Was waren die Politischen Missstände bei dem untergang der DDR?

4 Antworten

Hei, anne1452, das Zentralkomitee der SED, der eigentliche Machtapparat in der DDR, hatte die Übersicht verloren, wie es im Land wirklich aussah, und der Vorsitzende Honecker hatte schon gar keinen Durchblick mehr. Als in dieser Situation sich das Ergebnis der Kommunalwahlen als Fälschung herausstellte, lief das Fass des Unmuts in der Bevölkerung über. Mit bekanntem Ergebnis. Und so. Grüße!

Ich würde sagen, das Einparteien-System (selbst andere Parteien, die es gab, mussten allem zustimmen), die Planwirtschaft an sich (in 5 Jahren können sich Bedürfnisse entwickeln, die nie eingeplant waren), die Wehrpolitik ( 75% Gefechtsbereitschaft, dazu die Grenzbefestigungen) und die Abhängigkeit vom RGW (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) unter der Führung der SU.

Den Rest gibt es im Netz und auch in Bibliotheken!

Die Bürger hatten einfach die Nase voll von Versorgungsengpässen, Bespitzelung, Einschränkungen.

Sie wollten nicht mehr in dieser Art bevormundet werden.

eine Regierung der Fehlplanung wobei dass Soll total an der Planwirtschaft lag

Was möchtest Du wissen?