Was war das Ziel des Faschismus?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, Faschismus (Italien) ist aus dem Kommunismus bzw. Sozialismus nach dem 1. Wk entstanden. Es wurde zwischen Sowjetkommunismus und Kapitalismus ein dritter Weg gesucht. Quasi ein nationaler Sozialismus, für die kleinen Leute in Italien, die Arbeiter, Bauern, Die Kommunisten sahen daraufhin alles, was antikommunistisch war, als faschistisch an. Generell kann man wie folgt verallgemeinern: Faschismus (F) strebt einen totalitären Staat an (wie die Kommunisten (K)). F will alle Bürger in den Staat einbinden, otganisatorisch, Ausbildung, Gleichschaltung (wie bei den K). Nationale Belange, nationale Ehre, nationale Bewaffnung, Militärstärkung) standen im Vordergrund (ähnlich wie bei den K). Du bist nichts, das Volk ist alles/Gemeinnutz geht vor Eigennutz (wie bei den K). Linke/Sozialisten und Großbürgertum wurden verachtet und bekämpft (wie bei den K). Also große Schnittmenge mit den Kommunisten. Was Wunder, war Mussolini doch selbst früher extrem linker Kommunist/Sozialist gewesen. Gruß Osmond http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Faschismus.html

Dankeschön :)!

0

Der Faschismus hat sich aus dem Sozialismus entwickelt. Während es das Ziel des Sozialismus war, die Rechte und den Wohlstand aller Arbeiter weltweit zu fördern, wollte der Faschismus ursprünglich ausschließlich die nationalen Arbeiter fördern, während Unternehmer und ausländische Arbeiter als Gegner betrachtet wurden. Zu einer Partei des Großkapitals ist der Faschismus eigentlich erst in Deutschland mutiert.

Meinst du das Ziel des Faschismus unter der Führung Hitlers oder im allgemeinen?

Allgemein!

0

Was möchtest Du wissen?