was war der grund vom Vietnam und amerika krieg?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vietnam war eine Kolonie von Frankreich. Frankreich hatte während des 2. Weltkriegs noch Elitesoldaten dort. Aber Frankreich wurde besiegt und somit geschwächt (auch noch nach dem 2. Weltkrieg). Die Vietnamesen haben rebelliert für ihre Unabhängigkeit und da Frankreich nicht in der Lage war weitere Truppen dahinzuschicken, kam Amerika zur Hilfe. Im Grunde sollte Vietnam wieder unter der Kontrolle des Westens kommen, um die Interessen der Konzerne zu vertreten, weil Vietnam eine Arbeiterkolonie war, wo billige Produkte produziert wurden. Aber am Ende waren die Verluste der Amerikaner zu hoch und wurde sehr unbeliebt in Amerika selbst. Das eigene Volk hat sich dagegen gestreubt. Also hat Vietnam doch noch ihre Unabhängigkeit bekommen. Auch einer der Gründe, wieso sie Kommunistisch wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HSB66691
30.01.2016, 13:12

Oh ja, wurde während der Rebellion in Nord und Süd aufgeteilt und ein Waffenstillstandsvertrag unterzeichnet. Laut neuester veröffentlichte Dokumente, war der erneute Kriegsgrund eine False-Flag-Operation der USA. Sie haben mit einem Schlauchboot auf ihre eigenen Kriegsschiffe geschossen und es als vietnamesischen Angriff deklariert. Hat die CIA vor einigen Monaten veröffentlicht. Dies führte dann zum eigentlichen Vietnamkrieg.

0

https://de.wikipedia.org/wiki/Vietnamkrieg

Ganz kurz: Die USA wollten verhindern, dass das kommunistische Nordvietnam den Süden einnimmt und ganz Vietnam kommunistisch würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ost-/Westkonflikt, auch als Kalter Krieg bekannt. Siehe Stellvertreterkriege. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?