolution ergab, war die Einführung einer konstitutionellen Monarchie, die nach über 1000 Jahren absolutistischer Herrschaft erstmals eine Gewaltenteilung ermöglichen sollte.

Ebenfalls forderte man ein Zensuswahlrecht für alle steuerzahlenden Bürger, ebenso wie Geschworenengerichte und eine dezentralisierte Verwaltung, die von den Sansculotten verwaltet werden sollte.

Alles in allem wurden gleiche Steuern für alle, die Ausarbeitung einer Verfassung und politische und wirtschaftliche Gleichheit und Freiheit gefordert.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Abschaffung radikaler Kräfte der christlichen Religion. Stattdessen sollte ein Kult der Vernunft errichtet werden.

So, ich hoffe, das hat dir weitergeholfen ;)

die Antwort war wirklich hilfreich ! Danke für deine Mühe :)

0

Die Verfassung (1793) nennt als Rechte "Freiheit, Gleichheit, Sicherheit, Eigentum".

Dass die Adligen nicht mehr über das Volk herrschen, glaub ich. :)

imperialismus abschaffen

Was möchtest Du wissen?