Was war das größte Aussterben in der Geschichte der Erde?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Uhhh... Meteoriteneinschlag, alle Dinosauriers sterben bla bla bla...

Das eigentlich größte massensterben findet jetzt statt. Allein in den letzten 500 Jahren (des ist nichts im Vergleich zum Alter der Erde) starben rund 50% der lebenden Tierarten aus. Selbst der meteoriteneinschlag hat weit nicht so viele ausgerottet und erst recht nicht in so kurzer Zeit

Statistisch sterben täglich 5 Tierarten aus, heißt die aktuelle Zeit ist die, in der am meisten Lebewesen aussterbeb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beantworter1112 01.07.2016, 14:26

Die Dinos waren es nicht, dass habe ich im Dinopark gelesen. Aber wer es letztendlich war... stand da nicht.

0

Mehrmals kam es zum Massenausterben, so vor 500 Millionen Jahre solll die Erde von einem Gammablitz getroffen worden sein, da gingen ersteinmal alle Lebenslichter aus.

Laut Atsrophysikern könnte das wiedergeschehen, nur weiß aktuell niemand was genau bei Eta Carinae los ist, da der Stern schlappe 7500 Lichtjahre entfernt ist.
Der Gammablitz könnte seit 7.000 Jahren oder seit 1000 Jahren bereits in Richtung Erde unterwegs sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf einmal? Das war dann wahrscheinlich die Zeit der Dinosaurier... Ansonsten kann an fast nicht ovn einer "Zeit" sprechen, da es immer passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beantworter1112 01.07.2016, 14:26

Die Dinos waren es nicht. Das habe ich im Dinopark gelesen, aber was das größte Massenaussterben war stand da nicht.

0

Das passiert immer laufend und ständig, das is nach wie vor sehr real. Der Mensch ist daran schuld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das grösste bekannte Massenaussterben war zur Perm-Trias Grenze.

https://de.wikipedia.org/wiki/Perm-Trias-Grenze

Durch was dieses Massenaussterben ausgelöst wurde, ist noch nicht zu 100% geklärt. Es spricht jedoch mehr für Vulkanismus als einen Meteoriteneinschlag:

"Als Hauptursache für das Artensterben gilt gegenwärtig eine Reihe von Vulkanausbrüchen über einen Zeitraum von 165.000 bis 600.000 Jahren. Ein Beleg dafür sind die bis zu 3000 m mächtigen Flutbasalt-Ablagerungen des Sibirischen Trapps, die in der fraglichen Zeit entstanden und die eine Fläche von etwa 7 Millionen km² bedeckten."

"Im Sommer 2006 wurde in der Antarktis in Wilkesland der Wilkesland-Krater mit einem Durchmesser von bis zu 500 km entdeckt, möglicherweise der Einschlagskrater eines Meteoriten. Gegen die Ursache eines Meteoriteneinschlags am Ende des Perms wird allerdings oft das Fehlen des in Meteoriten etwa 1000-fach häufiger als auf der Erde vorkommenden Iridiums in den entsprechenden geologischen Schichten (im Gegensatz zum Artensterben vor 65 Millionen Jahren an der Kreide-Tertiär-Grenze) angeführt. Impaktforscher geben jedoch zu bedenken, dass nicht alle Meteoriten einen gleich hohen Anteil an Iridium mit sich führen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das jetzige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es dürfte sich dabei wohl um den Meteoriteneinschlag in Yucatan handeln. 

http://www.nationalgeographic.de/aktuelles/meteoriteneinschlag-loeste-das-dinosauriersterben-aus

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Beantworter1112 01.07.2016, 14:31

Die Dinosaurier waren das bekannteste Massenaussterben, nicht das Größte. Zu dem gibt ea mehrere Theorien wie sie ausgestorben sind... Vulkanausbruch, Meteor und Klimawandel.

2
earnest 01.07.2016, 17:48

Inzwischen haben mich die Argumente von Australis überzeugt.

Offenbar war nicht das spektakulärste Massensterben das umfassendste.

2

Was möchtest Du wissen?