Was waren die Auslöser für die deutsche Wiedervereinigung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da führte eins zum anderen.

Z.B. Ich glaube das es West Berlin, 1982 war. Ein Openair Konzert direkt am oder vor dem Reichstagsgebäude. Die Mauer war nicht weit weg und wir mitbekommen, das sich viele Jugendliche auf der DDR Seite zusammengefunden haben, um Spaß zu haben und der Musik zu lauschen. Es war friedlich bis die Stasi dazwischen ging und das Zuhören unterbinden wollte.

Da hat man den Frust schon sehr lautstark gehört, weil es ja nur um Musik ging. Nichts politisches oder so. Witziger weise waren bei diesem Openair unter anderem auch die Puhdys dabei.

Da war eigentlich schon klar das sich diese Generation, dieses System nicht lange gefallen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab hauptsächlich einen Auslöser: Das absolute Ende des Kommunismus stalinistischer Prägung, wie er in der DDR verwirklicht war.

Zweitens war es die Unfähigkeit der DDR-Oberindianer den Staat von den 'Klassenfeinden' im Westen abzuschotten. Damit hatten aber die Stalinfaschisten die Schlacht um die Herzen der Menschen verloren. Wer glaubt denn schon der DDR-Propaganda, wenn das Westfernsehen Nachrichten bringt?

Nur zu einem geringen Teil waren die absolut aus der Luft gegriffenen Versprechen eines Helmut  Kohl daran beteiligt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da dürfte wohl das Gestammel des Scharfmachers Schabowski ziemlich weit vorne liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Auslöser gelten die gefälschten Kommunalwahlen vom 7. Mai 1989.

"Die erstmals bewiesene Wahlfälschung stärkte die Oppositionsbewegung in der DDR. " Quelle: Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?