Was war der Grund für die Piraterie in der Karibik?

4 Antworten

Hast du Netflix? Dort gibt es eine spannende Doku über Piraten.

In Kürze: Viele Piraten sind in Wirklichkeit Freibeuter, d.h. sie haben einen Freibrief von irgendeinem Staat, diese und jene Schiffe zu erbeuten und zu vernichten, mit dem Ziel, die Handelsfähigkeit und die Präsenz des zu schlagenden Staates in der Region zu bremsen und zu schwächen. Daraus wurden dann einige abtrünnig, denn sie hatten nun regionale Macht, vom König mit Schiffen und Waffen ausgestattet, dass sie "ausversehen" den einen oder anderen eigenen Schiff plündern. Oder sie haben gar gleich zwei Freibriefe, zb einen Spanischen und einen Britischen - Folglich plündern sie spanische und britische Schiffe ganz legal in ihrer Doppelrolle.

Bin kein experte aber ich meine mal gehört zu haben, dass das mit dem Konflikt zwischen Spanien und Grossbritannien angefangen hat. Zum Beispiel hat Grossbritannien dann Leute angeheuert die spanische Schiffe angreifen sollten und als diese Leute gemerkt haben, dass die damit alleine viel mehr verdienen als sich von Grossbritannien bezahlen zu lassen, fing es an dass sie alle möglichen Schiffe plünderten.

naja, die schiffe mit gold aus der neuen welt sind gerade ausgelaufen, also noch nicht weit über den ozean verteilt. dadurch konnten die schiffe leichter gefunden werden. ausserdem konnten sich die piraten selbst gut auf den vielen inseln verstecken.

Was möchtest Du wissen?