Was war der Auslöser dafür dass Tibet und China wieder Frieden schließten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Tibet

Dieses Land wurde hin und her geschupst. Indien, die Englaender und letztlich nam es China unter seine Fittiche.

Indien und England hinterliessen unklare Verhaeltnisse in Tibet zurueck. Als China Tibet anektierte und es eine Klage bei der UNO gab, war diese ueberfordert und belies es bei der chinesischen Besetzung. 

Der Dalai Lama ging ins Exil und tingelt bis Heute durch die Welt, um Unterstuetzung heischend fuer "sein" Land.

Die Wahrheit ist, China baut in Tibet Strassen und andere Anlagen, die Tibeter widerum verteilen sich auch in China und umgekehrt Chinesen nach Tibet.

Dieses Volk, mit ihren Steinzeitzustand, waere nie aus der Huefte von selbst gekommen, somit ist derVorgang nicht ganz sauber, allerdings eine Alternative gibt es nicht.

Es gibt keinen Frieden zwischen China und Tibet. China hat Tibet widerrechtlich anektiert und unterdrückt mit Gewalt jeden Widerstand und jede Separationsbewegung. Tibet ist ein Teil von China. Frieden gibt es deshalb nicht.

Kaninchenhelpi 28.06.2017, 13:20

okey aber heute gehört doch Tibet zu China und die Buddhisten werden nicht mehr ( so stark ) unterdrückt. Da muss doch etwas passiert sein?🤔

0
tinalisatina 28.06.2017, 13:24
@Kaninchenhelpi

Passiert ist das, was immer passiert, wenn die einen die Macht und die Gewalt haben und die anderen darauf verzichten, ebenfalls Gewalt anzuwenden: Die einen (also die Buddhisten) werden weiterhin unterdrückt. Man gibt ihnen ein paar kleine Zuckerstückchen, lässt sie ein wenig von der Leine und wenn sie nicht zu sehr bellen ist es ok. Wenn nicht, marschieren mal wieder die Soldaten.

Ansonsten hat China einige Millionen Nicht-Buddhisten in Tibet angesiedelt und faktisch alle wichtigen Posten damit besetzt. Sie haben also eine Menge Druckmittel.

Auch mit der Entführung des eigentlichen Panchen Lama und der Einsetzung eines eigenen, der mehr spurt.

0

Was möchtest Du wissen?