Was war der Koreakrieg?

2 Antworten

Eine Kurzfassung des Koreakrieges:

Anmerkung: NK= Nordkorea; SK= Südkorea

Ein Versuch der koreanischen Wiedervereinigung war der
Koreakrieg, der am 25. Juni 1950 begann, als Truppen der Nordkoreanischen Volksarmee nach abwechselnden Grenzverletzungen beider Konfliktparteien die Grenze zu SK überschritten.

Daraufhin sind die nordkoreanischen Truppen nach SK einmaschiert und haben auch fast ganz Südkorea besetzt haben (bis auf einen kleinen Teil im Südosten von SK).

Erst durch das Eingreifen der USA und anderer Armeen (die UNO war auf SK´s Seite) konnten die nordkoreanischen Truppen wieder verdrängt werden (sogar sehr weit in den Norden von NK). Als die Amis immer näher in den Norden NK´s vordrangen, befürchtete China, dass die USA auch in ihr Land eindringen könnte und deshalb halfen sie NK noch mehr.

Am Ende gab es mehr als 4 Millionen Tote und die Grenze zwischen NK und SK wurde wieder ungefähr entlang des 38. Breitengrades gezogen, wo sie vorher schon war. Es wurde ein Waffenstillstandsvertag unterschrieben, jedoch bis heute kein Friedensvertrag unterschrieben.

--> Hier der Link zu einem Bewegbild, wo der Verlauf des Krieges zu sehen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Koreakrieg#/media/File:Korean_war_1950-1953.gif

Danke, Willy - wie immer eine sehr gute Antwort

0

Kim Il-Sung der erste erhabene Führer Nordkoreas hat mit seinen Militärs 1950 einen Angriff auf Südkorea verübt.

Daraus resultierte der Koreakrieg.

Das Ziel war, das gesamte Korea als kommunistisches Land unter Kim zu führen.

An der Seite der Nordkoreaner kämpften Chinesen, auf der der Seite der Südkoreaner die Amerikaner.

1951 kam es nach dem Stellungskrieg am Brückenkopf von Busan zu ersten Friedensverhandlungen.

Da die Verluste immens waren, konnten sich Süd und Nordkorea darauf verständigen, einen Waffenstillstand zu schließen (den Nordkorea heute als Sieg erachtet) und den Status vor dem Beginn von Kim Il-Sungs Erstschlag wiederherzustellen, also das Grenzgebiet zu achten.

Während die Chinesen noch 5 weitere Jahre seit Ende des Kriegs in Nordkorea stationiert blieben, sind die Amerikaner noch bis heute in Südkorea stationiert.

Diese Stationierung wertet Nordkorea bis heute als Provokation, da sie sich als Siegermacht in dem Konflikt sehen.

Ausserdem sind die Nordkoreaner davon überzeugt, dass die Amerikaner die einzigen sind, die einer Wiedervereinigung mit Südkorea im Weg stehen.

Was möchtest Du wissen?