Was waren die Voraussetzungen des Expressionismus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Expressionismus ist eine Reaktion auf und ein Protest gegen den introvertierten bürgerlichen Lebensstil der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und folgte auf den Naturalismus, der bereits begann, diesen Lebensstil in Frage zu stellen und auch auf soziale Misstände hinwies (Hauptmann: "Die Weber"). Seinen Höhepunkt hatte er im und nach dem Ersten Weltkrieg.

Also eine Art Aufschrei mit dem Inhalt: "Wacht auf! Die Welt ist nicht so, wie Ihr sie Euch zwischen Euren Biedermeier-Möbelchen, Euren auf gGhorsamkeit gedrillten Kindern in den bestickten Kleidchen und euren Häkeldeckchen vorstellt! Hört ihr denn nicht draußen das Donnern der Kanonen und das Schreien der sinnlos Verwundeten, die mit stolzen Heldengesängen ausgezogen sind, um verstümmelt oder in Särgen zurückzukehren?!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Krieg hat das Leid gebracht, das heraus geschrien werden musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?