Was war für euch zu Hause das Schlimmste an Strafen von den Eltern?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Liebesentzug oder boeses Gesicht, Schweigen, alleingelassenwerden 57%
Angeschrienwerden und schimpfen und nicht zuhoeren 14%
Koerperliche Schmerzen durch Schlagen oder so 14%
Verbote wie Taschengeld kuerzen oder Hausarrest oder aehnliches 14%
Spott und Beschuldigungen 0%
Demuetigungen vor anderen Menschen mit Worten 0%
Zusaetzliche Arbeiten im Haushalt oder was schreiben oder so was 0%

11 Antworten

Liebesentzug oder boeses Gesicht, Schweigen, alleingelassenwerden

Mein Vater hatte eine ganz eigene Vorstellung davon wie wir als Kinder erzogen werden müssten. Wenn er die Beherrschung verlor, schlug er uns, aber tatsächlich war das nicht die schlimmste der Strafen.

Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und neben den Feldern hatten meine Eltern auch Tiere. Unter anderem auch Schweine. Vor diesen hatten wir Kinder (begünstigt durch unseren Vater und seine Horrorgeschichten über sie) eine Heidenangst.

Sie waren damals auch um einiges größer als wir, und so ne Sau kann auch ohne Geschichten recht furchterregend sein.

Die schlimmste Strafe die er uns zufügen konnte, war uns in den Schweinestall zu sperren. Meist mitten in der Nacht und ohne das Licht im Stall einzuschalten.

Nun stell dir das mal vor, du als kleines Kind, im engen Gang zwischen den Boxen, aus denen die Schweine links und rechts von dir ihre Schnautzen strecken, in der Hoffnung gefüttert zu werden. Vor dir die verschlossene Stalltür, die man nicht aufbekommt und hinter dir Dunkelheit und die lärmenden Schweine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von against0
05.08.2016, 20:19

das tut mir leid, das ist ja fürchterlich :(

0
Liebesentzug oder boeses Gesicht, Schweigen, alleingelassenwerden

Nun, ich schreibe leicht verspätet, aber egal. Naja, von der Taschengeldnummer abgesehen, Geld war mir auch nie wichtig, müsste ich alles ankreuzen und sogar noch Dinge hinzufügen. Die schlimmsten Beleidigungen: Satan, Stein im Weg der Familie, arrogantes undankbares Kind.

Ich wurde von der Außenwelt bewusst isoliert, kontrolliert, mir wurde mit einem Heim gedroht bei schlechten Schulnoten, ich wurde eingesperrt und meine vergaß, mir was zu essen zu geben zumindest nach ihrer Aussage, ich wurde beleidigt, steht ja oben, man hat sich über mich lustig gemacht, mir wurde jede Person weggenommen, die gut zu mir war. Ich war schuld, dass meine Familie es nicht immer einfach hatte....Die Liste ist endlos.

Das Schlimmste war für mich, dass meine Eltern mich mit Schweigen und eisiger Kälte bestraft haben, wenn ich etwas falsch  gemacht habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles irgendwie. 

Liebesentzug (sofern ich überhaupt welche bekam) 

Einsperren in dunklen Raum.
Einsperren in einen dunklen Raum, an der Tür kratzen und erzählen das der schwarze böse Mann einen holen kommt. (sowas glaubt man bis zu einem gewissen Alter)

böse Blicke. Beschimpfungen , Schläge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Kindheit war gewiß nicht erfreulich und ich kenne die ganze Palette, aber ich leide nicht an ihr - irgendwann muß man das Kapitel abschließen und sich nicht als Opfer der eigenen Geschichte begreifen, sondern als eigenständig denkender und handelnder Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie von fast Allem etwas, bis auf Taschengeld kürzen (ich bekam eh nicht sehr viel) und im Haushalt mußte ich eh immer viel helfen.

Einmal wurde mir unterstellt, ich hätte etwas geklaut, dabei hatte mir eine ältere Kollegin etwas geschenkt. Ich bekam schon hin und wieder eine Ohrfeige oder auch Prügel, aber die Prügel, die ich da bekam, obwohl ich gar nichts gemacht hatte, empfand ich am Schlimmsten.

Häufig wurde ich angebrüllt und gemein niedergemacht (bis etwa 30 Minuten lang), da wäre mir eine schnelle Watschen fast lieber gewesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebesentzug.....

Führt zu Deprivation. Ist tatsächlich auflösbar. Lohnt sich, diese Mühe auf sich zu nehmen. In jedem Alter. 

Wird hier immer noch beworben von sogenannten Antwortenden. 

Wird in der Fachwelt immer mehr als Folter bezeichnet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich hier so lese was für Strafen manche abbekommen haben, komme ich mir ziemlich verwöhnt vor.

Das 'schlimmste' für mich war Hausarrest oder Badezimmer putzen müssen.

Für unsere Grosse wäre das schlimmste wahrscheinlich Handy Verbot und für unsere Kleine, nicht in den Reitunterricht gehen zu dürfen.
Bestrafungen gehören aber nicht zu unserer Erziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Verbote wie Taschengeld kuerzen oder Hausarrest oder aehnliches

Also bei mir (weiblich ,14) eig nur sowas wie Hausarrest und Handy +Laptop Entzug aber kommt ja auch darauf an was man angestellt hat :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Liebesentzug oder boeses Gesicht, Schweigen, alleingelassenwerden

neben psychischen und physischen Misshandlungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Liebesentzug oder boeses Gesicht, Schweigen, alleingelassenwerden

Meine Mutter hat 3 Monate nicht mehr mit mir geredet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Koerperliche Schmerzen durch Schlagen oder so

Ich glaube das erklärt sich von selbst.

Bin Männlich und 17 Jahre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?