Was war der Auslöser für den Beginn der Hochindustrialisierung in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als genügend Energie für den Betrieb diverser Maschinen bereitstand. Die Industrialisierung begann mit der Dampfmaschine, sie machte aber einen Quantensprung nach dem Werner von Siemens 1866 den Doppel-T-Anker und damit den Drehstrom erfand. Die Idee den Dreiphasendrehstrom für Motoren einzusetzen hatte 1887 Friedrich Haselwander, der aber seine Erfindung nicht patentierte. Das machte später die AEG und Haselwander schaute in die Röhre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das werden liberal-kapitalistische Theoretiker nicht gerne hören aber das war der Staat in Person einer Führungsriege, die das Reich mit "Blut und Eisen" geschmiedet hat. Das darfst du aber nicht in einer BRD-Schule so präsentieren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Auslöser" finde ich als Begriff schwierig für eine Entwicklung, die kontinuierlich verlief - wichtig war die Gründung des Deutschen Reiches und damit der Vereinheitlichung des Wirtschaftsraums, dem Wegfall von Zollschranken. Aber schon vorher gab es die Zollunion, es wurde die Eisenbahn ausgebaut, Fabriken gegründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im technischen Bereich waren es Neuerungen in der Elektroindustrie, im Bereich der Chemie sowie der Stahlindustrie.

Im politischen Bereich war es die Reichseinigung 1871 sowie die (beginnende) Herrschaft der Großbourgeoisie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

z.B. die Erfindung der Dampfmaschine und des elektrischen Stroms. Verwendung von Transmissionsriemen zur Massenproduktion, Einführung von Fließbandarbeit.

Damit verbunden hohe Beschäftigungsrate und Kaufkraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auslöser, d.h. Initialzündung war der Bau der Eisenbahn quer durch Deutschland. Dadurch konnten Kohle und Stahl überall hin transportiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Große magnaten wie Friedrich Krupp und Thyssen sowie große Firmen wie Bayer und BASF gehören auch dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?