Was waren die Vorteile einer römischen Staatsbürgerschaft unter Zeiten von Kaiser Augustus?

2 Antworten

Als Bürger, also cives, hattest du erhebliche Rechte im Gegensatz zum normalen "Einwohner". Du durftest z.B. im Staatsapparat mitmachen, warst wahlfähig für den Senat und so. Das klappte natürlich nur, wenn du genug Kohle hattest, weil das ganze System korrupt war. Aber im Prinzip war das so.

Und du durftest Sklaven halten. Das kann sehr praktisch sein.

Naja da er ziemlich viele goten und germanen versklavt hat würde ich mal anehmen das die bürgerschaft billig an sklaven kamen durch ihre privilegien.

Was möchtest Du wissen?