Was war vor dem Urknall...?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau weiß das natürlich Keiner! Aber es gibt einige Theorien die man zum größtem Teil nachprüfen kann und berechnen oder Analysieren kann. Die meist verbreitete Theorie ist die Urknall Theorie. Was davor war, ein nichts, da der Raum erst mit dem Urknall geboren wurde. Raum und Zeit und alle uns heute bekannten Physikalischen Gesetze sind durch den Urknall entstanden. Also die Std. 0. Einige Theorien wie die Multiversen Theorie gehen aber von unzähligen Universen neben unserem aus. Eine gängige Theorie beschreibt die Kollisionstheorie! Danach näherten sich zwei Uruniversen und kollidierten. Das war die Std. 0. Diese Kollision verursachte den Urknall und damit alles uns heute bekannte! Real können wir nur über die Kosmische Hintergrundstrahlung das Universum bis in die Anfangszeit nach verfolgen. Sie entstand kurtz nach dem Urknall als sich der erste Nebel legte und die ersten Lichtstrahlen aus dem Nebel ausbreiten konnten. Dieser Kosmische Urnebel war so dicht, das wir nicht weiter zurück schauen können um den Urknall direkt zu beobachten oder zu erforschen. In einigen Jahren wird die Technik aber auch für das Problem eine Lösung finden werden. Also, geduldige dich noch etwas!

Ich glaube, es geht noch länger als nur ein paar Jahre, wenn man die kosmologische Hintergrundstrahlung durchbrechen möchte. Interessant wäre es, wenn man die Neutrinos kurz nach dem Urknall wirklich nachweisen könnte. Bis dato wurden sie ja nur von der Sonne und einigen Supernoven nachgewiesen. Oder, man müsste einen Gravitationswellendetektor bauen können, der empfindlich genug wäre, die Gravitationswellen vom Urknall nachweisen zu können. Dann wäre der Urknall wirklich nachgewiesen und bestätigt.

0
@azrael1313

Tjah, mal schauen, was die Zukunft bringt? Die Neutrinos sind wirklich sehr schwer nach zu weisen. Es gibt ja schon einige Projekte, aber ich glaub noch nicht so an den Erfolg. Dafür müsste man noch viel mehr Detektoren in den Tiefen der Gewässer verankern. Oder noch sensiblere Geräte bauen, was die Technik noch nicht zu lässt.

0

Vor dem Urknall gab es schon universa? Und wie sind diese entstanden? Was war vor diesen?

0

Es gibt keine Zeit vor dem Urknall. Erst mit dem Urknall und der daraus resultierenden Expansion kann man von Raum und Zeit sprechen. Raum definiert einen Punkt A und Punkt B. Der kleinste Raum ist die Planck-Länge mit 10 hoch minus 35 m. Die Zeit ist der Messvorgang um den Raum zu durchqueren, Planck-Zeit 10 hoch minus 43 sek. Alles was unter diesen Werten liegt, entzieht sich der Kausalität und hat keine Bedeutung mehr. In der kosmologischen Standardtheorie wird der Big-Bang als ein quantenmechanischer Anfang angegeben. Also extrem klein, extrem heiss, extrem dicht. Wer oder was den Urknall ausgelöst hat, ist in dieser Theorie nicht von Bedeutung! Es gibt also keine Zeit=0 oder Radius=0. Wäre dies der Fall, wäre der Big-Bang aus einer Singularität entstanden und dies wäre für jeden Physiker der Abgrund. Denn Singularitäten darf es keine geben, denn nichts im Universum unendlich. Es gibt keine unendliche Materie, keine unendlich hohen oder tiefen Temperaturen usw. Der Big-Chill, oder auch Big-Freeze genannt, ist das am häufigsten angesehene Szenario. Alexander Friedmann hat drei Modelle "erschaffen" wie sich das Universum in Zukunft entwickeln sollte. Das Universum sollte unendlich expandieren, weil es genau über die kritische Masse verfügt. Eigentlich sollte sie genau 1 betragen, neuere Rechnungen ergaben 0.7, was eigentlich sehr nahe an 1 liegt. Doch die unendliche Expansion hat ihre Folgen. Es wird zunehmend kälter, Sterne und die Galaxien erlöschen fortwährend, in 10 hoch 500 Jahren sollte die Materie dermassen ausgedünnt sein, dass keine neue Sterne mehr entstehen können. Dann wird es düster und sehr kalt, in etwa 10 hoch 800 Jahren sollen dann die letzten schwarzen Löcher ganz verdampft sein. In den letzten Jahren wurde noch eine zweite Theorie aufgestellt, den Big-Rip. Ist eigentlich genau das Gegenteil vom Big-Freeze. Falls du Spekulationen über ein vor dem Big-Bang nachlesen möchtest, google mal nach Multiversen- oder Stringtheorie.

Ergänzung zu Friedmann: Er hat die 3 Modelle als Lösungen der Friedmann-Gleichungen in den 20-er Jahren gefunden und offen gelassen, welches der 3 der Realität entspricht. Die Antwort haben Messungen - nicht Berechnungen, der letzten Jahre gegeben, die zeigen, daß die Bewegung der Galaxien dem offenen Modell entspricht. --- Big Freeze und Big Rip sind keine Gegensätze, sondern enthalten beide das gleiche Szenario, daß nämlich am Ende der Entwicklung keine gegenseitigen Wechselwirkungen zwischen einzelnen Objekten im All stattfinden. Der Big Rip sagt nur hypothetisch voraus, daß die Expansion schließlich mit Lichtgeschwindigkeit, also wie eine Explosion, verlaufen wird.

0
@weckmannu

Vielen Dank für die Ergänzung, werde dass so übernehmen! Wieder was gelernt :o)

0

Der Urknall ist eine akustische Beschreibung des Auseinanderstrebens. Vor jenem Ereignis war alle Energie auf einem Punkt kleinergleich null konzentriert. Im Laufe des Auseinanderstrebens manifestierte sich die Energie teilweise, wandelte sich in Materie.         Diese Energie/Masse-Äquivalenz findet in Albert Einsteins Formel E = MC² Ausdruck. (stark vereinfacht)

Horst Horstmann alias Onkel Hotte hat eine andere Erklärung. Das Atom Anton langweilte sich den lieben langen Tag. Und weil es nichts anderes zu tun hatte, zerknallte es. Durch diesen Knall fiel dem lieben Herrn Gott, der in seinem Einfamilienhimmel lebte, die Uhr von der Wand. Dadurch tat er sich sowas von erschrecken tun, dass man diesen Vorfall seither den Uhrknall nannte.

gedachte Szenarien zu einem Ende des Universums: 1. zeitlich endlose Ausdehnung, 2. oszillierend = Ausdehnung, Zusammenfall wiederholen sich, 3. verharren zu einem bestimmten Zeitpunkt der Expansion, 4. Zusammenfall, Zustand wie vor dem "Urknall"; erste und dritte Vorstellung begünstigten den Fall des "chill" oder "big freeze".

0

Urknall-Singularität, Einsteintheorie

Moinsen Leute : ) Ich hab demnächst ein Urknall-Referat, aber tu mich richtig schwer damit :( Ich weiß bisher, dass der Urknall die gemeinsame Entstehung von Materie, Raum und Zeit aus einer ursprünglichen Singularität ist. 1.: Wie kann man Singularität (möglichst) einfach definieren? 2.: Was hat die Einsteintheorie (Relativitäts-) mit dem Thema zu tun? (etwas ausführlicher ;) )

Da ich in der 10. Klasse bin, bitte ich euch, die Antworten nicht zu kompliziert zu gestalten^^

MfG Angel~

...zur Frage

Wie entstand der "Urknall-Feuerball"?

Wie ist eigentlich dieses riesen Teil entstanden, aus dem der Urknall im Universum ausgeangen ist? Ich mein des muss ja irgendwo her gekommen sein...

...zur Frage

Urknall ausdehnung lichtgeschwindigkeit?

Hallo,
Meine frage ist wenn das universum sich zunehmend schneller ausbreitet, muss es irgendwann die Lichtgeschwindigkeit erreicht haben! Aber was passiert danach denn laut Albert Einstein kann sich nichts schneller als lichtgeschwindigkeit bewegen ?

...zur Frage

Wie stark war der Urknall?

Wie groß und was für Auswirkungen hatte der Urknall? (Details)

...zur Frage

Hintergrundstrahlung und Urknall-Theorie?

Was hat die Hintergrundstrahlung gemacht kurz danach sie entstanden ist. Was hat sie mit dem Urknall zu tun?

...zur Frage

Wie sah das Universum vor dem Urknall aus?

Also vor dem Big Bang ? 

Wenn da Nichts gewesen sein sollte - wieso konnte dann aus dem Nichts etwas entstehen ?

Wenn da aber etwas war - wie sah das dann aus, und woraus bestand es ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?