Was war der totale Staat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein totalitärer Staat war zum Beispiel die Sowjetunion in der Stalinaera. Der Staat als Monster der alles auffrisst was sich gegen ihn wendet. Es genügt alleine schon der Verdacht. 

Totalitäre Staaten werden oft durch Führerfiguren verkörpert - diese Führer sind praktisch der Staat - oder umgekehrt, der Staat ist der (Ver)Führer. 

Totalitäre Staaten haben ein Gesicht - Kim Jong Un, Adolf Hitler, Joseph Stalin, Mao. Und sie verkörpern den Schrecken und den Terror des 20. Jahrhunderts. 

In der Offenbarung des Johannes gibt es das Bild vom Tier aus dem Abgrund - ein Symbol für den römischen Staat - der aber von den totalitären Systemen der Neuzeit weit entfernt war, trotz seiner brutalen Auswüchse. Aber der Keim dazu war im römischen Kaisertum schon angelegt. 

LA

Entweder entscheiden die Menschen alles selber (dann ist jeder ein Wolf, keine Sau hilft dir, und du mußt sehen, wie du alleine klar kommst - Beispiel Zentralafrikanische Republik oder Libyen) oder der Staat (Behörden) entscheidet alles und es wird auch geguckt, ob man schön brav ist. Alles wird überwacht, da kann man dann schon mal schnell im Arbeitslager verschwinden oder an Borreliose erkranken - Beispiel Nordkorea. Schau mal unter Hobbes und Leviathan nach.

Das III.Reich war der totale Staat (vor ihm gab es schon andere).
Alles war durchstrukturiert, diktiert, nach welcher Vorgabe auch immer.

Angefangen bei Hitlerjugend und RDM (Reichsbund Deutscher Mädchen), Prügelstrafe in der Schule, alles war auf Gehorsam getrimmt, gleich ob sinnvoll, oder nicht.

Wer im KZ landete war "selbst Schuld", eine bis heute typisch Deutsche Einstellung.
Bis zum Kadavergehorsam "siegen oder Untergang", wie Old Hitler noch bis zum Schluß meinte.

Gleichschaltung aller Staatsangehöriger. Platon hat ihn beschrieben und Thomas Morus und Orwell und Mao und Hitler und ....

Da ist dert "totalitäre Statt" gemeint, Mensch. Da sehe ich schwarz für die Prüfung. 

Was möchtest Du wissen?