Was war vor dem Urknall bzw welcher Raum war vorher da?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vor dem Urknall gab es keinen Raum, wie wir ihn kennen. So wird es von vielen Wissenschaftlern angenommen. Aber die Menschheit kann es schlicht und ergreifend einfach nicht genau wissen.

Schwer vorstellbar für unser menschliches Gehirn, da es für so ein Gedankenmuster nicht geschaffen wurde. Unser Gehirn ist nur dafür ausgelegt bestimmte logische Gesetze nachzuvollziehen. Logiken und Gesetze, die in diesem Universum herrschen. (Und nicht mal da ausreichend.)

Auch kann sich unser Gehirn nur einen "klassischen" Raum vorstellen, der 3 Dimensionen besitzt. Aber theoretisch können auch Räume mit einer anderen Anzahl von Dimensionen existieren.

Hier noch eine ganz interessante Seite mit einem interessanten Artikel:

http://unendliches.net/

>>Unendlichkeit + Physik

>>>Dimensionen

Pasco 18.08.2016, 03:01

Super Kommentar 👍 Danke für den Link

0

Davor war nur nichts.
Es nützte Dir auch nichts wenn davor irgendwas wäre, als nichts.
Es wäre nicht erreichbar und nicht erklärbar.

Der Ereignishorizont ist der Urknall, weiter gehts nicht.

Pasco 17.08.2016, 23:28

Natürlich nützt es mir nichts, aber zu sagen das wenn es was davor gegeben habe es nicht erklärbar wäre finde ich die bessere Antwort als stumpf zu sagen : Ne da war einfach rein nichts.  Weil für mich ist selbst dieses nichts "etwas" also ein Raum zumindest und es kann sich ja nicht aus dem Nichts heraus ein Universum bilden woher kommen dann die Grund Bausteine dafür ? Einfach aus dem Nichts wo nichts ist entsteht ja nicht auf einmal etwas was dann etwas ist statt nichts

0
soissesPDF 17.08.2016, 23:43
@Pasco

Alle schweren Elemente entstanden nach dem Urknall.
Davor kannst Du einen Platzhalter einsetzen, wie NULL oder Nichts, nur an der Realität ändert das nichts.

0
Pasco 18.08.2016, 01:56
@soissesPDF

Wie können sich aber diese Elemente aus dem Nichts heraus bilden ? 

0
soissesPDF 18.08.2016, 02:45
@Pasco

Sie sind Abfall.
Etwas irdischer, Du kannst den Ozean verdampfen und erhälst alle Elemente, würdest aber das Leben vernichten.
Hat es das eine, hat es immer auch das andere.

1
Pasco 18.08.2016, 03:05
@soissesPDF

Ok aber wovon sind es die Abfälle wenn vor dem Urknall nichts gewesen sein soll ? 

0
soissesPDF 18.08.2016, 05:21
@Pasco

Woraus besteht eine gewöhnliche Plastiktüte oder ein Yoghurtbecher?
Es sind Abfälle, aus Erdöl.
Woher zum Geier stammt Erdöl? Es gab es nicht bei der Entstehung der Erde.
usw, usw zurück in der Geschichte der Entstehung, bis auf den Punkt, diesen Urknall.
Aus dem nichts heraus entstanden, der Abfall, die gewöhnliche Plastiktüte, auch der Mensch.

Das gewöhnliche Hühnerei, fällt einem Huhn aus dem Hintern, soviel ist. Wer war zuerst da, die Henne oder das Ei?

0
Pasco 17.08.2016, 23:29

Danke schonmal für dein Kommentar!

0

Ich vermute das der Urknall gas erste Geräusch im existierenden Raum war und das die Galaxien nur eine kurzzeitige bestehende Form für das Universum ist. Für unsere kurze Lebensdauer aber die Ewigkeit darstellt.

Die wissenschaft redet nur von stand jetzt !!!!!!! Merkt euch das mal !!!!!!
Genau wie damals die wissenschaft gesagt hat die Erde sei eine Platte ( selbst damals hieß es stand jetzt ) !!!
Weil die genau wissen es kommt immer wieder was neues ! Ob es den Urknall wirklich gab ist nie bewiesen ( es heißt nur stand jetzt )!!
Ein Beispiel bzw Elementar frage an euch alle... wenn ihr zwei Bäume neben einander sieht, könnte man doch analysieren welcher dieser Bäume älter ist oder ? Klar es geht, weil wir die Bäume sehen und wir zwei Bäume zum Vergleich haben !!!
Und wie kann man Bitte dann analysieren und sagen die Erde ist 4 Milliarden Jahre alt etc und Urknall ? Wenn wir keinen Vergleich haben ?? Wenn jetzt ein mensch von vor 4 Milliarden Jahre kommt und sagt hier ein Stein .. dann könnte man es tatsächlich analysieren aber ohne einen Vergleich ???

TechnologKing68 17.08.2016, 05:26

Ein Vergleich ist hilfreich, aber es gab jemanden, der Impfungen entwickelt hat, ohne Vergleich, es gibt jemanden, der Antibiotika entwickelt hat, ohne Vergleich etc. etc. etc.

Wo ein Vergleich nicht da ist, helfen logische Annahmen, abgeleitet vom Bekannten, Versuche, wenn möglich und Mathematik, Physik, Chemie und Biologie.

1
sahil007 17.08.2016, 05:30

Nein !!!! nicht vergessen !!! die Impfung waren schon immer da ! entwickelt wurde es nicht sondern es ist dad Gift !!! was in einem gespritzt wird ... informiere dich lieber mal besser über Impfungen ... und trotzdem zu deiner nicht logischen Aussage ... Impfungen hat man zunächst an Tiere versucht ... und es hat Impfung mit dem Urknall zu tun ? Adidas hat Buch einer erfunden ..

1
loclli 17.08.2016, 05:46

Gut gesagt Sahil007 Daumen hoch !!! Beste Theorie die ich bisjetzt gehört habe ! Techno es ist unlogisch was du da kommentiert hast ... Macht keinen Sinn.

1
SturerEsel 17.08.2016, 11:15

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, was du eigentlich sagen willst. Natürlich "redet" "die" Wissenschaft vom jetzigen Erkenntnisstandpunkt aus, was sollte sie sonst machen? Man kann es auch so umschreiben: Wissenschaft bewegt sich von Irrtum zu Irrtum - aber sie bewegt sich und bleibt nicht auf einem Erkenntnisstandpunkt stehen.

Die Theorie (!) des Urknalls ist momentan das beste Erklärmodell, welches wir haben. Sie beruht auf Beobachtungen und Berechnungen. Eine gute Theorie macht Vorhersagen, die bisher sämtlich im Fall dieser Theorie eingetreten sind (Expansion, Hintergrundstrahlung, etc.)

Wenn es eine bessere Theorie geben sollte, wird sie diese Fakten einschließen müssen. Damit sage ich ausdrücklich nicht, dass es keine andere Theorie geben könnte, aber es muss eine verdammt gute sein.

Immerhin bestand das Newtonsche Weltbild auch für ein paar Hundert Jahre bis ein junger Wissenschaftler kam, der in seiner Freizeit ein anderes Modell formulierte, das bis jetzt Gültigkeit hat. Ich rede natürlich von Albert Einstein.

So mag es also sein, dass in Zukunft ein anderer Wissenschaftler eine bessere - oder sagen wir: erweiterte - Theorie vorstellt, die die bisherigen mit einschließt, denn es ist ja keineswegs so, dass Newton Unrecht hat bzw. hatte. Damit dies passiert, muss ein Fehler oder eine Unklarheit in der bestehenden Theorie auftreten. Dies ist bis jetzt nicht der Fall. So und nur so funktioniert ernstzunehmende Wissenschaft.

Ja, man kann ziemlich genau das Alter von Gesteinen und des Universums bestimmen. Dazu dieser Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Geochronologie

Das Alter des Universums (und die Entfernungen darin) kann man tatsächlich mit Vergleichen bestimmen, z.B. mit Supernovae vom Typ 1a, siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Supernova_vom_Typ_Ia

Da nützt es auch nichts, wenn jeden Satz mit mindestens einem Ausrufezeichen beendet. Solltest du dir mal merken! :)

0
sahil007 26.09.2017, 11:18

Mensch als du geboren wurdest, wusstest du selber nicht wie du heißt ... du wüsstest doch gar nicht mal ob die Zahl 2 tatsächlich 2 bedeutet ! Man hat dir alles bei gebracht und du hast daran geglaubt, weil jeder dran glaubt das die Zahl 2, 2 bedeutet. Und alles das war du dem netten Herrn Google gefragt hast und hier als Zitate rein kopierst zeigt, dass du selbst keine Meinung hast und Hilfe brauchst.  

0

Diese Frage wird immer und immer wieder hier bei GF und anderswo gestellt.

Was möchtest Du wissen?