Was war mit mir los? (Hatte ich einen nervenzusammenbruch)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wie leid du mir tust ;( du arme... erstmal tut mir echt leid was du alles mitmachen musst. Ein Nervenzusammenbruch könnte das schon gewesen sein, es ist wie wenn die Gedanken auf einmal verrückt spielen usw... Versuch ernsthaft mit Deiner mum zu reden dass Du dich verdammt allein fühlst und du sie brauchst. Sie muss dich verstehen

ich kann es dir leider auch nicht genau sagen, aber ich hatte sowas auch schonmal als es mir total scheiße ging... ich glaube es ist so etwas in der Art wie ein Nervenzusammenbruch. ich hoffe dir geht es bald wieder besser und dein leben wendet sich zum guten! die aller aller besten wünsche von mir, und mach deiner mutter klar, dass es so nicht geht und das du sie brauchst! Das ist echt wichtig! und wenn sie das nicht hinbekommt, dann such dir woanders hilfe! viel glück dabei :)

Du hast es echt schwer zur Zeit, tut mir leid :-(

Ich kann mich großteils nur den anderen Meinungen anschließen - sind ja eh schon ein paar nützliche Antworten dabei.

Vl wäre es hilfreich wenn du dich mal mit dem zuständigen Jugendamt in Verbindung setzt? Ich mein jetzt nicht dass du deine Mutter dort anschwärzen sollst, ganz im Gegenteil. Die sind ja dafür da, dass es Kindern und Jugendlichen gut geht. Die können dir sicher irgendwie weiterhelfen, oder dich wenigstens an ein Beratungszentrum o. ä. verweisen, die haben sicher Erfahrung mit solchen Situationen. Erklär Ihnen einfach mal die momentane Situation und dass du im Moment nicht zu deiner Mutter durchkommst. Ich glaube es wäre echt wichtig wenn du dich jemandem anvertraust der auch etwas tun kann/will.

Hoffentlich hab ich dir irgendwie helfen können?

was du hier erzählst ist wirklich schrecklich!Ich hab wirklich mitleid denn was du alles erlebt hast...

Und warscheinlich hattest du einen Nervenzusammenbruch aber du solltest deine Mutter fragen ob ihr mal zum arzt geht oder ins Krankenhaus nur zur Sicherheit.

Sich selbst zu ritzen ist kein ausweg und bringt dir nicht mehr als nur noch mehr Depression.

Das dich in der Schule jeder Mobbt ist genauso Schlimm du musst mit deinen Lehren reden und wenn die Trotzdem nichts tun solltest du im Notfall falls es wirklich Hart wird die Polizei Rufen.

Ist wirklich ein wenig viel für Dich im Moment und ich denke eher, dass Du eine leichte Hyperventilation hattest. Das passiert, wenn Du beim weinen zuviel "Luft" holst. Dadurch reichert sich Dein Blut zu sehr mit Kohlendioxid an und es kann zu diesen Symptomen die Du geschildert hast kommen. Das ist zwar nichts lebensbedrohliches aber die Ursache für Deinen Weinkrampf sollte schon erkannt und behandelt werden. Falls Dir so etwas noch einmal passiert dann versuche ruhig und flach in die Hände zu atmen. Dadurch normalisiert sich die Konzentration im Blut wieder. Es gibt auch die Methode in eine Plastiktüte zu atmen, (nie über den KOPF ZIEHEN ;-)aber das muss Dir ein Arzt erklären. Das ist mir aus der Ferne zu heikel. Gute Besserung für Dich! Und vergiss nie: Wo viel Licht ist, da gibt es auch Schatten!

Puuh! Das sind aber viele Faktoren,heftig. Du hattest eine Panikattacke.Schön dass Du die alleine überwunden hast.Du solltest Dir aber Hilfe holen für Dich..tja..ich weiß jetzt auch nicht so recht...erstmal zum Arzt,der Dir einen Therapeuthen für dich empfiehlt. Deine arme Seele ist ja total überfordert. Ich wünsche Dir alles Gute.

hey,

wie gehts dir denn jetzt aktuell?? hast du herausgefunden, was da hinterm sofa war??

also ich kann echt nachvollziehen, wie du dich fühlst... 13 jahre ist verdammt jung, so alt ist meine kleine schwester auch gerade - und wenn ich mir vorstelle, in dem alter immer alleine zu sein :-(

könntest du denn nicht zu deinem vater ziehen?? oder wäre das nichts für dich?

vielleicht hilft es dir, mal zu deinem hausarzt zu gehen und mit ihm zu besprechen wie es dir geht... er kann dich dann evtl weiterschicken zu therapeuten ...

ich wünsche dir ganz viel kraft... wenn du das nächste mal paniuk bekommst: setz dich hin, schließe die augen und atme tief ein und aus....versuch, dich nur auf den atem zu konzentrieren und dich zu entspannen... das kann das angstgefühl lindern!

LG

zum Thema Selbstverletzung:

  • nimm ein Gummiband ums Handgelenk und lasse es gegen die Haut schnippsen. Erzeugt Schmerz aber keine Narben
  • kaue scharfe Chilis, scharfe Kaugummis (Center Shock) oder nimm eine Vitamin-Brausetablette (zum Auflösen im Wasser) pur in den Mund. Das lenkt dich total ab, du denkst dann nicht mehr so ans Schneiden.
  • wenn du wütend bist: nimm ein Kissen und verprügele es. Dabei kannst du dir bildlich die Person vorstellen, auf die du wütend bist.
  • beruhigend bei Angst ist auch heiße Milch mit Honig, Kinderkassetten hören, Kuscheltier in den Arm nehmen, dich in eine Decke kuscheln und einfach ein bisschen schaukeln/wiegen....

LG

0

Ob du nun einen Nervenzusammenbruch hattest oder nicht, kann ich dir auch nicht sagen. Das spielt meiner Meinung nach auch gar keine,oder nur eine untergeordnete Rolle. Fakt ist nur eins: du brauchst unbedingt professionelle Hilfe von einem Psychologen!

Was möchtest Du wissen?