Was war Hitlers größter Fehler?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Er hatte so viele. Wenn man nur die Zeit nach 1933 nimmt(als es für ihn als rechte Marionette kein Zrück mehr gab), dann bestimmt der Antisemitismus, der Antikommunismus(aber da war er sehr unfrei. das häten seine Geldgeber nie anders ihn gestalten lassen), aenteuerliche Eroberungsfeldzüge.

Er hat den Deutschen mehr Leid gebracht als irgendjemand sonst und Deutschland mehr geschadet. Die Leute, die jetzt das Wirtschaftswunder vorbringen würden vergessen was WIRKLICH die Grundlage einer Nation ist. Das ist nicht die Wirtschaft. Und diese Grundlage hat Hitler nachhaltig vernichtet.

Im ersten Weltkrieg zuviel am Senfgas geschnüffelt zu haben und sich später eine Tagesdosis Pervitin einzuverleiben.
Das führte zu seinen Halluzinationen und zum Größenwahn.

Theoretisch hätte man ihm den Anschluß Österreichs und die Anexion Tschechiens belassen, wenn er es dabei belassen hätte.
So aber war es nicht, er musste ja mit aller Gewalt in Frankreich und Polen einmarschieren, um sich schließlich Russland vorzuknöpfen.

Bekanntlich kommt das dicke Ende immer am Schluß.
Ab Stalingrad 1942, lernte die Wehrmacht rückwärts Land zu gewinnen.
Vollends von der Rille war er schließlich als er den USA den Krieg erklärte.

Chrisi078 21.02.2017, 20:02

 er musste ja mit aller Gewalt in Frankreich einmarschieren

Frankreich erkläre uns den krieg 

 schließlich Russland vorzuknöpfen
Hier reden wir von Stalin selbst wenn Hilter nicht da einmarschiert wer Stalin wer so oder so früher oder später bei uns einmarschiert.

 

1

Dass er sich im 1. Weltkrieg nicht erschießen lassen hat. Da sind viele tausend bessere Menschen gestorben, und ausgerechnet er überlebt.

Das er nicht jung geheiratet hat. Mit Ehefrau wäre das ganze Drama vielleicht nicht geschehen.

Militärisch gesehen wohl der zwei Fronten Krieg. Er hätte Russland nicht angreifen dürfen.

Akecheta 21.02.2017, 16:41

Als er das tat, gab es keinen 2-Fronten-Krieg. Frankreich war schon besiegt. Er war wohl überzeugt davon, dass Dt. Russland ebenso schnell besiegen könne wie Frankreich. England blieb ja zuerst auf der Insel und musste nach der Luftschlacht erstmal wieder aufrüsten und schauen, dass die dt. U-Boote nicht alles vernichteten, was sie dringend brauchten. Erst 44 durch die Invasion, gab es dann den so genannten 2-Fronten-Krieg, wobei es ja mehr waren. In Afrika, Italien, überall brannte es dann.

0
MonkeyKing 21.02.2017, 16:53
@Akecheta

Ich bin alles andere als ein Militärexperte. Hitler hatte hier wohl nicht genug Weitsicht. Gut für uns.

1

Größenwahnsinnig zu werden.

Sich umzubringen. Es wäre sicherlich interessant gewesen, seine Sicht der Dinge nach einigen Jahren zu hören.

archibaldesel 21.02.2017, 16:39

Nee, die Idee war schon gut, nur leider 20 Jahre zu spät.

2

Seine Künstlerkarriere aufzugeben.

Aus Millitärischer Sicht meiner MEinung nach ganz klar der Luft und See Krieg gegen England.Dadurch hat er viele Flugzeuge und Männer verloren die er gegen Russland gebraucht hätte

Geboren zu werden!

Chrisi078 21.02.2017, 20:03

Jeder hat das recht auf leben

0

In meinen Augen 1939 Polen zu überfallen und sich mit den eroberten länder nicht zufrieden geben ich meine nicht mal im Kaiserreich war Deutschland so groß wie 1938-39 dazu noch in Dünkirchen die Engländer entkommen lassen,Italien immer wieder den arsch zu retten.Rommel kein Nachschub geben.die Juden vergasen und und und 

Sich und das deutsche Volk in seinem Wahn zu überschätzen!

Was möchtest Du wissen?