was war der höhepunkt im kalten krieg?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi, Korea Krieg, Vietnam Krieg, Kuba Krise, Nachrüstungsbeschluß. Gruß Osmond Als Bundeskanzler trug Schmidt jedoch maßgeblich zum Zustandekommen des NATO-Doppelbeschlusses bei. Schon am 28. Oktober 1977 wies er in einer Rede vor dem International Institute for Strategic Studies in London auf die Gefahr einer unkontrollierten Aufrüstung im Bereich der Mittelstreckenraketen hin: Gelänge es nicht, diese in die Rüstungskontrollverhandlungen der Supermächte einzubeziehen, dann könne die Sowjetunion das bisherige strategische Gleichgewicht unterminieren. Ohne die SS-20 ausdrücklich zu nennen, wies Schmidt auf die gewachsene atomare Bedrohung Westeuropas hin: Solange ein sowjetischer Angriff hier letztlich nur durch atomare Vergeltung der USA abzuschrecken sei, zu der diese eventuell im Ernstfall nicht bereit wären, bleibe Westeuropa erpressbar. Daher forderte Schmidt die Bereitschaft der NATO zu eigenen Gegenmaßnahmen, wobei Verhandlungsangebote Vorrang haben sollten.[4]

Glaub, das war als Kuba, ehemals USA's bester Freund, kommunistisch wurde und somit eine Sowjetnation direkt vor der amerikanischen Küste nukleare Sprengköpfe lagern konnte.

Wenn ich mich nicht irre war das die Stationierung von Marschflugkörpern der Sowjet Union in Kuba. Bin mir da aber nicht 100% sicher.

Es gab eine Vielzahl von Höhepunkten. Der Kalte Krieg bezog sich ja nicht nur auf europäische Konflikte, sondern war weltweit ein einziger Kampf. Ich denke aber, wenn man alle Vorfälle zusammenfaßt, dann dürfte die Kuba-Krise die bedeutenste Krise gewesen sein.

eiserne vorhang? aufrüsten?

Cuba-Krise Oktober 1962

Was möchtest Du wissen?