Was war die schlimmste Beleidigung, die ihr jemals bekommen habt?

6 Antworten

Das, was mich am meisten getroffen hat, an beleidigenden Worten was tatsächlich „Tierquäler“ Dazu muss man wissen, dass ich nicht nur liebende Katzenbesitzerin bin, sonder auch einen Hof mit Hühnern, Enten, Schweinen und Rindern habe. Dieser ist nicht nur Hobby, sondern gleichermaßen Beruf, wobei das Einkommen an zweiter Stelle steht. Bei mir, bzw. uns steht das Tierwohl an oberster Stelle (angefangen bei täglichen Weiden bzw. Koppelgang, individueller Betreuung für jedes Tier, über das Aufwachsen der Kälber mit Mutterkontakt, die Zucht Urrassen, die gesünder sind bis hin zu der stressfreien Schlachtung). Das natürlich nicht nur im Stall, sondern ebenso bei der Mahd (Schutz der Rehkitze und Insekten sowie alles was dazu gehört), des Durchforsten des Waldes (naturnah, vielfältig, langlebig) uvm. Wir wollen einfach den Schritt machen, zeigen, dass Nutztierhaltung anders geht wenn man nie wenig mehr zahlt. Doch viele Leute verbinden die Einnahmen mit Tier gleich mit Tierquälerei.

In diesem Sinne Leute: nehmt euch nicht alles zu Herzen und beurteilt andere nicht zu früh, am besten gar nicht.

Beim Schneeballkampf: "Du bist so dick dich kann man gar nicht verfehlen"

War nicht so angenehm, weiss aber nicht mehr ob das die schlimmste Beleidigung war.

Hei, fühl dich gedrückt, mach dir nen schönen Abend und hör nicht auf die anderen! :)

Danke sehr ☺️ Ich dir ebenso und ich wünsche dir viel Glück im Leben! 🍀

1

Oh je... das war irgendetwas, was sich über zwei bis drei Youtube Kommentarspalten Zeilen zog, weil irgendein kommentator nicht mit meiner Meinung bezüglich irgendeiner Handlung von Cersei Lannister zufrieden war.

Seltsamerweise bin ich in solchen Diskussionen meistens die mit den Argumenten, der Analyse und ohne Beleidigungen. Bemerkenswert, dafür, dass ich... naja, ich denke ich muss nicht reproduzieren, was ich für diese Person war.
Ich glaube es begann mit 'imbecile' und steigerte sich dann allmählich.

(Nebenbei... der Kommentar dazu war nicht wirklich gehaltvoller. Es wurden mir Aussagen unterstellt, die ich so nie getätigt hatte, dann kamen irgendwelche Behauptungen, die ich zuvor schonmal aufgegriffen und dagegen argumentiert hatte (natürlich ohne Änderung, weil Cersei natürlich IMMER NOCH objektiv hauptverantwortlich für die Rote Hochzeit war ) und natürlich wurde mehrmals betont, dass ich keine Ahnung von nichts habe und alles was ich schreibe Schwachsinn ist...
Immerhin in ganz gutem Englisch)

Es war als jemand meine Frau unflätig beleidigte. Als ich ihn daraufhin zur Rede stellte nannte er mich einen armseligen Proleten. Auf meine Warnung: dass sagen sie nicht noch einmal sagte dieser mit breitem Grinsen im Gesicht: du armseliger Prolet.

( hätte er nicht machen sollen. Mir brannten die Sicherungen durch und ich schlug ihm aus voller Drehung ins Gesicht. Ergebnis: Knockout. Mein Glück war dass es Zeugen gab und die Anzeige wegen Körperverletzung so ausging dass es Notwehr war.)

Hätte nicht gedacht dass ich mich dazu hab hinreißen lassen. Aber verdient hatte er es.

Wie heißt es so schön? Dicke Lippe riskiert!

Jemand sagte mal über mich, ich sei eine "Ratte". Das fand ich außerordentlich verletzend.

Was möchtest Du wissen?