Was war der Grund für den Ausbruch der Islamischen Expansion im Mittelalter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In den 630er Jahren starb nicht nur Mohammed, sondern die politische Situation war wie folgt: das oströmische Reich (Byzanz) war geschwächt, und auch das persische Reich (Sassaniden) stand nicht besser da. Beide hatten lange gegeneinander gekämpft, ohne dass es einen eindeutigen Sieger im Nahen Osten gab.

In diese Situation hinein konnte der neu entstandene Islam expandieren, die Araber ergriffen ihre Chance, neue Gebiete zu erobern (und dabei auch ihre Religion, ihre Kultur und ihre Sprache zu verbreiten).

So wurden Gebiete "arabisch", die es vorher nicht waren, z.B. Syrien, Ägypten und die nordafrikanischen Gebiete (Algerien, Marokko), und schließlich auch weite Teile Spaniens und Portugals. Auch nach Osten breiteten sich die Araber aus (bis nach Pakistan).

Später ging die Ostexpansion noch weiter (auch bis nach Malaysia).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Der Islam  wurde von Anfang an ,innerhalb eines knappen Jahrhunderts  ,im Wege seiner  "heiligen Kriege " zur Weltmacht  und Weltreligion .
  •  Der Islam verpflichtet die Muslime zum Dschihad ,es gibt 43 Stellen die im Koran vom Dschihad berichten .Zwei mal in  Zusammenhang mit dem inneren Kampf und 32 mal in Verbindung mit dem Kampf gegen die Ungläubigen. 
  • Auch die Haditen schreiben diesen Kampf vor über den Dschihad (Sahih Bukhari. so etwa hier :

1:2:35)

Abu Huraira berichtete, dass der
Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah hat demjenigen,
der auf Seinem Weg ausrückt, folgendes verheißen: "Wer zum Kampf ausrückt,
nur weil er an Mich glaubt und die Botschaft Meiner Gesandten bestätigt, den
werde Ich mit dem zurückkehren lassen, was er an Lohn oder Beute errungen hat
oder Ich lasse ihn ins Paradies eingehen."Würde es meiner Umma nicht
schwer fallen, so würde ich niemals hinter einer Truppe daheim bleiben und ich
würde mir stets wünschen, auf dem Weg Allahs getötet, dann wieder zum Leben
erweckt, dann wieder getötet, dann wieder zum Leben erweckt, dann wieder
getötet zu werden."
  

  • So muss man leider sagen, dass der Dschihad in den Schriften der Muslimen eine klare Forderung ist  ,und so wird auch klar dass der Islam im Grunde eher ein soziopolitisches System ist welche die Religiösen Gefühle seiner Anhänger instrumentalisiert .
  • Das ist einzigartig was Religions Schriften betrifft .Vergleichbares kannst du aus der Bibel  oder etwa ..dem Pali Kanon der Buddhisten nicht legitimieren .
  • Daher wird die Welt im Islam unterteilt im das :Dār al-Islām = Gebiete welche vom Islam kontrolliert werden .und Dār al-Ḥarb.= die Gebiete, die nicht von der Umma kontrolliert werden.Frieden  wird es erst geben wenn die ganze Welt dem Islam unterworfen ist .Das erklärt dann leider auch die  Islamische Angriffskriege in  der Neuzeit :

      

  •  1202 der muslimische General Aibak  erobert

die indische Stadt Kalinjar und  versklavt 50000 Bewohner 

Sultanat Delhi .General Qutb-ud Din 

Aiback übernimmt durch  Meuchelmord des Herrschers  die Macht  im 

LAnd am Indus und gründet die So genannte Mamluken Dynastie

 1206-

  • 1290 DAs ganze Land wird zwangs islamisiert ..es fällt später als Konkurs masseans ebenfalls islamische Mongolen
  • 1389 Schlacht auf dem Amselfeld : Ein christliches Heer  der Serben ,Bosnier und Bulgaren  wird von einem Muslimischen Heer vernichtend geschlagen ...Die Christlichen Balkanstaaten werden unterworfen eine grausame Unterdrückung beginnt       
  • 1453 Eroberung Konstantinopel ,der christliche Kaiser fällt im Kampf .       
  • 1479 Eroberung  Euböa ..Massakerund Versklavung der Einwohner .
  • 1480 Eroberung von Otranto ...1481rückeroberung durch ein Christliches Heer .      
  • 1492 wurde mit Granada das letzteKönigreich in West Europa zurückerobert ..Piraterie im Mittelmeer wird durch Muslime zum Alltag und schrecken ...der Bevölkerung ; Portugal ,Spanien s und Italein ..sogar bis Dänemark ,Irland und Island ...
  • 1499 Türken fallen bei  Friaule einund bedrohen Vicenza      
  • 1521 Eroberung von Belgrad
  • 1526 Schlacht von Mohacs ..Muslime erobern Ungarn und bedrohen Wien.
  • 1526 Grossmogul  BAbur erobertUsbekistan und  Afghanistan  das Sultanat Dehli .Agra undLahore ..·       
  • 1529 Belagerung Wiens  scheitert der Rückzug bedeutet für die anliegende Bevölkerung Brandschatzung...(Bratislava und  Pressburg ) und Sklaverei ,sie werden auf dem Markt von Istanbul (Konstantinopel ) verkauft ! 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?