Was war dass (Schlafparalyse)?

3 Antworten

Hey also ich hatte schonmal einen ähnlichen vorfall, habe auch wie du schilderst das komplette Zimmer gesehen als wäre es real. Aber Kleinigkeiten fielen mir auf zb das am Fenster eine Bahn lang fuhr obwohl da keine Bahnen lang fahren und sowas. Hatte dann noch Atemnot und dachte ich sterbe jeden Moment bis ich aufwachte. Das war echt richtig heftig. Habe sowas öfter aber nicht im selben rhytmus. Was da gut hilft ist ruhig und gleichmäßig zu atmen, am besten wenn du schon das Gefühl von Taubheit im Körper bekommst die Augen Garnicht aufmachen, auch wenn du "wach" bist. Das hat mir oft geholfen, die schlafparalyse zu umgehen da ich manchmal auch richtig gruselige hallo's hatte. Seitlich zu schlafen hilft da auch, man ist anfälliger wenn man auf dem Rücken schläft. Aber solang es nicht häufig Auftritt solltest du dir keine weitern Sorgen machen.

Lg

Klingt typisch für Schlafparalyse, Halluzinationen muss man dabei nicht haben, ich hab sie ständig, sei froh das du keine hast, macht es noch deutlich gruseliger.

Danke für deine Antwort nur ich bin mir ein bisschen unsicher ob dass wirklich eine war weil ich hatte noch nie eine und kann es sein dass das jetzt noch öfter vorkommt vielleicht auch mit Halluzinationen? Außerdem hatte ich schon öfter Träume wo ich mich nicht bewegen konnte aber diesmal war es total echt ich sah ja sogar mein Zimmer, mein Kissen und mein Bett und so etwas..

0
@Lunaschmand

Kann sein das es nochmal vorkommt, muss aber nicht. Ich hab beim einschlafen gerne mal Halluzinationen, dann mach ich meine Augen zu, sehe aber trotzdem noch mein Zimmer. Ich würde wirklich von Schlafparalyse ausgesehen. Ich hatte auch schon Träume wo ich dachte ich wäre wach und würde mich in meinem Zimmer bewegen, aber das fühlte sich anders an.

0

Danke für deine Hilfe :)

0

Meine ersten schlafparalysen waren der horror. Ich kannte sowas bis dahin noch gar nicht. Erst durch das Internet fand ich raus was da mit mir passiert lol

Wie oft hättest du denn schon welche und hättest du dabei auch irgendwelchen komischen Erscheinungen? Ich denke du weißt was ich meine wenn du dich auch im Internet informiert hast ?

0

Es fing bei mir das erste Mal mit 14-15 oder so an. Ich dachte ich bin wach und konnte mich nicht bewegen und eine Gestalt stand neben meinem Bett. Und ich habe ein ganz schlimmes dröhnen gehört ,kann das Geräusch gar nicht beschreiben. So ähnlich passierte es viele Nächte danach. Bis ich rausfand was das ist. Dann versuchte ich das auszunutzen um in klärt Räume zu gelangen, dies klappte aber nicht so richtig. Jetzt hatte ich aber schon sehr lange keine schlafparalyse mehr

0

Klarträume* und Ahja das mit den Fingern und Zähnen habe ich auch immer gemacht

0

Zähen*. Verdammte autokorrektur

0

Schlafparalyse? Kommt das öfters vor?

Hey Leute, vor kurzem hatte ich eine Schlafparalyse. Also ich habe erst normal geträumt. In dem Traum hat der alte Beste Freund von meiner Besten Freundin mir was erzählt hat. Dies wollte ich dann meiner Freundin erzählen aber das geling mir in diesem Traum nicht. Dann dachte ich, ich wär aufgewacht und meine Freundin würde vor mir sitzen. Ich hab dann angefangen ihr zu erzählen was der Junge mir erzählte doch dann hab ich panik bekommen dass sie plötzlich vor mir sitzt. Ich hab sie gefragt was sie hier macht. Sie fing an zu lachen. Dann war sie verschwunden und als ich dann nochmal meine Augen öffnete, sah mein Zimmer so aua als wär es vernebelt also rieb ich mir meine Augen und es war wieder normal. Ich hab meine Augen geschlossen und dann kam es mir so vor als wär die Wand hinter mir ein riesiger Magnet der meine Beine gegen meinen Willen angezogen hat. Ich öffnet meine Augen und die Jacken die gegenüber von mir hingen fingen an sich zu bewegen als wären da tanzende Geister drin. Ich bekam Panik und wollte meine Mutter rufen dich das ging nicht und bewegen konnte ich mich auch nicht.

Erst gestern habe ich erfahren dass es sich um eine Schlafparalyse handelt.

Kommt das öfters vor? Haben viele Leute sowas?

...zur Frage

Wie läuft bei euch die Schlafparalyse ab und findet ihr es wirklich so schlimm wie manche sagen?

...zur Frage

Traumdeutung - nicht bewegen können und kein Licht anmachen können?

Eigentlich glaube ich kaum an so etwas und deute nicht viel in Träume hinein, aber dieser verfolgt mich seit meiner Jugend. Ich habe auch schon einiges über Schlafparalyse gelesen, aber das scheint es für mich nicht ganz zu treffen.

Ich träume immer wieder mal - mal öfter, mal für ein paar Monate gar nicht - das ich genauso wie ich einschlief aufwache und mich kaum bewegen kann. Nicht weil etwas weh tut oder ähnliches, es ist mehr ein 'von einer unsichtbaren Kraft freikämpfen müssen' als würde jemand einen erdrücken oder man hätte ein lähmendes Gift bekommen gegen das man ankämpfen muss. Fakt ist jedoch es kostet viel Kraft und dauert lange, aber es funktioniert sich daraus zu befreien. Der einzige Unterschied zu dem realen Leben besteht darin, dass das Licht aus ist. Egal ob vorher welches an war und egal welche Uhrzeit ist, es ist immer dunkel. Panisch kämpfe ich mich dann immer mit den schweren Gliedern zum nächsten Lichtschalter, schalte ihn ein aber es passiert nichts. Wenn ich mich in den nächsten Raum quäle passiert dasselbe. Kein Licht geht an. Meist höre ich dann ein gruseliges Geräusch, sehe etwas gruseliges oder irgendetwas beginnt mich zu verfolgen. Ich versuche schreiend zu fliehen, komme irgendwann an den Punkt wo ich die Augen schließe und wenn ich sie wieder öffne liege ich wieder im Bett... wieder unfähig mich zu bewegen und das ganze geht von vorne los. Das wiederholt sich in einen dieser Träume oft bis zu fünf oder sechsmal ehe ich wieder aufwache - unabhängig davon wie lang ich tatsächlich schlafe.

Vielleicht kennt jemand sich ein bisschen aus und kann mir irgendetwas dazu sagen?

...zur Frage

Hattet ihr schonmal ne schlafparalyse?

Hattet ihr schon sowas ? Wenn ja dann schreibt mal bitte was passiert ist mich interessiert das

...zur Frage

Schlafparalyse oder nur ein Traum?

Als ich heute morgen aufgewacht war, wollte ich mir direkt wieder schlafen legen aber kurz bevor ich eingeschlafen war hatte ich irgendwie so ein geräusch gehört. Nach dem Geräusch war ich mir sicher das jemand neben mir chips essen würde also direkt neben meinem bett liegt halt auch ne chipstüte und es hörte sich auch genauso an. Danach merkte ich auch wie jemand an meinem bett kratze und daraufhin such drauf sprang und das erinnerte mich direkt an meine katzen die ich früher hatte weil die das auch gemacht hatten. Als ich dann dahin gucken wollte konnte ich mich nicht bewegen aber hatte auch irgendwie keine angst und wenn dann nur ein wenig. Ich glaube ich konnte nichtmal wirklich meine augen öffnen. Aber dann bekam ich etwas panik und versucht es mit aller kraft und wenige sekunden später hatte es auch geklappt also ich konnte mich bewegen und alles war wieder gut. Das problem ist jetzt aber, das ich nicht weiß ob das eine richtige schlafparalyse war oder ob ich nur geträumt habe, weil meine erinnerungen daran auch immer verschwommener werden. Anfangs war ich mir sicher das wäre eine schlafparalyse aber mittlerweile glaube ich eher das es ein traum war weil es mir jetzt iwie so unwahr vorkommt, aber dieses Gefühl habe ich generell manchmal auch bei anderen sachen. Nun wollte ich euch fragen was ihr denkt, war das wohl eine richtige Schlafparalyse oder eher ein Traum? Und nur zur Info, ich hatte bis jetzt sonst noch nie eine schlafparalyse oder einen Klartraum oder sowas in der Art. Daaaaanke schonmal im Vorraus <3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?