Was war eurer Meinung nach der bedeuteste Physiker?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Isaac Newton 60%
Werner Heisenberg 20%
Maxwell 20%
Max Planck 0%
Stephen Hawking 0%
Nikola Tesla 0%
Albert Einstein 0%

11 Antworten

Die Frage wäre, woran misst man Bedeutung. Wenn man das daran misst, welchen Einfluss die Person auf Wissenschaft und unser Denken hat, gibt es zunächst 4 Physiker, die deswegen herausragen, weil sie ganz neue Zweige der Physik begründet haben und unser Weltbild damit nicht nur verfeinert sondern entscheidend erweitert haben:

Isaak Newton: begründete die Physik der Erde (Physik des Mesokosmos)
Albert Einstein: begründete die Physik des Universums (Physik des Makrokosmos)
Max Planck: begründete die Physik des unsichtbar Kleinen (Physik des Mikrokosmos)
Ilya Prigogine: begründete die Physik des Lebens (Physik des Biokosmos)

Mit seiner Theorie Dissipativer Strukturen, für die Prigogine 1977 den Nobelpreis erhielt, leitete er die größte wissenschaftliche Revolution seit Newton ein, die im Moment in vollem Gange ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Isaac Newton

Ich dachte kurz Albert Einstein, aber ich finde Isaac Newton hat das Grundgerüst zu einer der wichtigsten Wissenschaften die es gibt gelegt. Die Erkenntnis über die Schwerkraft, des Lichts, er war der größte meiner Meinung nach! Albert Einstein hat seine Theorien verfeinert und teilweise wiederlegt (Zeit ist relativ) aber trotzdem!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte Galilei nicht unerwähnt lassen, selbst wenn er nicht im engeren Sinne ein Physiker war.
Konnte er aber auch nicht sein, weil er, wenn man es streng nimmt, überhaupt erst die Grundlagen für etwas gelegt hat, das den Namen »Physik« wirklich verdient.
Wer Newton den Vater der Klassischen Physik nennt, muss Galilei ihren Großvater nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tesla war kein Physiker, sondern Erfinder. Keine einzige bedeutende physikalische Theorie geht auf ihn zurück.

Hawking ist eher unbedeutend. Ja gut, er hat die Hawking-Strahlung bei schwarzen Löchern entdeckt.

Die anderen sind bedeutend. Aber es fehlen auch einige.

Wer eindeutig mehr geleistet hat als Einstein, ist Paul Dirac. Nur ist er eher introvertiert gewesen. Und Quantenmechanik macht natürlich nicht so viel her wie Relativitätstheorie. Ja, Einstein hat den Nobelpreis für den photoelektrischen Effekt bekommen. Aber sonst hat er im Gegensatz zu Dirac auch viel Unsinn zur Quantenmechanik beigetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nox101 05.05.2016, 15:21

Tesla studierte Physik , Mathematik und Technik.

0
segler1968 05.05.2016, 20:49
@Nox101

Ja, und hätte er auch den Abschluss geschafft, wäre er zumindest Physiker. Wie gesagt: keine bedeutende Theorie geht auf ihn zurück.

0

Ich meine, Fragen wie diese führen am Ende zu kaum mehr Erkenntnis als die, welches das bedeutendste Elementarteilchen sei.

Isaac Newton wußte, wie abhängig jeder noch so große persönliche Beitrag von dem Netzwerk all der anderen ist, die dazu Vorarbeit geleistet und Inspiration gegeben haben. An seinen Kollegen Robert Hooke schrieb er:

Wenn ich weiter geblickt habe, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stehe.

Freilich läßt das Interesse, das unsere Kultur Hierarchiepyramiden und dem Erklettern ihrer Toplevel zuwendet, einiges über sie selbst erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermisse Wolfgang Pauli, das Gewissen der Physik.

„Ich wusste, dass er ein Genie war, nur vergleichbar mit Einstein. Als Wissenschaftler war er sogar größer als Einstein. Aber er war ein völlig anderer Typ Mensch, der in meinen Augen nicht Einsteins Größe erreichte.“

Max Born

: in seiner Ausgabe seines Briefwechsels mit Einstein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tesla gehört nicht in diese Liste. Er war Erfinder wie Edison.

Humor an: Tesla hat das Elektroauto erfunden. Humor aus.

Deine Frage kann man nicht beantworten. Die Arbeiten der Physiker bauen aufeinander auf. Ohne Kepler kein Kopernikus. Ohne Kopernikus kein Newton usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nox101 05.05.2016, 15:32

Tesla war auch Physiker. Und hat die Grundlagen für unsere heutige Welt gelegt. Ohne Tesla wären wir weit zurück.

0
Maxwell

Für mich als E-Technik Student eindeutig Maxwell... ;) natürlich haben die anderen auch überragendes geleistet und Einstein und Planck gelten ohnehin als Begründer der modernen Physik heute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Newton und Einstein.

Tesla hat in dieser Liste übrigens nichts verloren, das war nur ein unbedeutender Bastler, ein Ingenieur. Physiker war er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Isaac Newton

Newton hat die Grundlagen geschaffen, auf denen alle anderen aufbauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isaac Newton

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?