Was war eure längste Autofahrt?


03.12.2020, 15:44

und wie lange?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gut 1500 km in einem Rutsch bis an die Côte d'Azur...

22 Stunden Ochsentour in der französischen Ferienzeit als alle auf dem Weg nach Süden waren. Endlose Staus auf der Autobahn mit kostenloser Lebensmittel und Getränkeversorgung. Ich sage nur: Nie mehr!

Heute plane ich Tagesetappen von deutlich unter 1000 Kilometern, mache auf jeden Fall Zwischenübernachtungen wenn die Gesamtstrecke länger ist und wechsle mich auch bei diesen Tagesetappen mit meiner Frau für eine entspanntere Reise auf jeden Fall ab.

Was meinst du mit "kostenloser Lebensmittel und Getränkeversorgung"?

0
@toomuchmoon5

Danke für den Stern. Kurz vor Lyon ging damals mehrere Stunden gar nichts mehr und dann kam ein französischer Hilfsdienst durch die Rettungsgasse gefahren und hat kostenlos Lunchpakete an die im Stau Stehenden verteilt.

0
@toomuchmoon5

Diese Frage habe ich mir auch schon mal gestellt, habe es selbst aber noch nie erlebt. Allerdings meine ich, dass schon mal in den Nachrichten gesehen zu haben vom ADAC

1

In einem Rutsch:

Yellowstone National Park / USA nach Calgary / Alberta / Kanada.

In Etappen:

Miami, New Orleans, St. Louis, Denver, Mount Rushmore, Yellowstone National Park, Reno, San Francisco, Los Angeles.

Meine längsten Fahrten am Stück, also ohne Übernachtung oder längere Pausen dazwischen:

Frankfurt - Tarragona (ca. 1450 km) und zurück

mehrmals Frankfurt - Barcelona (ca. 1350 km) und zurück

mehrmals Frankfurt - Cote d´Azur (ca. 1.100 km) und zurück

einmal Skagen (Dänemark) - Frankfurt (ca. 1.050 km) nur zurück, denn Hinfahrt war mit Zwischenübernachtung in Hamburg.

Hallo hey,

meine längste Autobahnfahrt war eher eine kurze 🤪. Das war so circa eine halbe Stunde. Ich habe auch erst seit Ende Februar diesen Jahres meinen Führerschein und derzeit bekomme ich sowieso meine Bahnkosten erstattet. Deshalb fahre ich auch aktuell nicht. Mehrere Stunden am Stück zu fahren wären wahrscheinlich ziemlich anstrengend. Ich kenne es bei mir aus der Fahrschule, dass man teilweise in den ersten Stunden nach den absolvierten 90 Minuten wirklich richtig geschafft war. Es war neu und ungewohnt sich in einem Auto ständig auf diverse Verkehrssituationen zu konzentrieren. Nach der Fahrschule hatte ich dann weiterhin meist 1-2 mal pro Woche Fahrpraxis und fühlte mich besser. Aktuell bin ich aber seit 3 Monaten nicht mehr gefahren.

Viele Grüße,

Topspeed01 :-)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das müsste eine Autofahrt in den Dänemark-Urlaub gewesen sein. So ca 900 km.

Was möchtest Du wissen?